Picknick mit Kindern

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Picknick mit Kindern
Orphans' Picnic
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle: ???
Uraufführung: 15. Februar 1936
Titelheld: Micky Maus
Regie: Ben Sharpsteen
Animation:
Drehbuch:
Produktion: Walt Disney
Musik: Albert Hay Malotte
Länge: 7:37 Minuten

Der Cartoon Picknick mit Kindern (im Original Orphans' Picnic) kam am 15. Februar 1936 in den USA in die Kinos. Micky und Donald geben für die Waisenkinder ein Picknick aus. Dabei wird vor allem Donald von den Kleinen in Mitleidenschaft gezogen.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

An einem schönen Tag bringen Donald und Micky die Mäuse-Waisenkinder zun einem Picknick im Park. Micky fährt den Transporter, in dem die Kinder sitzen. Donald dirigiert die singenden Kleinen. Im Park angekommen, lädt Micky die Kinder ab. Sogleich stürmen die Waisenkinder den Park, wo sie freudig herumtoben und miteinander spielen. Derweil bereitet Donald das Picknick vor, während er dazu tanzt und singt. Einer der Kleinen schleicht sich an, um sich ein belegtes Sandwich zu stibitzen. Als Donald das sieht, schnappt er sich den Kleinen und entwendet ihm das Sandwich. Ehe er ihn fortschickt, schimpft er ihn noch aus. Doch da entwendet ihm ein Kind, das sich in den Bäumen versteckt hat, das Sandwich mithilfe eines Regenschirms. Weitere Kinder klauen sich den Kuchen, was Donald nicht mehr verhindern kann. Derweil spielen die anderen Kinder mit Micky blinde Kuh. Sie binden ihm mit einem Tuch die Augen zu. Micky ist mit einem Seil umwickelt, das eines der Kinder schnell zieht, sodass Micky sich im Kreise dreht. Nachdem er seinen Drehwurm überwunden hat, sucht er nach den Kindern. Diese treten hin und wieder in den Hintern. Micky jagt ihnen hinterher und knallt dabei gegen einen Baum. Sogleich fallen einige Kinder herunter. Micky nimmt die Binde ab. Gemeinsam lachen sie. Donald holt die gedeckten Kuchen aus dem Korb. Doch trickreich, wie die Kleinen sind, gelingt es ihnen, alle Kuchen von Donald zu entwenden, was diesen sehr ärgert. Schon kommen weitere Kinder als Indianer verkleidet aus ihren Verstecken hervor. Dabei gelingt es einer Dreiergruppe mit Bogen und Pfeil, an dem eine Schnur gebunden ist, weitere Schichten eines Kuchens zu klauen. Donald, der versuchte mit dem Kuchen davonzurennen, steht nun mit leeren Händen. Als er sich wieder ärgert, bekommt er eine Schaukel ins Gesicht geschleudert, wodurch er in den Picknickkorb geschleudert wird. Wieder klauen sich die Waisen mithilfe von Spießen, die an Schnüren gebunden sind, sich das Essen von der Picknickdecke zu stibitzen. Weil er das nicht verhindern konnte, ärgert sich Donald stark. Ein Waisenjunge beobachtet, wie sich eine Biene in eine Blume begibt. Er pflückt die Pflanze, um sie Donald als Entschuldigungsgeschenk zu überreichen. Dieser beruhigt sich daraufhin und lobt den Kleinen. Während Donald an der Blume schnüffelt, schleicht sich der Kleine davon. Schon schwirrt die verärgerte Biene um den Erpel herum. Die anderen Waisenkinder lachen. Donald versucht die Biene zu verscheuchen, was ihm vorerst auch gelingt. Sie schwirrt zurück in ihr Bienennest. Donald denkt, diesen Kampf gewonnen zu haben und geht davon. Da provoziert ihn die Biene durch Zungerausstrecken, was den Erpel im Matrosenanzug dazu verleitet, einen Stein Richtung Bienennest zu werfen. Das Nest wird zerstört und eine Schar wütender Bienen jagt hinter Donald her. Er versucht sich in einem Busch zu verstecken, doch die Bienen zerstören das Gewächs. Dann flüchtet er in einen hohlen Baumstamm, in dem die Bienen ihm folgen. Einen Waisenkind rollt einen Stein einen Abhang hinab, der den Ausgang verschließt. Somit wird Donald von den Bienen in Mitleidenscahft gezogen. Ihm gelingt es aber, eine hohle Stelle aufzubrechen und zu flüchten. Ehe die Bienen ihm nachfolgen können, verschließt er die offene Stelle ebenfalls mit einem Stein, der neben dem Baumstamm liegt. Eilig läuft er davon. Als die Kinder sehen, dass Donald zurückkommt, verstecken sie sich schnell in die Büsche. Der wütende Donald will die Kinder mit einem Stock verprügeln, doch sie schwenken die weiße Fahne und bitten um Entschuldigung. Donald akzeptiert das Friedensangebot nicht. Erst als ihm eines der Kinder ein Sandwich reicht, wird er milder. Was er jedoch nicht weiß, ist, dass die Kleinen zuvor eine Biene in das Sandwich gepackt haben. Nachdem er den ersten Bissen getätigt und geschluckt hat, schwirrt die Biene wie wild in seinem Körper herum. Nach wildem Hin und Her kommt die Biene dann endlich aus seinem Schnabel geflogen. Währenddessen singen die Kinder fröhlich das Lied von der Herfahrt. Doch Donald ist einfach nur mies gestimmt. Der Cartoon endet.

Musik[Bearbeiten]

  • La Cucaracha

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]