Dummy Duck

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dummy Duck von Romano Scarpa (Quelle: I.N.D.U.C.K.S.)

Dummy Duck ist einer von Donalds Vettern, wohl eher Vetter zweiten Grades. In Italien kommt er unter dem Namen Sgrizzo Papero öfters vor. Im Englischen heißt er Kildare Coot. Markenzeichen ist eine Krawatte, die er immer trägt.

In Deutschland erschien er zum ersten Mal im LTB 130.

Er wohnt auf einer Farm in den Bergen und wünscht sich nichts sehnlicher, als dass ihn Oma Duck öfters besuchen kommen würde. Auf seiner Farm gibt es Bienen, die ihm Honig liefern. Auch mit Bären bekommt er desöfteren Ärger. (LTB 310)

Er hat starke innere Ähnlichkeiten mit Dussel und dreht auch häufig durch, allerdings liebt Dummy alles, was laut ist.

Erfunden wurde die Figur von Romano Scarpa, der diese im Jahr 1964 das erste Mal verwendete. Der erste Auftritt fand in der Geschichte „Der vierte Vetter“ statt, die in „Die besten Geschichten von Romano Scarpa“ abgedruckt wurde. Die Figur konnte sich nie wirklich gegenüber dem im gleichen Jahr – und unabhängig von Scarpa – erfundenen Dussel Duck durchsetzen. Scarpa selbst verwendete die Figur nur drei Mal und davon einmal in der epischen Geschichte „Seoul 1988 – Olympisches Fieber“, in der er alle „seine“ Figuren unterbrachte. Seit 1997 erscheinen mehr Comics mit Dummy von anderen Autoren und Zeichnern, oftmals auch in Hommage an Romano Scarpa, etwa in der Geschichte „Ein gefährlicher Gegner“, erschienen im LTB 525.

Dummy Duck (© Egmont Ehapa)

Weblinks[Bearbeiten]