Der Postflieger

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Der Postflieger
The Mail Pilot
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle: ???
Uraufführung: 13. Mai 1933
Titelheld: Micky Maus
Regie: Dave Hand
Animation: ???
Drehbuch:
Produktion: Walt Disney
Musik: Bert Lewis
Länge: 7:38 Minuten


Der Cartoon Der Postflieger (im Original The Mail Pilot) kam am 13. Mai 1933 in den USA in die Kinos. Darin stellt sich Postflieger Micky dem bösen Posträuber Karlo.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Am Flughafen der Luftpost herrscht eifriger Betrieb. Die Piloten beladen und flegen ihr Flugzeug. Ihnen gleich tut es auch Micky. Da kommt ein Militärfahrzeug angebraust mit einer wichtigen Lieferung, die in einer Kiste fest verschlossen ist. Micky soll diese transportieren, weshalb sie in seinen Flieger geworfen wird. Es ist jedoch Vorsicht geboten, da der gesuchte Posträuber Karlo sein Unwesen treibt. Micky hat jedoch keine Angst vor ihm. Er küsst noch ein Bild seiner Minnie, ehe er trotz einiger Startschwierigkeiten abhebt. In den Lüften muss er sich mit einer Schlechtwetterfront rumschlagen, da ihm Regen und Blitze zusetzen. In den Bergen kämpft er gegen selbige und den Schnee an. Nachdem er diese Passage überwunden hat, schüttelt das Flugzeug den Schnee ab und Micky setzt seine Fahrt fröhlich dort. Etwas weiter weg kommt Karlo in seinem Flieger angesaust. Er hält an einem hohen Felsvorsprung und beobachtet Micky, der gerade vorbeifliegt. Freudig springt er in seinen Flieger. Er hält vor Micky und bedroht ihn mit seinem Maschinengewehr, das vorne an seinem Flieger angebracht ist. Micky zittert vor Angst, kann aber trotzdem entkommen. Karlo eilt ihm hinterher und schießt dabei Mickys Flugzeug die Flügel sowie den Propeller kürzer. Micky stürzt ab und muss auf einem Bauernhof notlanden. Dabei steckt ein Wäscheständer am hinteren Flugzeugteil fest. Karlo kommt bedrohlich angeflogen, während Micky aus dem Wäscheständer und der Wäsche einen Propeller gebaut hat, der ihm kurzfristig Aufschub verschafft. Die Konstruktion hält nicht lang und fliegt davon. Micky fällt erneut. Er knallt mit dem Vorderteil des Fliegers gegen ein Windrad, das nun am Flugzeug hängen bleibt und als Propellerersatz dient. Karlo wechselt vom Maschinengewehr auf eine kleine Kanone. Damit schießt er einen Enterhaken ab, der an einem Seil befestigt ist. Das Ding trifft Mickys Flieger am hinteren Teil, was Micky das Fliegen erschwert. Doch der Mäusepilot gibt nicht auf. Er fliegt durch den offenen oberen Bereich eines Glockenturms, sodass Karlos Flugzeug an den Turmmauern zerschellt. Zudem bindet sich das Seil mit dem Glocken um seinen Hals fest. Karlo hängt nur noch an seiner Kanone, die mit dem Seil des Enterhakens an Mickys Flugzeug gefesselt ist. Der Flug geht Richtung Luftpostflughafen, wo man Micky freudig empfängt. Bei der Landung im Kaktusfeld wird Karlo die Glocken an seinem Hals los. Als Micky das Flugzeug zum Stehen bringt, rollt Karlo in sein eigenes Seil gefesselt weiter. Dabei reißt er aber die Umkleidung von Mickys Flugzeug mit. Karlo landet in einem Postsack, wo er sogleich von Militärbeamten verhaftet wird. Micky wird von den Postbeamten samt Flugzeug hochgelebt gelassen. Minnie, die im Flughafenbüro arbeitet, kommt zu ihrem Helden herbeigeeilt, setzt sich zu ihm und küsst ihn ab.

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]