Professor Marlin

Aus Duckipedia
Version vom 26. November 2023, 11:09 Uhr von Entenfan (Diskussion | Beiträge) (interessante Geschichte ergänzt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prof. Marlin (rechts) (© Disney)

Professor Marlin (ital. Marlin) ist promovierter Physiker und Erfinder einer Zeitmaschine, die im Keller des archäologischen Museums von Entenhausen aufbewahrt wird. Er ist verheiratet mit seiner Frau Anni, die allerdings nur selten erwähnt wird, und kennt Micky Maus und Goofy über seinen Kollegen Professor Zapotek.

Auftritte[Bearbeiten]

Professor Marlin tauchte zuerst in der Geschichte „Das Geheimnis der Mona Lisa“ / „Topolino e il segreto della Gioconda“ (Panzerknacker & Co 9), von Bruno Concina und Massimo De Vita auf. Meistens arbeitet er Hand in Hand mit Professor Zapotek, übernimmt dabei aber vor allem den technischen Teil. Daher kommt es regelmäßig zu Diskrepanzen und Wortgefechten zwischen den beiden Gelehrten, die nicht selten in einem kleinen Handgemenge enden.

Eines der wenigen Abenteuer, in denen Marlin ohne seinen Kollegen Professor Zapotek in Erscheinung tritt, stellt Der Zufall und die Reise ins All (LTB 238) dar, in welchem der Erfinder Marlin auf der technischen Grundlage der Zeitmaschine einen Teletransporter (Beamer) entwickelt hat.

In der Geschichte Rettung in der Zeit (u.a. LTB Spezial 67) wird Marlin in seinem Haus von den Handlangern eines mit Professor Zapoteks im Clinch liegenden Archäologen entführt, da der Schurke durch Zufall von der Existenz der Zeitmaschine erfahren hat und nun Marlin erpresst. Der schlaue Marlin gibt vor den Augen von Professor Zapotek und Micky Maus vor, den Bedingungen des bösen Archäologen zuzustimmen, schickt seine Freunde jedoch wenige Tage in der Zeit zurück, damit Micky und Zapotek verhindern können, dass der Bösewicht jemals von der Zeitmaschine Kenntnis bekommt.

Äußeres[Bearbeiten]

Zapotek und Marlin (© Egmont Ehapa)

Marlin trägt einen knielangen Laborkittel und häufig dazu eine karierte Hose. Er hat eine Brille mit überdimensionierten Brillengläsern auf und unter seiner relativ großen Nase wächst ein Schnauzbart. Er hat braunes, in manchen Heften auch rotes, langes Haar.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Wie man in der Geschichte „Der Liebe zarte Bande“ (erschienen in LTB 188) erfährt, hat er einen Prototypen seiner Zeitmaschine bereits während seines Studiums angefertigt. Mit diesem konnten Micky und Goofy, die in einer Geschichte in der Vergangenheit festsaßen, heimlich in die Gegenwart zurückkehren; der Prototyp wurde dabei jedoch zerstört. In der selben Geschichte erfährt man auch, dass Marlin seine Frau Anni bereits zu Studienzeiten kannte und sie ihm bei der Konstruktion des Prototypen der Zeitmaschine behilflich war. Ob sie von der Existenz der gegenwärtigen Zeitmaschine im Museumskeller weiß, ist nicht bekannt.

Siehe auch[Bearbeiten]