Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

LTB 122

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LTB 122: Querfeldein über Stock und Stein
Neuauflage: Krieg und Frieden
Erscheinungsdatum: 01. September 1987
Chefredakteur: Dorit Kinkel
Übersetzer: Gudrun Penndorf
Geschichtenanzahl: 6 Geschichten
Preis (1. Auflage): DM 6,20


Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB 122 beim Inducks
vorherg. Ausgabe folgende Ausgabe
Cover der 1. Auflage.
Werbung für das LTB 122.
Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Krieg und Frieden 65 S. Donald, Dagobert, Daisy, Panzerknacker Roman-Adaption
Faule Tricks auf BMX 60 S. Tick, Trick und Track, Donald, Dagobert Rennsport
Der Lachsaurier 41 S. Donald, Dagobert, Tick, Trick und Track, Panzerknacker Dinosaurier
Die ideale Entspannung 2 S. Goofy Klamauk
Abenteuer-Urlaub für Millionäre 36 S. Donald, Dagobert, Klaas Klever Abenteuer
Grün ist Leben 55 S. Dagobert, Donald, Tick, Trick und Track Wissenschaft

Cover[Bearbeiten]

  • 1. Auflage: Einer der Neffen fährt mit einem BMX. Anspielung auf "Faule Tricks auf BMX".
  • 2. Auflage: Donald will eine Kanonenkugel abfeuern, diese fällt ihm aber auf den Fuß. Anspielung auf "Krieg und Frieden".

Comics[Bearbeiten]

Krieg und Frieden[Bearbeiten]

Wir schreiben das Jahr 1812. Napoleon I. und Zar Alexander I. führen Krieg. Der reichste Mann von Moskau, Kopekobert Dukofjew, fürchtet um seine "Rubelchen". Doch sein Neffe, Donlev, hat eine Idee: Er macht seine Rubel zu Kanonenkugeln, denn die "Kopekenknacker" sind hinter ihnen her. Durch ein Versehen des Offiziers werden die Kugeln aber verschossen, und Donlev muss sie wieder einfangen...

  • 65 Seiten

Faule Tricks auf BMX[Bearbeiten]

Tick, Trick und Track kaufen sich BMX-Räder. Leider haben sie keine Strecke zum BMX-Fahren. Dagobert bietet ihnen eine Strecke rund um den Geldspeicher. Doch das tut er nur, um seinen Geldspeicher zu verschönern und keinen Ärger mit dem Bürgermeister zu bekommen.

  • 60 Seiten

Der Lachsaurier[Bearbeiten]

Professor Billingstone findet ein sagenumwobenes Reich von Sauriern. Darunter befindet sich unter anderem der seltene Lachsaurier. Den sollen Donald und die Neffen im Auftrag von Dagobert finden.

  • 41 Seiten

Die ideale Entspannung[Bearbeiten]

Goofy will sich eine Liege kaufen. Nur kennt er sich damit nicht so gut aus.

  • 2 Seiten

Abenteuer-Urlaub für Millionäre[Bearbeiten]

Dagobert veranstaltet seit neuestem Abenteuer-Urlaub für Millionäre. Donald soll diese leiten, doch Klaas Klever will die Reise sabotieren.

  • 36 Seiten

Grün ist Leben[Bearbeiten]

Onkel Dagobert bestellt Donald und seine Neffen frühmorgens heimlichtuerisch in den Stadtpark und fährt mit ihnen in die Berge, wo Daniel Düsentrieb in einem versteckten Labor auf sie wartet. Endlich angekommen, klärt der Erfinder sie über sein neuestes, von Dagobert finanziertes Projekt auf: Zur genaueren Untersuchung der pflanzlichen Photosynthese sollen die Ducks verkleinert und in ein Laubblatt geschickt werden. Dort sollen sie sich mit einem „vegetalen U-Boot“ umsehen und nach einem bestimmten Enzym fahnden, das Herr Düsentrieb benötigt. Tick, Trick und Track sind vom Vorhaben fasziniert und können auf gute Biologiekenntnisse aus der Schule und ihrem Fähnlein Fiselschweif zurückgreifen, während Donald nicht ganz wohl bei der Sache ist.

Dennoch beginnt die Reise. Mit dem U-Boot starten die Ducks im Stiel des Eichenblattes und erreichen bald eine der Zellen, die sie untersuchen möchten. Dort entdecken sie plötzlich grünliche Wesen, die die Neffen als Chloroplasten identifizieren. Sie sind bei der Arbeit, das Chlorophyll vorzubereiten und zu transportieren. Tick, Trick und Track erläutern dem staunenden Donald die komplizierten chemischen Vorgänge der Photosynthese. Mit dem U-Boot erkunden sie als nächstes, wie die Energie des Sonnenlichtes gespeichert wird.

Dagobert drängt darauf, getreu seinem Motto „Zeit ist Geld“ so schnell wie möglich das Enzym zu finden, doch die Neffen erklären ihm, dass dies erst während der Dunkelreaktion der Photosynthese möglich sei und sie bis zum Einbruch der Nacht warten müssten. Sie beschließen, sich eine Weile schlafen zu legen. Donald, der die erste Wache übernehmen soll, wird jedoch von der Müdigkeit überwältigt und schläft bis kurz vor Sonnenaufgang durch, sodass die Ducks nur noch wenig Zeit haben, der Dunkelreaktion beizuwohnen. Sie machen sich auf den Weg und erblicken einen riesigen Chlorophyllsee. Hier wird dem Farbstoff die aus dem Sonnenlicht gewonnene Energie nach und nach durch mehrere Apparaturen entzogen.

Donald rutscht aus und landet mitten zwischen den staunenden Chloroplasten, vor denen sich die Ducks bislang verborgen haben. Die Wesen sind entsetzt und vermuten hinter den Ankömmlingen bösartige Bakterien. Die Entenhausener können die friedliebenden Arbeiter jedoch beruhigen. Die Chloroplasten führen sie sogar herum und zeigen ihnen eine Vorratszelle. Dort leben noch andere Geschöpfe: die Süßstoffe, immer nett und glücklich, die eher arroganten Bitterstoffe sowie die hübschen Proteine, die es Donald antun. Plötzlich gibt es Alarm: es greifen tatsächlich Bakterien an! Die monsterähnlichen Wesen wollen die Vorratszelle plündern. Tick, Trick und Track können sie zunächst mit ihren Steinschleudern in Schach halten. Als ihnen die Munition ausgeht, rückt glücklicherweise schon Verstärkung an. Die Eindringlinge werden mit kochendem Chlorophyll beschossen und in eine abgestorbene Zelle verfrachtet, die das Blatt bald entsorgen wird.

Die Chloroplasten führen die Ducks als nächstes in die sogenannte Chefzelle, wo sie den Zellkern besuchen. Hier werden sämtliche Informationen des Blattes verwaltet. Außerdem residiert hier der Chef der Chloroplasten, bei dem die Ducks eine Audienz haben. Der weise Mann lobt die Fieselschweiflinge und auch den Hobbygärtner Donald. Dagobert verurteilt er jedoch wegen dessen Geldgier, aus der heraus er Umweltverschmutzung betreibe, und gibt die Anweisung, ihn gefangenzunehmen.

Da schreckt der schweißgebadete Finanzier aus dem Schlaf: alles war nur ein Traum! Doch er hat daraus gelernt und stoppt die nächste Abholzung, die seine Ingenieure ihm vorschlagen.