Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Entenhausener Wäldchen

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Entenhausener Wäldchen ist eine Welt, die vorallem in den sehr frühen Ausgaben der Micky Maus auftaucht. Es ist ganz in der Nähe der Stadt Entenhausen, manchmal werden deren Bewohner sogar mit einbezogen.

Bewohner[Bearbeiten]

Die einzelnen Personengruppen treten meistens einzeln auf, das heißt, nur die Figuren einer bestimmten Gruppe kommen in einer Geschichte vor. Gerade in der Anfangszeit des Wäldchens aber gab es keine klare Trennung zwischen diesen Gruppen.

Die Indianer[Bearbeiten]

Eine Gruppe, die so gut wie immer für sich allein auftaucht.

Wolf und Schweinchen[Bearbeiten]

Tritt oft mit der Gruppe von Hasen, Bär und Fuchs zusammen auf.

Hasen, Bär und Fuchs[Bearbeiten]

  • Hansi Hase, früher vom Kleinen Wolf und den Schweinchen Vetter Hase genannt
  • Gevatter Bär, oft mit dem Fuchs hinter Hansi her, früher Onkel Bär
  • Tante Bär, früher auftretende Figur, Frau von Gevatter Bär
  • Gevatter Fuchs, oft mit dem Bär hinter Hansi her, früher Onkel Fuchs bzw. Vetter Fuchs
  • Molly Hase, neuere Figur, Freundin von Hansi

Weitere Figuren[Bearbeiten]

Die Stadt und das Wäldchen[Bearbeiten]

Einige Bewohner der Stadt Entenhausen, vorallem solche, die eher außerhalb wohnen, kommen gelegentlich in den Wäldchen-Comics vor, z. B. Goofy und Oma Duck.

Ahörnchen und Behörnchen necken meistens Donald, die Hexe Madam Mim tritt gelegentlich in Gundel-Gaukeley-Comics auf. Diese beiden Bewohner stehen also mehr in Wechselwirkung mit der Stadt und ihren Bewohnern als mit dem Rest des Wäldchens.

Siehe auch[Bearbeiten]