Entscheidung im Schnee

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Entscheidung im Schnee
The Klondike Kid
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle: ???
Uraufführung: 18. November 1932
Titelheld: Micky Maus
Regie: Wilfred Jackson
Animation: ???
Drehbuch:
Produktion: Walt Disney
Musik: Frank Churchill
Länge: 7:07 Minuten


Der Cartoon Entscheidung im Schnee (im Original The Klondike Kid) kam am 18. November 1932 in den USA in die Kinos. Darin muss Micky in Klondike Minnie vor dem schlimmen Pierre retten.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

In einer stürmisch-verschneiten Nacht im eisigen Klondike herrscht gute Laune in der Klondike-Bar. Die Gäste feiern fröhlich bei Alkohol und Tanz. Musik wird dabei von Micky Maus am Klavier dargeboten. Als er sein Stück beendet hat, werfen ihm die Gäste zum Dank Münzen hin, die er aufsammelt. Da entdeckt er eine Person, die verfroren am Fenster steht. Es ist Minnie, die erschöpft von der Kälte umfällt. Schnell öffnet Micky das Fenster, holt sie ins Innere und setzt sie an den Kamin. Er fragt sie nach ihrem Namen, doch unter Tränen sagt sie, ein Niemand zu sein. Micky gelingt es jedoch, sie aufzuheitern. Weil sie Hunger hat, füttert er sie mit Suppe. An der Wand hinter ihr ist ein Steckbrief zu erkennen. Für 2000 Dollar wird "Der schlimme Pierre" gesucht. Da tritt der Gesuchte plötzlich zur Tür herein. Der Wind von draußen weht die Gäste samt Möbiliar an die Wand. Fies lachend schießt Pierre um sich. Da sieht er, wie Micky Minnie füttert. Er zerschießt den Teller, packt sich Micky und schleudert ihn an die nächste Wand. Dann macht er sich an Minnie ran, doch diese lehnt vehement ab und langt ihm eine. Pierre versucht sie daraufhin zu küssen. Die Bar-Gäste rüsten sich u.a. mit Pistolen, um Minnie zu retten, doch Pierre kann sie mit seiner Pistole zurückdrängen. Dabei geht die einzige Lampe zu Bruch, sodass die Bar verdunkelt wird. Es kommt zu einer Schießerei. Karlo entkommt aus der Bar mit Minnie im Schlepptau. Er packt die Dame auf seinen Hundeschlitten und saust sogleich los. Micky eilt ihm hinter mit seinem eigenen Hundeschlitten, der von Pluto gezogen wird. Als es bergauf geht, kommt Pluto langsam außer Puste. Doch ein dahergehoppelter Hase bringt Pluto wieder Elan. Es kommt zu einer Verfolgungsjagd, bei der der Schlitten zerbricht und Micky von Pluto getrennt wird. Der Mäuserich schlittert auf zwei Holzbrettern, die vom Schlitten übrig blieben, wie auf Skiern einen Berg hinab. Durch glückliche Umstände landet er dabei in der Hütte, in der der schlimme Pierre Minnie entführt hat. Es kommt zu einem Kampf zwischen Pierre und Micky, den aber hauptsächlich Pierre dominiert. Inzwischen jagt Pluto immer noch dem Hasen hinterher. Dabei knallt er gegen ein Totem, sodass dessen Einzelteilen mit den Tiergesichtern um ihn herum fallen. Als die Benommenheit abnimmt, erschrickt Pluto vor den schaurigen Figuren. Er rennt davon, stolpert dabei und kullert den Berg herunter. Dabei umhüllt er sich mit Schnee, sodass eine riesige Schneekugel entsteht. Diese kracht in das Haus, in dem sich Micky, Pierre und Minnie befinden. Die Hütte saust mitsamt der Schneekugel den Berg hinunter. Die Fahrt endet als die Hütte samt Schneekugel gegen einen hohen Baum kracht. Pierre landet auf dem Boden, auf ihm stapeln sich die Stämme der Hütte. Auf die Stämme fällt der Schnee der Schneekugel. Aus dem Schnee schauen Micky, Minnie und Pluto heraus. Sie lachen fröhlich.

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]