Mickys Elefant

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Mickys Elefant
Mickey's Elephant
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle: ???
Uraufführung: 01. Oktober 1936
Titelheld: Micky Maus
Regie: Dave Hand
Animation:
Drehbuch: Vernon Stallings
Produktion: Walt Disney
Musik: Albert Hay Malotte
Länge: 8:14 Minuten

Der Cartoon Mickys Elefant (im Original Mickey's Elephant ) kam am 10. Oktober 1936 in den USA in die Kinos. Micky bekommt einen Elefanten geschenkt, mit dem vor allem Pluto ein Problem zu haben scheint.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Der Rajah von Ghaboon schenkt Micky den kleinen Elefanten Bobo als Spielgefährten für Pluto. Deshalb baut Micky dem Rüsseltier eine Hütte in der Form eines kleinen Elefanten. Bevor der Kleine die Hütte betreten darf, will Micky sie vorher noch anstreichen. So lange soll sich der Kleine mit einem Ball vergnügen, den Micky ihm reicht. Also spielt der kleine Elefant munter drauf los. Er wirft den Ball von sich, saugt ihn mit seinem Rüssel wieder an und wirft ihn dann wieder fort. Mal spielt er damit Baseball, mal spielt er damit Golf. Hinter dem Zaun läuft Pluto fröhlich vorbei. Überrascht bleibt er stehen, als der Ball durch ein Loch am Boden des Zauns herausrollt. Er schnuppert daran, als der Ball auch schon wieder hinter den Zaun fliegt. Dies wiederholt sich erneut. Beim dritten Mal fliegt der Ball etwas weiter weg, sodass Elmar mit dem Rüssel nach dem Ball sucht. Dabei saugt er zwei Mal versehentich Pluto an. Als dieser panisch fliehen möchte, packt er ihn am Schwanz und zieht ihn unterm Zaun durch. Zu Beginn noch ganz panisch, beruhigt sich Pluto, als Elmar ihn fallen lässt. Pluto mag den kleinen Elefanten nicht, weshalb er zuerst knurrt, dann ihn anschnauzt und schließlich geht. Doch der kleine Elefant hat Gefallen an Pluto gefunden. Deshalb folgt er ihm nach. Weil er sich dabei aber an Plutos Schwanz festhebt, kommt es zum Konflikt. Pluto bellt Elmar an und dieser trötet zurück. Erschrocken eilt Pluto in seine Hundehütte, wo er sich versteckt. Da taucht der Teufel aus seinem Kopf heraus auf. Er hetzt Pluto weiter gegen Elmar auf, indem er ihm erzählt, dass der kleine Elefant seinen Platz einnehmen würde. Dies zeigt er unter anderem daran auf, dass der Elefant eine neue Hütte bekommt, während Plutos Hütte fast kaputt ist. Deshalb soll er dem Elefanten zeigen, was Sache ist. Knurrend geht Pluto auf das Rüsseltier zu. Doch als Elmar fröhlich wieder zu tröten beginnt, weicht Pluto erschrocken zurück. Der Teufel ist entsetzt und hält ihn für einen Feigling. Dann überzeugt er ihn, dem kleinen Elefanten roten Pfeffer ins Gesicht zu pusten, was Pluto sogleich macht. Doch der Plan geht nach hinten los. Durch den Nießer wird Pluto samt schlechten Gewissen in die Hundehütte geweht. Auch Micky muss aufpassen, als Elmar durch das Nießen Werkzeuge auf ihn schleudert. Mit einem Brett kann er diese abfangen. Dann versucht Micky Elmars Nießen zu stoppen. Mit dem Taschentuch vorhalten funktioniert es nicht, daher knotet er ihm den Rüssel zu. Nun hopst Elmar jedes Mal ein Stück nach hinten, sobald er nießt. Nach einiger Zeit entknotet sich der Rüssel. Dadurch weht Elmar nicht nur Micky davon, sondern zerstört mit dem Nießen auch seine Hütte. Schadenfroh schauen Pluto und sein Teufel dem Ganzen zu. Doch da weht Elmar mit einem noch kräftigerem Nießen Plutos Hütte davon. Der Teufel findet das nach wie vor komisch, doch der Teufel lacht sich schlapp. Deshalb schlägt Pluto ihn mit seiner Tatze kaputt. Verärgert schaut Mickys Hund die Zuschauer an. Der Cartoon endet.

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]