Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Pluto Gets the Paper : Spaceship

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pluto holt die Zeitung: Pluto und das UFO
Pluto Gets the Paper : Spaceship
Noposter.PNG
© Disney • Quelle: keine
Uraufführung: Kinopremerie: 12. Februar 1999, TV-Premiere: 22. Mai 1999
Titelheld: Pluto
Produzent: Stephen Swofford
Regisseur: unbekannt
Drehbuch: unbekannt
Musik: unbekannt
Animation: unbekannt
Länge: 1:30 Minuten

Am 12. Februar 1999 feierte der Cartoon Pluto Gets the Paper : Spaceship gemeinsam mit der Disneykomödie Der Onkel vom Mars seine Kinopremiere. Mit diesem Cartoon der für die neue Serie Neue Micky Maus Geschichten produziert wurde startete man die Produktion einer ganzen Reihe neuer Disney-Cartoons die meistens im Fernsehen ausgestrahlt. Wenig später wurde der Cartoon schließlich am 22. Mai 1999 im Fernsehen in der Serie Neue Micky Maus Geschichten ausgestrahlt.

Figuren und ihre Sprecher[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Pluto wurde von den Aliens entführt (© Disney)

Pluto wird von Micky beauftragt die Zeitung zu holen. Stolz trottet er nach draußen und hebt die Zeitung auf. In diesem Moment wird Pluto von einem UFO entführt und muss mehrere Transformationen über sich ergehen lassen. Schließlich wird Pluto zu groß und wird vom Raumschiff zurück auf die Erde gebeamt.

Hier liefert Pluto schließlich die Zeitung bei Micky ab.

Mickys Rückkehr ins Filmbusiness[Bearbeiten]

Nach dem vorerst letzten Micky Maus Cartoon The Simple Things aus dem Jahre 1954 wurde es um Mickys Filmskarriere erstmal ruhiger. Erst 1983 kehrte die kleine Maus wieder auf die Kinoleinwand mit dem Klassiker Mickys Weihnachtsgeschichte zurück. Trotz dieses kleinen Erfolges wurde erst 7 Jahre später der Micky Maus Cartoon Der Prinz und der Bettelknabe produziert. 1995 folgte schließlich Runaway Brain in dem Micky sich mal von einer anderen Seite als der bisher bekannten Seite zeigte. Allerdings waren seine Auftritte und die seiner Kollegen in neuen Produktionen eher dünn gesäät. Erst 1999 kehrten die Disneyhelden mit Micky an Spitze in der Reihe Neue Micky Maus Geschichten zurück. Für diese Reihe wurden viele neue Cartoons produziert. Der Startschuß für diese Cartoons bildete dieser kleine Cartoon der es sogar auf die Kinoleinwand geschafft hat. Nach dem Ende der 25-teiligen Serie war für die Cartoon Helden noch lange nicht Schluß, danach durfte Micky sogar sein eigenes Clubhaus in der Reihe Mickys Clubhaus leiten. Diese 52-teilige Reihe enthielt ebenfalls einige neue Cartoons. Im Jahr 2004 folgte schließlich der Film Micky, Donald, Goofy: Die drei Musketiere.

Weblinks[Bearbeiten]