Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Edward Colman

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edward Colman (auch Cohen oder Coleman) (*25. Januar 1905; †24. Januar 1994) war ein US-amerikanischer Kameramann, der bei zahlreichen Disney-Erfolgsfilmen die Aufnahmen leitete. Zu den bekanntesten Projekten, an denen er mitwirkte, gehört Robert Stevensons Mary Poppins, nach dem Buch von P.L. Travers und The Love Bug, rund um den VW-Käfer Herbie. Edward Colman wurde zwei mal für seine Arbeit für einen Oscar der Academy of Motion Picture Arts and Sciences für seine Arbeiten nominiert, ging aber beide male leer aus.

Biographie[Bearbeiten]

Mary Poppins brachte Colman eine Oscar-Nominierung (©Disney)

Edward Colman wurde am 25. Januar 1905 in den Vereinigten Staaten von Amerika geboren. Seine ersten Gehversuche im Bereich des Films absolvierte er in den Dreißiger-Jahren, noch nicht bei den Walt Disney Pictures. Der erste Film, an dem er 1930 mitwirkte, wurde unter der Regie des weltbekannten Multi-Millionärs Howard Hughes produziert. In dieser Zeit arbeitete Colman auch im Bereich der Spezaileffekte. Nach einigen wenigen Filmen in den Vierzigerjahren wurde er 1954 zum ersten mal von Disney unter Vertrag genommen - für Richard Fleischers (1916-2006) 20.000 Meilen unter dem Meer. Hier arbeitete er nur als Assistent, erst gegen Ende der Fünfzigerjahre stieg er zu einer der bedeutendsten Personen bei Disney im Bereich der Kameratechnik auf und war bei darauffolgenden Sets oft der Leiter dieses Bereiches. So wurde er für The Absent Minded Professor erstmals für einen Oscar nominiert, ging aber am Ende leer aus. Bis zu seiner Pensionierung 1968, nach den Dreharbeiten an My Love Bug war er an quasi allen wichtigen Realfilmprojekten der Studios beteiligt. Dazu gehört auch das Musical Mary Poppins, weswegen er 1965 ein zweites mal für den Oscar nominiert wurde.

Sein Bruder, Ben Colman (1907-1988) war ebenfalls Kameramann. Edward Colman starb sieben Jahre nach seinem jüngeren Bruder am 24. Januar 1995 in Newport Beach, California (USA) eines natürlichen Todes. Er wurde 89 Jahre alt und verpasste den Beginn seines Neuzigsten Lebensjahres nur um einen Tag.

Auszeichnungen[Bearbeiten]