Chip 'n Dale Rescue Rangers 2

Aus Duckipedia
Version vom 26. Februar 2021, 20:43 Uhr von Sonic (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Chip 'n Dale Rescue Rangers 2
Chip and dale2.JPG
Titelbildschirm

(© Disney/Capcom)

Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release: Dez. 1993 JPN.png
Jan. 1994 USA.png
Sep. 1994 EU.png
Systeme: NES
Genre: Jump ’n’ Run


Am 29. September 1994 veröffentlichte Capcom das Spiel Chip and Dale: Rescue Rangers 2 für das NES in Europa. Tokuro Fujiwara war wieder wie beim ersten Teil der ausführende Produzent. Das Spiel ist auch in der Spielekollektion The Disney Afternoon Collection erhältlich.

Charaktere[Bearbeiten]

Screen nach beendeten Level (© Disney/Capcom)

Story[Bearbeiten]

Al Katzone ist aus dem Gefängnis entflohen und versucht die Urne eines ägyptischen Pharaos zu stehlen, die von bösen Geistern beseelt ist, um sie auf die Welt loszulassen. Um mögliche Rettungsversuche der Rettungstruppe schon im Vorfeld zu verhindern, lässt Al Katzone vom Wasser-Kaninchen eine Bombe in einem Schnellrestaurant platzieren. Die Rettungstruppe eilt zur Hilfe und muss feststellen, dass die Bombe nur ein Fake war.

Das Wasser-Kaninchen verrät nun zwar Al Katzones Pläne, der hatte aber genug Zeit um mit der Urne zu verschwinden. Die Rettungstruppe beschließt, Al-Katzone aufzuspüren und ihm die Urne wieder abzunehmen.

Spielbeschreibung[Bearbeiten]

Wie bereits im ersten Teil übernimmt der Spieler die Rolle von Chip oder Chap, wobei das Spielprinzip fast 1 zu 1 vom Vorgänger übernommen wurde. Es ist auch wieder möglich, zu zweit gleichzeitig zu spielen. Grafik und Steuerung wurden überarbeitet und auch die Bosse fordern den Spieler nun mehr heraus. Im Gegensatz zum ersten Teil folgt der Spieler nun einer in Zwischensequenzen erzählten Story, die aber leider alles andere als logisch ist. Auch gibt es keine optionalen Level wie im Vorgänger mehr.

Warum das Spiel floppte[Bearbeiten]

Der Boss des 1. Levels: Wasser-Kaninchen (© Disney/Capcom)

Eigentlich merkt man diesem Spiel an, dass sie eine Kopie des Originals war. Der Handlungsablauf hat jetzt allerdings animierte Bilder bekommen. Samson und Trixie laufen auf dem Bildschirm herum, aber man merkt dass das Spiel nicht lebendig genug gehalten wurde. Die Gegner sind zwar schlauer als im ersten Teil, dennoch merkt man der Story und dem Spielablauf an, dass dies nur ein Remake ist. Außerdem war die Serie bereits damals auf den absteigenden Ast.

Rezeption[Bearbeiten]

Das Spiel setzt einfach da an, wo der erste Teil aufgehört hat. Es ist eine indirekte Fortsetzung des ersten Teiles. Sie macht trotz der obengenannten Kleinigkeiten einen Heidenspaß. Insgesamt erhielt das Spiel überwiegend positive Kritiken.