Disney Cruise Line

Aus Duckipedia
Version vom 17. Mai 2021, 11:22 Uhr von Mattes (Diskussion | Beiträge) (→‎Flotte)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Disney Cruise Line (© Disney)

Die Disney Cruise Line ist eine amerikanische Kreuzfahrtlinie, welche im Besitz und Betrieb der Firma Walt Disney Parks and Resorts ist. Die WDPaR, mit Firmensitz in Celebration in Florida, ist wiederum eine Tochterfirma der Walt Disney Company. Präsident des Unternehmens ist Karl Holz. Die Firma betreibt das Disney Cruise Line Terminal in Port Canaveral, welches die Disney Dream und die Disney Fantasy beheimatet. Die Disney Magic ist im Hafen von New York und Galveston beheimatet, während man die Disney Wonder im Hafen von Los Angeles, Seattle, Vancouver und Miami antreffen kann. Außerdem gehört zur Disney Cruise Line die Insel Castaway Cay. Im Jahr 2012 besaß die Disney Cruise Line fast 3% des weltweiten Marktanteils für Kreuzfahrten.

Flotte[Bearbeiten]

Disney Cruise Line hat drei weitere Schiffe bestellt, die in den Jahren 2021, 2022 und 2023 fertiggestellt werden sollen. Jedes Schiff wurde in Zusammenarbeit mit Walt Disney Imagineering entworfen und gebaut.

Kreuzfahrten[Bearbeiten]

Disney Cruise Line bedient die Karibik, die mexikanische Riviera und den alaskischen Kreuzfahrtmarkt.

Die Disney Cruise Line besitzt auch eine eigene Insel auf den Bahamas namens Castaway Cay

Die Schiffe legen meist von Port Canaveral in Florida, teilweise aber auch von Puerto Rico oder von Galvestone, Texas, ab und fahren in einer bestimmten Route durch die Karibik zur Castaway Cay. Zur Seereise gibt es die Möglichkeit, eine Kombination mit dem Aufenthalt im Walt Disney World Resort zu buchen.[1]

Die meisten Kreuzfahrten dauern 4 bis 7 Nächte, mit Ausnahme der Kalifornien-Route, in der das Schiff von Florida über den Panamakanal nach Kalifornien fährt.[1]

Seit Mai 2007 fährt die Disney Magic (4 Sterne) im Sommer auch im Mittelmeer. Der Anlaufhafen ist Barcelona; weitere Stationen sind Italien, Frankreich und Griechenland.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]