Eleanor Packer

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Foto aus den 1930ern

Eleanor Lewis Packer (* Januar 1899 in Columbus, Ohio[1]) war eine US-amerikanische Autorin und Redakteurin.

Leben[Bearbeiten]

Eleanor Packers Ehemann George L. Packer starb 1928 mit 32 Jahren an Herzversagen. Jung verwitwet und mit zwei Kindern, die sie großziehen musste, zog Packer im Juli desselben Jahres nach Los Angeles, wo sie als Autorin eine Anstellung fand. Sie schrieb für Hal Roach ihr erstes Whitman-Buch, A Day With Our Gang (1929)[2], und arbeitete danach und bis 1933 für Metro-Goldwyn-Mayer, wo sie als Verantwortliche für den Kontakt mit Autoren von Fanmagazinen zuständig war.[1] Ab 1933 machte sie sich als Autorin selbständig, knüpfte aber bald Kontakte zu Western Publishing, für die sie mehrere Ausgaben der Reihe Big Little Books schrieb. Zudem arbeitete sie als Kolumnistin und Filmkritikerin.[3] Aufgrund ihrer Erfahrung auch in Hollywood wurde sie bald die Hauptverantwortliche für die Kontakte des Western-Verlags mit Schauspielern und Studiomitarbeitern. Als Western ein Verbindungsbüro an der amerikanischen Westküste, zunächst direkt in Los Angeles, einrichtete, wurde Packer dessen Chefin.[4]

1939 begegnete Packer Chase Craig und warb ihn als Mitarbeiter an. Gemeinsam produzierten sie 1941 das erste Comicheft Looney Tunes and Merrie Melodies Comics, das von Dell Publishing vertrieben wurde.[5] Craig sowie weitere Mitarbeiter wie Roger Armstrong oder Carl Buettner hatten noch keinerlei Erfahrung mit der Produktion von Comicheften, noch kannten sie die Figuren, mit denen sie diese Hefte produzierten, aber sie und Packer arbeiteten sich ein.[6] Packer war in dieser Zeit als Redakteurin dafür verantwortlich, die Comicproduktion zu koordinieren und die Comics, die auf ihrem Tisch landeten, abzusegnen; parallel dazu war sie immer noch als Autorin im Kinderbuchsegment tätig.

1942 begann Packer und ihr Büro, eigene Disneycomics zu produzieren. Zuvor waren nur Produktionen der Studios veröffentlicht worden. Für das erste Skript, Pluto und die Zeitbombe, lieferte Packer wahrscheinlich den Plot und verpflichtete Carl Barks, Jack Hannah und Nick George mit der Ausarbeitung.[7] Auch für weitere Comics lieferte Packer den Plot oder sogar das ganze Skript, etwa für Der Öko-Garten oder Rätsel um einen roten Hut. Während sie bei Barks' ersten Comics bisweilen eingriff – sie zwang ihn zur Überarbeitung der Geschichte Helden und Haie und legte ein alternatives Ende zu Der Schlangenring vor –, ließ sie Barks später weitgehend freie Hand. Dies war vor allem im Unterschied zu seinen Arbeitskollegen bei Western, die von Packer wiederholt ermahnt und deren Ideen verworfen wurden. Barks hingegen hatte freie Hand in Themenwahl und Umsetzung.[8]

1946 verließ Eleanor Packer schließlich Western Publishing.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Michael Barrier (2015): Funnybooks: The Improbable Glories of the Best American Comic Books (Oakland: University of California Press), S. 43.
  2. https://www.abebooks.com/first-edition/Day-Gang-Eleanor-Lewis-Packer-Whitman/30184019471/bd
  3. James Castonguay (2010): Myrna Loy and William Powell: The Perfect Screen Couple. In: Adrienne L. McLean (Hg.): Glamour in a Golden Age: Movie Stars of the 1930s (New Brunswick: Rutgers), S. 232. Der Autor zitiert eine Kolumne Packers mit ihrer Bewertung von Myrna Loy.
  4. Barrier: Funnybooks, S. 44.
  5. Barrier: Funnybooks, S. 44–47.
  6. Barrier: Funnybooks, S. 53.
  7. Geoffrey Blum: Es begann mit Pluto. In: Carl Barks Collection 1, S. 34.
  8. Barrier: Funnybooks, S. 112–113.
  9. https://www.seriesam.com/barks/person_person_eleanor_packer.html