Pferderennen mit Hindernissen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Pferderennen mit Hindernissen
The Steeple Chase
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle: ???
Uraufführung: 30. September 1933
Titelheld: Micky Maus
Regie: Burt Gillett
Animation: ???
Drehbuch:
Produktion: Walt Disney
Musik: Frank Churchill
Länge: 7:47 Minuten

Der Cartoon Pferderennen mit Hindernissen (im Original The Steeple Chase) kam am 30. September 1933 in den USA in die Kinos. Weil Mickys Pferd zu betrunken vom Alkohol ist, nimmt Micky mit zwei Stalljungen in Pferdeverkleidung an einem Pferderennen teil.

Figuren[Bearbeiten]

  • Micky Maus
  • Minnie Maus
  • zwei Stalljungen
  • Pferd Donnerhuf (Thunderbolt)
  • alter Colonel
  • Bienen
  • weitere Teilnehmer
  • diverse Besucher

Handlung[Bearbeiten]

Ein großes Pferderennen ist für den heutigen Tag angekündigt, bei dem es 50.000 Dollar zu gewinnen gibt. Der alte, schwerhörige Colonel, der im Rollstuhl sitzt, setzt seinen letzten Dollar auf das Pferd Donnerhuf. Micky als Jockey will für den Colonel den Sieg auf dem Pferd einbringen. Der Colonel weißt die Stalljungen an, das Pferd schon mal zu satteln, woraufhin diese sogleich loseilen. Micky und Minnie schieben den alten Mann in seinem Rollstuhl zum Zuschauerraum. Die beiden Stalljungen putzen erst das Pferd, dann den Sattel. Währenddessen hat Donnerhuf eine Flasche Alkohol entdeckt, die er leertrinkt. Ganz erschrocken bemerken die beiden Stallburschen den Vorfall. Weil das Pferd zu betrunken ist, gelingt es ihnen nicht, es zu satteln. Micky macht sich vom Colonel auf zum Stall. Minnie mahnt noch mal um die Wichtigkeit des Sieges. Als Micky am Stall ankommt, stellt er erschrocken fest, dass das Pferd die Stallburschen reitet. Er schimpft das Pferd aus. Doch das ist zu betrunken, um die Kritik ernst zu nehmen. Derweil gehen beim Rennen die Pferde an den Start. Micky und den beiden Stalljungen gelingt es trotz verschiedener Mittel nicht, Donnerhuf wieder auf die Beine zu kriegen. Da kommt Micky eine Idee. In einem Kostümladen kauft er für die beiden Stalljungen eine Pferdeverkleidung. Mit diesen geht er dann an den Start. Minnie und der Colonel können sie durch ihre Ferngläser sehen und freuen sich darüber. Der Startgong ertönt. Die Pferde laufen los. Micky hat einige Startschwierigkeiten, weshalb er auf dem letzten Platz liegt. Während die anderen Reiter die Hürden überwältigen, müssen die drei in die Trickkiste greifen. Letztendlich mühen sie sich aber doch durch jedes Hindernis. Neben einer Sprungpassage wächst ein Baum, dessen Ast über das Hindernis ragt. An diesem Ast hängt ein Bienennest. Jedes Mal, wenn einer der Reiter darüber springt, streift der Schweif des Pferdes das Nest. Die Bienen kommen dann verärgert heraus, ziehen sich aber schnell wieder zurück. Als Micky mit dem Kopf des Pferdes das Nest zum Wackeln bringt, reicht es den Tierchen endgültig. Zudem gelingt es dem letzten Stalljungen nicht über den Zaun zu spingen. Die Bienen greifen mit voller Wucht an und stechen dem vermeintlichen Pferd in den Hintern. Dadurch gelingt es dem Stalljungen im Kostüm über den Zaun zu springen. Doch die Bienen geben nicht auf. Immer wieder stechen sie auf kreative Weise zu. So jagen sie Micky auf seinem Pferd bis zur Ziellinie, sodass sie als erster durchs Ziel gehen. Micky bleibt an der Zielschnur hängen und fällt dann zu Boden. Die anderen Reiter trampeln über ihn hinweg. Donnerhuf wird zum Sieger erklärt. Jubel bei den Besuchern, besonders beim Colonel und Minnie. Die beiden Stalljungen werden jedoch noch von den Bienen weitergejagt über die Hügel. Micky wird auf die Tribühne getragen, wo er einen Blumenkranz in Form eines Hufeisens umgelegt bekommt. Man stellt ihn zudem ein Mikro hin, damit er einige Worte sagen kann. Aufgeregt, wie er ist, verhaspelt er sich beim Sprechen. Alle lachen amüsiert. Der Cartoon endet.

Rassismuskritik[Bearbeiten]

Die Stalljungen haben das stereotype Aussehen von Schwarzen, nämlich dunkle Haut und dicke Lippen.

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]