Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Best of the Best 3: No Turning Back

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
©Disney
Warnung! Dieser Artikel behandelt einen Film/eine Serie mit der FSK-Einstufung keine Jugendfreigabe. Dafür können rohe Gewaltdarstellung, gruselige Sequenzen und/oder die explizite Darstellung von Sex verantwortlich sein.
Best of the Best 3: No Turning Back
Best of the Best 3: No Turning Back
Noposter.PNG
© Disney • Quelle: keine
Uraufführung: 17. Mai 1995 auf den Philipinen, 3. Januar 1996 in den USA
Deutsche Uraufführung: ??.??.1996
Produzent: Phillip Rhee, Stacy Cohen, Peter E. Strauss, Deborah Scott Executive Producer: Frank Giustra, Marlon Staggs
Regisseur: Phillip Rhee
Drehbuch: Barry Gray und Deborah Scott
Musik: Barry Goldberg
Länge: 90 Minuten Minuten

Best of the Best 3: No Turning Back ist ein Martial-Arts Film. Der Film wurde von The Movie Group und Picture Securities produziert. Regie führte Phillip Rhee der auch die Hauptrolle von Thommy Lee verkörpert.

Der Film wurde ursprünglich von Miramax Films in Zusammenarbeit mit Dimension Home Video verliehen. 1999 erschien er erneut auf VHS und DVD von Buena Vista Home Video in den amerikanischen und europäischen Ländern. In Deutschland wurde der Film von seiner ursprünglichen FSK-18er Fassung auf eine FSK-16er Fassung heruntergekürzt und von der VPS Film-Entertainment GmbH vertrieben.

Inhalt[Bearbeiten]

Die Geschichte des Films spielt in einer amerikanischen Kleinstadt mit dem Namen Liberthy. In dieser Stadt gibt es zwei Kirchengemeinden zum einem ist dies die Southern Baptist Convention (SBC) und zum anderen die Church of the Arian Crusade.

Reverend Phelps der Southern Baptist Convention (SBC) ist ein gradliniger Mann der gegen den Hass gegenüber Immigranten predigt. Während die Gemeindemitglieder der Kirche ein Konzert mit dem Liberty's Own Bapist Choir ein Konzert in einer Schule geben, wird er von Mitgliedern der Church of the Arian Crusade entführt und getötet. Des Weiteren wird die Kirche in Brand gesetzt. Seine Ermordung durch Donnie Hansen wird hautnahe von Owen Tucker miterlebt, der sich zuvor der Church of the Arian Crusade angeschloßen hat. Für seine Ermordung gibt es keine Beweise außerhalb dieser Gruppe.

Der Sohn von Reverend Phelps heißt Luther lebt seit dem bei dem Sheriff Jack Banning der mit Karen Banning verheiratet ist. Wenig später möchte Tommy Lee seine Schwester und seinen Schwager besuchen und trifft dabei Donnie Hansen, der versucht ihn zu prozorieren.

In der nächsten Zeit versuchen die Mitglieder der Church of the Arian Crusade die durch Priester Brian gegründet wurde, die Immigranten mit Übergriffen aus der Stadt zu vertreiben.

Während eines Straßenfests lernt Tommy die Lehrerin Margo Preston kennen. Sie wird dort von einigen Werbetreibenden der Church of the Arian Crusade angegriffen und durch Tommy Lee verteidigt.

Die Stadt wird immer mehr durch diesen aufkeimenden Hass terroriesiert und es kommt zu Überfallen auf offener Straße. Während eines Familienfests der Bannings kommen sich Margo und Tommy immer näher. Auch dieses Fest wird von der Church of the Arian Crusade gestört. Hier wird ein Kreuz angezündet.

Während einer öffentlichen Sitzung der Stadt beantragt die Church of the Arian Crusade ein Grundstück der Gemeinde zu kaufen um dort eine offizielle Kirche zu errichten. Dieser Antrag wird nach einer flammenden Rede von Margo abgewehrt.

Wenig später wird Priester Brian von seiner rechten Hand Donnie Hansen ermordet, als dieser erfährt mit welchen Mitteln seine Vision von einer getrennten Gesellschaft umgesetzt werden. Seine Vision war es nämlich eine friedvolle Rassentrennung durchzuziehen um den weißen Kindern eine Zukunft zu ermöglichen.

Nachdem Margo beinahe in ihrem eigenen Haus vergewaltigt wird und nur Tommy ihr helfen kann. Wird auch Tommy's Schwester angegriffen, hierdurch entscheidet sich Jack zusammen mit Tommy, dass sie dem Wahnsinn ein Ende bereiten müssen und nicht mehr mit den Mitteln des Gesetzes kämpfen können.

Darsteller[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler
Tommy Lee
Phillip Rhee
Margo Preston
Gina Gershon
Jack Banning
Christopher McDonald
Justin Banning
Kitao Sakurai
Luther Phelps
Justin Brentley
Priester Brian
R. Lee Ermey
Donnie Hansen
Mark Rolston
Reverend Phelps
Andra R. Ward
Owen Tucker
Peter Simmons
Karen Banning
Cristina Anzu Lawson
Georgia
Dee Wallace-Stone
Isabella Jackson
Barbara Boyd
Chorsolistin
Anntoinette Hendrix
Kirchenchor der Bapistengemeinde
Liberty's Own Bapist Choir

Nebenrollen: Bo: Cole S. McKay, Tre: Steve Hulin, Mr. Morgen: Jack C. Thomas, Mädchen im Chorbus: Jerra Nicol Thompson, Mayor Wilson: John Robert Thompson, Owen's Brüder: Jonathan McCurdy und Dylan Howard Young, Torwache: C. David Earle, Shopkeeper: George Wilson, Donnie's Gefolge: Dean Nelson und Kenny Elliott, Waffenhändler: David Rody, Rosie: Tee, Bandenmitglieder: Sean Michael Arthur, John E. Blazier, Kane Hodder, Keith Schrader, Reese Foster, CAC Mitglied: Christopher Canary, Martial Artisten: Mark Chemeleski, Jeffrey Haris

Stuntcordinator: Simon Rhee

Stuntmänner: Chris Carnel, Richard Fike, Brent Fletcher, Kane Hodder, Steve Hulin, Steven Ito, Mike Jones, Alan Jordan, Kurt D. Lott, Cole S. McKay, J.J. Perry, Denney Pierce, Erik Stabenau, Ron Parobek, John Sundquist

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Drehbuchautor Barry Gray wollte den Film nur unter dem Titel No Turning Back veröffentlichen. Hier sollte ursprünglich ein Mann aus dem Kriegsgebiet des Persischen Golfes zurückkehren und die Schrecken des Fremdenhasses erleben. Als Phillip Rhee das Drehbuch zu Gesicht bekam, war er so begeistert davon, dass er sich entschied den Film selbst mit der Filmfirma The Movie Group und Picture Securities zu produzieren. Dafür wurde das Drehbuch von Deborah Scott und Barry Gray dementsprechend auf die Figur von Tommy Lee abgewandelt.

Allerdings sollte mit diesem Film auch die bisher erfolgreiche Martial-Arts Filmreihe Best of the Best eine neue Stilrichtung erhalten. Der Verleiher der ersten beiden Teile war bisher 20th Century Fox. Dieser wurde durch die Dimension Films und Miramax abgelöst.

Im Film selbst sind einige Fehler zu entdecken. Zum einen gibt in den ersten beiden Teilen der Filmreihe keine Schwester von Tommy Lee, er soll nur einen Bruder gehabt haben der getötet wurde. Des Weiteren gibt es einige kleinere Filmfehler wie die Szene in der Tommy Lee einen Kaffee bestellt und diesen nicht trinkt sondern in gleich danach wegwirft.

Ein weiterer Filmfehler ist in der Szene zu sehen, als Owen Shit ruft, aber sich seine Lippen nicht bewegen.

Kürzungen in der deutschen Version[Bearbeiten]

Die deutsche DVD-Version wurde im Gegensatz zur VHS-Version um etwas mehr als 10 Minuten gekürzt.

Hierbei fehlen die Aufnahme von Owen, dem bei diesem Ritual ein Brandzeichen seiner neuen Religion eingebrannt wird. Des Weiteren fehlt der Mord an Reverend Phelps. Auch wurde der Withe Power Salute vor dem brennenden Kreuz herausgekürzt. Auch die versuchte Vergewaltigung an Margo wurde ebenfalls herausgeschnitten. Teilweise fehlen auch einige Kampfszenen zwischen Tommy Lee und den Mitgliedern der Church of the Arian Crusade.

Weblinks[Bearbeiten]