Wie man Baseball spielt

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wie man Baseball spielt
How to play Baseball
Goofybaseballeins.png
© Disney • Quelle: fandom
Uraufführung: 04. September 1942
Titelheld: Goofy
Regie: Jack Kinney
Animation: Les Clark, Marc Davis, Hugh Fraser etc.
Drehbuch: Dick Kinney, Sylvia Moberly-Holland
Produktion: Walt Disney
Musik: Paul Smith
Länge: 8:09 Minuten

Der Cartoon Wie man Baseball spielt (im Original How to play Baseball) kam am 04. September 1942 in den USA in die Kinos. Goofy zeigt auf lustige Art und Weise wie Baseball gespielt wird.

Figuren[Bearbeiten]

  • Goofy in verschiedenen Variationen
  • Erzähler

Handlung[Bearbeiten]

Goofy als Baseballspieler (© Disney)

Zu Beginn wird Grundlegendes zum Baseballsport erklärt, welche Sportutensilien bspw. benötigt werden oder wie ein Stadion aufgebaut ist. Ebenso wird auf die Position und Anzahl der Spieler sowie den Ablauf des Spiels eingegangen, was durch eine Veranschaulichung aber sehr chaotisch und verwirrend wirkt. Als nächstes wird auf die Sportkleidung eingegangen. Goofy tritt hier als Vorzeigemodell auf. Angesprochen werden die gemütliche Kleidung sowie die Socken und Schuhe. Im Anschluss geht der Erzähler auf die Rolle des Pitchers und des Schlagmanns ein. Auf lustige Art werden unterschiedliche Würfe veranschaulicht, bei denen der Schlagmann Schwierigkeiten beim Treffen des Balls bekommt.

Nachdem alles erklärt wurde, steht laut Zeitungsbericht das entscheidende Spiel in der Worldseries bevor. Es spielen die Blue Sox gegen die Gray Sox. Zu sehen ist das letzte Inning für die Zuschauer. Dem Schlagmann gelingt es den Ball zu treffen und trotz Hindernisse auf der Strecke, sicher an der ersten Base anzukommen. Der Läufer kommt nach einigem Hin und Her an der zweiten Base an. Weil der Werfer den Schlagmann mit dem Ball am Kopf trifft, darf dieser zur ersten Base gehen. Der Werfer ist nun sehr nervös, da nun zwei Bases besetzt sind. Der Schlagmann lässt den nächsten Wurf am Schläger abprallen. Die drei Spieler der Blue Socks haben Schwierigkeiten damit, den Ball zu fangen und an die erste Base zu werfen. Damit sind nun alle drei Bases besetzt.

Beim letzten entscheidenden Wurf liegen die Nerven blank. Sowohl Pitcher als auch Schlagmann sind so nervös, weshalb sie stark schwitzen. Der Ball wird geworfen und so stark zurückgeschlagen, dass sich die Wolle im Flug vom Ball löst. Während die Läufer von Base zu Base rennen, um ins Ziel zu kommen, versuchen die Spieler der gegnerischen Mannschaft den Ball wieder aufzubinden und das Knäul zur Homebase zurückzuwerfen. Beide Spieler treffen so knapp im Ziel ein, dass die Entscheidung beim Schiedsrichter liegt, wer als Erster an der Homebase war. Als der Schiedsrichter zugunsten der Blue Sox entscheidet, protestiert der Spieler der Gray Sox und bedroht den Schiedsrichter. Deshalb entscheidet er sich schnell um, was jedoch den Spieler der Blue Box verärgert. Letztendlich kommt es aufgrund dieser knappen Entscheidung zu einer Rangelei und Schlägerei zwischen Schiedsrichter, Spielern und Fans. Mit einem ironischen Unterton lobt der Erzähler den Nationalsport Amerikas, der vermeintlich die Meinungsfreiheit fördert. Zu sehen ist die amerikanische Flagge, die im Wind weht.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Originalsprecher Deutsche Sprecher
Goofy George Johnson -
Erzähler Fred Shields -

Trivia[Bearbeiten]

  • Dieser Cartoon ist auf der DVD-Sammlung Walt Disney Kostbarkeiten: Goofys gesammelte Geschichten zu finden.
  • Dies war der erste der "Wie man"-Cartoons, in denen Goofy eine Sache lustig veranschaulichte, während ein Erzähler trocken den Sachverhalt erklärt.
  • Auf Wunsch des Filmproduzenten Samuel Goldwyn wurde der Cartoon produziert und 1942 als Vorfilm zum Titel The Pride of the Yankess gezeigt.

Weblinks[Bearbeiten]