Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Vergiss es!

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vergiss es!
Forget it
Erstveröffentlichung: 11.03.2002
Entstehungsdatum: 2001
Storycode: D 2001-095


Story: Don Rosa
Zeichnungen: Don Rosa
Seiten: 13
Deutsche Übersetzung: Peter Daibenzeiher, Jano Rohleder
Deutsche Erstveröffentlichung: Micky Maus Magazin 15/2002
Weiterführendes

Ind.PNG Infos zu

Vergiss es!

beim Inducks

Die Geschichte Vergiss es! (engl. orig. Forget it) wurde im März 2002 erstveröffentlicht. Sie wurde von Don Rosa geschrieben und gezeichnet und auf deutsch von Peter Daibenzeiher, später von Jano Rohleder übersetzt. Sie hat eine Länge von 13 Seiten.

Handlung[Bearbeiten]

Fräulein Rührig durchschaut den Zauber
Gundel zündet ihre Bombastik-Buffbombe
Donald erinnert sich an sein letztes Zusammentreffen mit Gundel
Dagobert und Donald haben vergessen, wie man steht bzw. geht
Dagobert kann sich nicht mehr an Gundel erinnern
Dagobert überwältigt Gundel
Dagobert trickst Gundel aus
Gundel verschwindet

Nachdem Dagobert Donald widerwillig für seinen Arbeitstag bezahlt, verlässt Donald Dagoberts Arbeitszimmer. Im Vorraum, wo Fräulein Rührig sitzt, begegnet er Gundel Gaukeley, die seine Gestalt angenommen hat. Donald und Fräulein Rührig schlagen Alarm, woraufhin Gundel eine Bombastik-Buff-Bombe zündet. Donald rennt sofort zu Dagobert und warnt ihn vor Gundel. Wärend sie sich noch an ihr letztes Zusammentreffen mit Gundel erinnern, stellen sie einen von Daniel Düsentrieb konstruierten Schutzwall mit einer Kanone auf, welcher jeder Art von Magie trotzt. Inzwischen hat Gundel Fräulein Rührig außer Gefecht gesetzt und ihren „Bing! – Du bist blöde!“-Zauberstab gezogen, der bewirkt, dass jeder der von ihm getroffen wird und dann seinen eigenen Namen hört, nichts mehr mit den Worten anfangen kann, die er zuletzt gehört hat. Mit einem Trick gelingt es Gundel, Dagobert und Donald mit ihrem Zauberstab zu verzaubern. Nun klaut sie Dagobert seinen Glückszehner und lässt die Beiden mit Hilfe ihres „Bing! – Du bist blöde!“-Zauberstabs vergessen, was ein Telefon ist, wie man die Wachen ruft und wie man eine Tür öffnet.

Nun wissen Donald und Dagobert nicht mehr, wie die Tür von Dagobert Arbeitszimmer zu öffnen ist. Fräulein Rührig, die nicht von dem Zauber betroffen ist, „befreit“ die beiden. Dagobert und Donald nehmen die Verfolgung mit Donalds 313er auf. Als sie Gundel gerade eingeholt haben, ruft sie Donald und sagt ihm, er solle das Lenkrad gut festhalten. Da er immer noch unter Gundels Zauber steht, vergisst er nun, wie man ein Lenkrad benutzt. Donald kann nicht bremsen und fährt mit Vollgas in das Taxi rein, mit dem Gundel geflüchtet ist.

Tick, Trick und Track finden ihre Onkels und fragen sie, ob sie noch gehen und stehen können. Daraufhin kann Dagobert nicht mehr gehen und Donald nicht mehr stehen. Als Tick Donald sein Fahrrad geben will, vergisst Donald, wer Tick ist. Jetzt nehmen sie wieder die Verfolgung auf und fahren mit dem Rad bis zum Entenhausener Flughafen. Dort angekommen, möchte Dagobert einer Angestellten des Flughafens Gundel beschreiben, er vergisst allerdings, wer Gundel ist und wer ihm überhaupt seinen Glückszehner gestohlen hat. Donald soll Gundel nun beschreiben, er vergisst allerdings, wie man redet. Nun geht Gundel an Dagobert vorbei, dieser merkt das gar nicht. Donald macht ihn durch sein Gegrunze auf Gundel aufmerksam.

Es gelingt Dagobert nun, Gundel zu überwältigen. Als er ihre Tasche öffnen will, bekommt er eine Buffbombe und Gundel eine Ladung von ihrem „Bing! – Du bist blöde!“-Zauberstab ab. Gundel verschwindet mit einem Helikopter und erzählt dem Piloten, dass sie endlich ihr großes Ziel erreicht hat. Der Pilot gratuliert ihr (er nennt auch ihren Namen) und sie vergisst daraufhin, was sie vorhat und warum sie Dagobert hasst.

Bei Donald und Dagobert lässt der Zauber langsam nach. Um zu erfahren, warum sie Dagobert hasst und was sie eigentlich vorhatte, kommt sie zurück und fragt Dagobert. Er erzählt Gundel, sie würde ihn hassen und wolle ihm eine Münze (Dagoberts Glückszehner) andrehen, auf der ein Fluch lastet. Gundel gibt ihm die Münze zurück und verschwindet hämisch lachend.

Am Ende lässt Donald Dagobert vergessen, dass er schon bezahlt worden war und streicht nochmal den gleichen Lohn ein.


Deutsche Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]