Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Dick Lundy

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dick Lundy im Jahr 1933 (©JoeCampana)

Richard „Dick“ James Lundy (*14. August 1907 in Michigan; †7. April 1990 in San Diego, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Trickfilmzeichner und Regisseur.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Richard Lundy wurde am 14. August 1907 in Michigan geboren. Er war einer der ersten Trickfilmzeichner der Disney-Studios. Bereits 1928 war er bei dem Cartoon Steamboat Willie beteiligt.

In den 30er Jahren arbeitete er hauptsächlich an Micky Maus Cartoons wie zum Beispiel Pluto's Judgement Day und Thru the Mirror von 1936.

1937 arbeitete er an einigen Szenen für den Film Schneewittchen und die sieben Zwerge. 1939 führte er zum ersten Mal für den Donald Duck Cartoon Sea Scouts Regie.

1940 animierte er Szenen für Daisy Ducks ersten Cartoonauftritt Mr. Duck Steps Out. Ab 1940 führte er für einige Donald Duck Cartoons Regie. Beispiele hierfür sind The Riveter, A good Time for a Dime und The Village Smithy.

1945 wechselte er zu den Walter Lantz Studios. Seine erste Regiearbeit war dort der Horrorcartoon Enemy Bacteria (1945). Hier animierte er hauptsächlich Woody Woodpacker und Andy Panda Cartoons. 1957 zeichnete nicht mehr fürs Kino sondern für The Woody Woodpacker Show im Fernsehen.

Während den 60er und 70er Jahren arbeitete er für die Hannah Barbara Studios und zeichnete für Die Familie Feuerstein, Scooby Doo, Where Are You? und The Yogi Bear Show.

In den 80er Jahren wurden viele alte Cartoons aus den Archiven ausgegraben. Für Mickey Mouse Disco wurden viele seiner alten Szenen wiederverwendet. Dies machten auch die Walter Lantz Studios und verwendeten die alte Woody Woodpacker Show wieder unter dem Titel Woody Woodpecker and His Friends.

Dick Lundy verstarb am 7. April 1990 in San Diego.