Die Bootsbauer

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Die Bootsbauer
Boat Builders
Bootsbauer.png
© Disney • Quelle: fandom
Uraufführung: 25. Februar 1938
Titelheld: Micky Maus
Regie: Ben Sharpsteen
Animation: Wilma Baker, Chuck Couch, Clyde Geronimi etc.
Drehbuch: Vernon Stallings
Produktion: Walt Disney
Musik: Leigh Harline, Oliver Wallace
Länge: 7:05 Minuten

Der Cartoon Die Bootsbauer (im Original Boat Builders) kam am 25. Februar 1938 in den USA in die Kinos. Micky, Donald und Goofy bestellen sich ein Boot, das man zusammensetzen kann.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Title Card des Cartoons auf Disney+ (© Disney)

Micky, Donald und Goofy entdecken in einem Katalog einen Bootsbausatz zum Selberbauen. Begeistert kaufen ihn sich sogleich und lassen die Kisten mit den Bootssätzen an den Hafen bringen. Sie öffnen die Kiste mit dem Schiffsskelett. An einem Seil ziehen sie das bereits gefertigte Schiffsskelett heraus, das sich an einigen Stellen weiter aufklappt. Als nächstes bringt Micky einen Stahlbehälter, in dem der Mast drin ist, an die richtige Stelle am Schiff. Er öffnet den Behälter und versucht den Mast herausziehen. Dieser fährt sich plötzlich von alleine aus. Micky wird versehentlich mit hochgenommen und baumelt am Ende an der Hose an der Spitze des Mastes. Goofy hat Schwierigkeiten damit, ein Brett mit Nägeln am Rumpf zu befestigen. Immer wieder reißt es sich los und knallt dabei gegen Goofys Kopf. Nach dem dies zwei Mal passiert, hämmert Goofy mehrmals auf die Nägel, um sicherzustellen, dass das Brett dieses Mal wirklich hebt. Doch als er sich umdreht, löst sich das Brett wieder und knallt ihm so gegen den Kopf, dass er vom Steg in ein offenes Fass mit Nägeln fällt. Erst bemerkt er nichts. Als er aber den Schriftzug des Fasses liest, weiß er, worauf er sitzt. Sogleich springt er voll Schmerz auf.

Während Donald versucht, das Ruder des Schiffes zu streichen, befestigt Micky an Deck das Steuerrad. Da er es hin und herdreht, wackelt das Ruder unten, wodurch Donald Probleme beim Anmalen hat. Deshalb hält Donald das Ruder fest. Dadurch hat aber Micky Schwierigkeiten, das Steuerrad zu bewegen. Daher zerrt er das Steuerrad hin und her, was Donald wiederum Probleme bereitet. Am Ende wird der Erpel mit dem Seil, das seine Schaukel festhält, auf der er sitzt, an das Ruder gebunden. Zugleich klatscht Donald der Farbpinsel ins Gesicht, was den Mann im Matrosenanzug sehr ärgert.

Goofy hat derweil die Kiste mit der Galionsfigur an Bord gebracht. Er öffnet die Kiste und erschrickt, da er denkt, dass sich eine richtige Dame in der Kiste befindet. In Wirklichkeit handelt es sich um eine Meerjungfrauenfigur. Freundlich stellt er sich der Figur vor. Als sie nach vorne kippt, fängt er sie auf. Goofy nimmt an, dass die Dame in Ohnmacht gefallen ist, weshalb er sie auf einem Liegestuhl absetzt. Leicht verknallt macht er ihr einige Komplimente. Dabei stampft er mit dem Fuß auf und trifft die Flosse der Figur, die sich daraufhin aufrichtet. Es kommt zu einem Kuss zwischen den beiden. Während die Figur wieder in den Sessel fällt, tänzelt Goofy vergnügt umher. Er dreht der Figur den Rücken zu und freut sich in sich hinein. Micky kommt vorbei. Er packt sich die Figur, um sie am Bug befestigen zu können. Als Goofy sich umdreht, um der Figur einen zweiten Kuss zu geben, knutscht er stattdessen den leeren Liegestuhl. Verwundert schaut Goofy sich um, wo die Figur geblieben sein könnte. Micky verhakt sich mit der Figur an der Schnur der Sirene, worafhin diese zu pfeifen beginnt. Goofy nimmt an, dass die Dame ihn ruft, weshalb er angelaufen kommt und zurückruft. Doch Micky kann die Verhakung lösen und geht weiter. Goofy nimmt an, dass die Dame hinter dem Schlot ist. Als er diesen freudig anspringt, betätigt er die Sirene, die daraufhin furchtbar heult. Erschrocken springt er vom Schiff. Er landet in den Trümmern, ist aber immer noch begeistert von der vermeintlichen Frau.

Am Einweihungstag für das Schiff versammeln sich viele Leute und eine Kapelle am Hafen und jubeln. Das Schiff soll auf den Namen Königin Minnie getauft werden. Micky ist der Kapitän des Schiffs, Goofy und Donald die Matrosen. Micky ruft Minnie zu, dass sie die Schiffstaufe vollziehen soll, was diese sogleich durchführt. Zwar zerbricht die Champagnerflasche beim ersten Mal nicht, doch bei Minnies zweiten Schlag geht die Flasche zu Bruch. Das Schiff rollt ins Wasser, wobei hier das Unglück in Gang gesetzt wird. Durch den Schlag der Flasche faltet sich das Schiff Stück für Stück zusammen. Donald, Micky und Goofy versuchen einen sicheren Platz zu erhaschen, doch sie schaffen es nicht. Am Ende landen sie dennoch im Wasser. Auf den letzten schwimmenden Resten des Schiffes nehmen sie Platz. Während es Micky und Goofy mit Humor nehmen, ist Donald verärgert.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Originalsprecher Deutsche Sprecher
Micky Maus Walt Disney Mario von Jascheroff
Minnie Maus Marcellite Garner Eva-Maria Werth
Donald Duck Clarence Nash Peter Krause
Goofy Pinto Colvig Walter Alich

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]