Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Elliot, das Schmunzelmonster

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
DVD Cover der Special Collection (© Disney)

Elliot, das Schmunzelmonster ist ein US-amerikanischer Familienfilm mit Musicalelementen aus dem Jahr 1977, produziert von der Walt Disney Company. Neben von realen Schauspielern dargestellten Personen wird eine der Hauptfiguren - der namensgebende Drache Elliot - durch Zeichentrickanimation, für die Don Bluth verantwortlich zeichnete, dargestellt. Der Film hatte seine Deutschlandpremiere im Dezember 1978 unter dem Titel Elliott, das Schmunzelmonster, seit 1999 ist er in einer um 28 Minuten gekürzten Fassung auf DVD erhältlich.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film spielt im Neuengland des frühen 20. Jahrhunderts. Das neunjährige Waisenkind Pete wächst bei seinen Adoptiveltern, den Gogans, auf. Diese behandeln ihn äußerst schlecht, er muss viel arbeiten und wird oft geschlagen.

Eines Tages lernt Pete den freundlichen Drachen Elliot kennen. Dieser kann Feuer speien, was er etwa zum Bratapfelbraten nutzt. Außerdem kann er sich unsichtbar machen; während des ganzen Filmes ist er meist nur für Pete sichtbar, was diesen oft in Schwierigkeiten bringt, da er in Erklärungsnot gerät wenn er für die Turbulenzen verantwortlich gemacht wird die Elliot verursacht hat.

Nachdem Pete und Elliot den Schreck der ersten Begegnung überwunden haben werden sie Freunde, und zusammen mit Elliot flieht Pete vor seinen Adoptiveltern. Diese beginnen die Verfolgung, da sie kein Interesse daran haben, ihren „Besitz“ einfach entkommen zu lassen.

In dem Fischerdorf Passamaquoddy im Bundesstaat Maine findet Pete Unterschlupf bei dem Leuchtturmwärter Lampie (Mickey Rooney) und dessen Tochter Nora. Als die Gogans eintreffen gelingt es, sie mit gemeinsamen Kräften zu vertreiben.

Stab und weitere Filmangaben[Bearbeiten]

  • Länge: 102 Minuten
  • FSK: o.A.

Kritiken[Bearbeiten]

  • "Den hübschen Trickaufnahmen stehen eine hausbackene Inszenierung, Choreografie und musikalische Bearbeitung gegenüber, die die Möglichkeiten des Genres fast völlig verschenken. Für Kinder dennoch ein fröhlicher Spaß, vor allem wegen des titelgebenden Drachens." - „Lexikon des internationalen Films“ (CD-ROM-Ausgabe), Systhema, München 1997
  • "(...) am Rand der Rührseligkeit, aber starke Special Effects." (Wertung: durchschnittlich) - Adolf Heinzlmeier und Berndt Schulz in Lexikon „Filme im Fernsehen“(Erweiterte Neuausgabe). Rasch und Röhring, Hamburg 1990, ISBN 3-89136-392-3, S. 193

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film wurde in zwei Kategorien - bester Song und bester Score - für einen Oscar nominiert. Des weiteren war er - wiederum für den Score - für einen Golden Globe sowie in insgesamt sechs Kategorien für Saturn Awards nominiert.

Medien[Bearbeiten]

DVD[Bearbeiten]

  • Elliot, das Schmunzelmonster. Special Edition. Buena Vista Home Video Entertainment 2003 (deutsche DVD-Edition, Lauflänge: 102 Minuten)
  • Pete's Dragon. Buena Vista Home Video Entertainment 2001 (britische DVD-Edition, Lauflänge: 124 Minuten)

Soundtrack[Bearbeiten]

  • Al Kasha, Joel Hirschhorn: Pete's Dragon. A Disney Original Soundtrack. Walt Disney Records, Burbank 2002, 60760-7

Literatur[Bearbeiten]

  • Elmar Biebl, Dirk Manthey, Jörg Altendorf et al.: Die Filme von Walt Disney. Die Zauberwelt des Zeichentricks. 2. Auflage, 177 S. Milchstraße, Hamburg 1993, ISBN 3-89324-117-5
  • Walt Disney, et al.: Elliott, das Schmunzelmonster [OT: Pete's Dragon]. Die schönsten Disney-Geschichten Band 4. Ehapa, Stuttgart 1979