Gargoyles

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Serie (© Disney)
v.l. Owen, David Xanatos, Demona, Goliath, Elisa Maza (© Disney)

Die Serie Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit wurde von 1994 bis 1997 produziert. Obwohl die Serie bereits nach der dritten Staffel abgesetzt wurde, hat sich eine enorme Fangemeinde um das Gargoyles-Universum gebildet. 2007 erschienen in den USA Comics, die offiziell die Handlung weiterführen.

Insgesamt wurden 78 Folgen produziert. Unter Disneyfans ist sie die düsterste Serie die jemals produziert wurde. Die Animation der ersten und zweiten Staffel wurde sehr hochwertig und perfekt umgesetzt. Die ersten fünf Folgen wurden zum Spielfilm Die Gargoyles – Der Film zusammengeschnitten und auf Video herausgebracht. Man konnte beinahe fühlen, wie die Dunkelheit die Gargoyles zum Leben erweckte. Die dritte Staffel („Goliath Chronicles“) enttäuschte viele Fans der Serie. In den ersten beiden Staffel war die Story so produziert worden, dass sie mit jeder Folge fortgesetzt wurde. Die dritte Staffel war vielen Fans ein Dorn im Auge, weil der Erfinder der Gargoyles, Greg Weisman, keine Vertragsverlängerung bekam und weil es zu einer Anreihung von einzelnen Geschichten um den Gargoyles-Clan geworden ist.

Viele Folgen der Serie spielen in New York, Schottland und auf Avalon.

Die Gargoyles werden am Tag zu Stein und in der Nacht lebendig. Sie haben Krallen mit denen sie Mauern hinaufklettern können. Auch haben sie Schwingen mit denen sie zwar gleiten, aber nicht fliegen können.

Die Handlung[Bearbeiten]

Im Jahr 994 leben die Gargoyles mit den Menschen zusammen. Sie werden von den Menschen jedoch gefürchtet und verachtet. Dennoch beschützen sie ihre Burg, die Burg Wyvern, die sie ihre Heimat nennen, und wehren verschiedene Angreifer dieser Burg ab. So auch dieses Mal als die Wikinger angreifen. Noch einmal konnten sie Gefahr abwehren, doch durch Verrat und List wird der Clan der Gargoyles dieser Burg bis auf ein paar wenige am Tage vernichtet. Goliath (zunächst der einzige Gargoyle, der einen Namen trägt) und sechs weitere namenlose Gargoyles (erst später Demona, Lexington, Bronx, Hudson, Brooklyn und Broadway genannt) überleben aus verschiedenen Gründen dieses Massaker. Doch Goliath und die anderen glauben, dass Demona tot ist. Goliath und sein Clan retten die überlebenden Gefangenen aus den Klauen der Wikinger. Dennoch verflucht sie der Magus, der Magier der Menschen, zum ewigen Schlaf. „Solange bis sich die Burg über die Wolken erhebt“. 1000 Jahre später ermöglicht dies der Milliardär David Xanatos und versetzt die Burg Wyvern auf seinen Wolkenkratzer in New York. Er gibt dafür eine Menge Geld aus und möchte, dass die Gargoyles etwas für ihn besorgen. Goliath stimmt dieser Tat nach einem Wiedersehen mit Demona zu und zerstört dabei ein wichtiges Luftschiff. Langsam dämmert es Goliath, dass er und sein Clan nur benutzt wurden. Elisa Maza die er kurz vorher vor dem Tod gerettet hat, hat David Xanatos schon immer misstraut. Zwischen Xanatos und dem Clan ist ein gespanntes Verhältnis eingetreten. Doch Goliath und der Clan möchten die Burg Wyvern nicht verlassen. Es beginnt ein Kampf der Nerven und allerlei Versuche die Gargoyles zu vernichten. Als Macbeth dann noch auftaucht, spitzt sich die Lage noch weiter zu. Als die Gargoyles schließlich die Burg verlassen müssen, beschließen sie, den Menschen in Not zu helfen. Sie möchten ab diesem Zeitpunkt von Menschen akzeptiert werden und setzen alles daran, dies zu erreichen.

Wichtige Ereignisse der Serie[Bearbeiten]

  • Das Wyver-Massaker: Bei diesem Massaker werden viele Menschen und Gargoyles im Jahr 994 getötet.
  • Die große Zusammenkunft: 1995 wird König Oberons Verbannung nach 1001 Jahren aufgehoben. Jetzt möchte er seine Kinder um sich versammeln. Alle kommen, bis auf Puck und die Klagende Fee. Puck wird gegen Ende der Serie aus Avalon verbannt. Sie dürfen die Insel niemals wieder verlassen. Nur seine Frau Titania und er dürfen tun, was immer ihnen gefällt. Oberon versucht außerdem, Xanatos Kind zu rauben. Die Gargoyles und Puck versuchen alles, um dies zu verhindern. Ab diesem Zeitpunkt verändert sich Xanatos komplett.
  • Die Avalon-Weltreise: Aufgrund eines Hilferufs vom einzigen noch überlebenden Gargoyle-Ritter kommen Goliath, Elisa und ein weiterer Gargoyle auf die Insel Avalon. Dort entdecken sie zu aller Erstaunen die geschlüpften Eier der Gargoyles. Allesamt wurden vom Magus und der Prinzessin aufgezogen. Als ihre Aufgabe auf Avalon beendet ist und Angela mit Goliath und den anderen nach New York zurückkehren möchte, werden sie von Avalon auf Weltreise geschickt. Sie sollen verschiedenen Menschen und Gargoyles in Notlage helfen.
  • Der Krieg der Klone: Eine düstere Zukunftsvision, die Puck ins Leben ruft. Manhattan wird von David Xanatos Computerwesen kontrolliert und ausgebeutet. Doch der wahre Drahtzieher ist ein ganz anderer. Ob dies wirklich eintritt, ist unter Gargoyles-Fans bis heute umstritten.
  • Operation Entsorgung: Demona möchte die Menschheit auslöschen und verwandelt diese Mittels Zauber zu Stein.
  • Die Goliath Chronicles: Goliath und die anderen entschließen sich, offener zu agieren und sich Respekt zu verschaffen. Nach einem versuchten Attentat Goliaths an einem wichtigen Präsidenten müssen sie nochmals von vorne anfangen und konkretisieren ihr großes Ziel vom Frieden mit den Menschen.

Wichtige Charaktere[Bearbeiten]

Die Menschen

David Xanatos:
Xanatos ist der Gründer von Xanatos Enterprises. Außerdem ist er Mitglied der Illuminati. Sein Angestellter und bester Freund ist Owen Burnett. Mit ihm und der Hilfe von Demona erweckt er die Gargoyles zu neuem Leben. Doch er ist anfangs kein wirklicher Freund der Gargoyles. Er sieht in ihnen nur das Mittel zum Zweck. Doch im Laufe der Serie wird er noch seine Meinung ändern.

Owen Burnett:
Owen ist der persönliche Sekretär von David Xanatos. Owen und David trainieren oftmals miteinander ihre Kampfkünste. Doch auch er hat ein kleines Geheimnis. In Wirklichkeit ist er Puck, ein Diener Oberons. Sein Name wird häufig in dieser Serie erwähnt, doch seinen ersten Auftritt hat er erst in der zweiten Staffel.

Elisa Maza:
Elisa ist Polizistin in New York. Eine taffe Lady die David Xanatos nicht wirklich vertraut. Der Gargoyle Goliath und Elisa Maza lernen sich gleich in der ersten Folge kennen und von Anfang an verbindet sie ein merkwürdiges Band aus Vertrauen und Zuneigung. Sie hat einen Bruder namens Derek der später von Xanatos durch Genmanipulation zu Klaue mutiert. In der achten Folge der ersten Staffel („Ein tödliches Geschäft“) werden sowohl Elisas Bruder Derek, als auch ihre Eltern gezeigt, wie sie am Krankenbett stehen, bis Elisa wieder aus dem Koma erwacht. Demnach hat Elisa auch noch eine Schwester, die in Arizona lebt, aber nicht gezeigt wird. Ihre Mutter ist offensichtlich Afro-Amerikanerin und ihr Vater weißen Hauttyps. Daraus lässt sich schließen, dass Elisa und ihre beiden Geschwister Mischlingskinder sind.[1]

Derek Maza:
Er ist der Bruder von Elisa Maza und war ebenfalls Polizist, bevor er der Pilot und Leibwächter von Xanatos wurde. In der zweiten Staffel wird er durch eine List von Xanatos genmanipuliert und zur Klaue verwandelt.

Detective Matt Bluestone:
Matt ist ein Kollege von Elisa und wird ihr nach Broadways versehentlichen Schuss auf sie als Partner zur Seite gestellt (S01E08, „Ein tödliches Geschäft“). Als er von der Existenz der Gargoyles erfährt beginnt er Elisas merkwürdiges Versteckspiel zu verstehen. Er wird zum wahren Freund der Gargoyles. Immer wieder versucht er in seiner Freizeit die Existenz der Illuminati nachzuweisen und gerät dabei oftmals in Schwierigkeiten.

Fuchs:
Mitglied des Pack-Teams und Ehefrau von David Xanatos. Ihr rechtes Auge weist ein blaues Tatoo auf. David und Fuchs haben gemeinsam einen kleinen Sohn.

Macbeth:
Macbeth ist ein ehemaliger König Schottlands. Durch einen mächtigen Zauber ist er mit der Gargoyle-Dame Demona verbunden. Dies macht beide unsterblich. Wenn sie sich nicht gerade gegenseitig versuchen zu ermorden, machen beide es den Gargoyles ziemlich schwer auf ihrer Suche nach Anerkennung und Frieden. Nur eine gegenseitige Ermordung würde beiden Erlösung bringen. Macbeth verändert sich aber ebenfalls wie Xanatos. Die Figur des Macbeth wurde durch William Shakespeares gleichnamiges Theaterstück inspiriert.

Dr. Anton Sevarius:
Dr. Sevarius arbeitet als Professor der Firma GEN-U-TECH im Auftrag von Xanatos Enterprises. Durch seine Experimente verwandelt er Menschen in Gargoyles und versucht auch mit Erfolg die Gargoyles direkt zu klonen.

Tony Dracon:
Dracon ist der Anführer der bekanntesten Gang New Yorks. Er und Elisa geraten oftmals aneinander. Die Gargoyles versuchen seine Machenschaften zu verhindern.

Magus:
Magus ist der Magier der Menschen im Jahre 994, der die Gargoyles damals nach dem Angriff der Wikinger zu Stein verwandelte und Goliath versprach, sich um die Eier zu kümmern.

Die Gargoyles von New York

Gargoyles (© Disney)

Goliath:
Er schlüpfte 938 aus seinem Gargoyleei. 971 war er bereits ein stattlicher Krieger der Nacht. Er war bis 994 der einzige Gargoyle der einen Namen trug. Später lernte er Demona kennen. Diese nannte er liebevoll „Mein Engel der Nacht“. Er verlor fast seinen kompletten Clan bei einem Angriff der Wikinger. Darauf entschied er sich für lange Zeiten ein Stein zu bleiben. Erst im New York der Neuzeit werden er und sein übriggebliebener Clan wiedererweckt.

Demona:
Ihr ursprünglicher Name war Engel der Nacht. Doch sie hat Goliath und ihren Clan an die Wikinger verraten. Sie überlebte diesen Angriff doch Goliath hielt sie ebenfalls für tot. Im 11. Jahrhundert verbündete sie sich mit Macbeth durch obenbesagten Zauber. Macbeth gab ihr diesen neuen Namen.

Hudson:
Der älteste Gargoyle des Clans in New York. Er war auf der Burg Wyvern der Anführer der Gargoyles. Als er ein Auge verlor gab er die Führung an Goliath weiter. Seinen Namen gab er sich selbst als er den Hudson River gesehen hat. Sein größtes Hobby ist Fernsehen. Er wurde 878 geboren.

Brookyln:
Er wurde 958 geboren. Er, Lexington und Broadway überlebten das Massaker der Wikinger weil sie wegen Ungehorsam eine Nacht in der Bruthöhle der Gargoyles verbringen mussten. Er benannte sich selbst nach dem gleichnamigen Stadtteil von New York. Er ist immer wieder auf der Suche nach einem Abenteuer, dies bringt ihm auch einige Schwierigkeiten ein. Außerdem hat eine große Schwäche für Frauen.

Lexington:
Er ist der Technikfreak von den drei jüngsten Gargoyles. Er wurde wie Brookyln auch im Jahre 958 geboren. Er ist der kleinste Gargoyle dieses Trios und der kreativste aller Gargoyles. Beispielsweise bastelt er ein Motorrad aus Ersatzteilen zusammen. Sein Name ist von der Lexington Road übernommen worden. Außerdem verehrte er kurze Zeit das Pack Team. Doch diese wollten ihn nur jagen und vernichten. Was ihm mehr als nur etwas Vertrauen kostete.

Broadway:
Er wurde wie die anderen beiden im gleichen Jahr geboren. Er hat eine große Schwäche für Nahrung, Angela und das Kino. Er ist der stärkste von den Dreien. Aber er ist auch ein feinfühliger und geselliger Geist.

Bronx:
Er wurde 978 geboren. Er ist ein Gargoyle Beast. Sein Äußeres ist vergleichbar mit einem Frosch und einem Hund. Häufig verbringt er seine Abende mit Hudson vor dem Fernseher. Doch seine Treue und sein Willen zur Hilfe für andere ist bespiellos. Manchmal wurde er schon zum Retter in letzter Sekunde.

Angela:
Sie ist Goliaths und Demonas Tochter. Geboren wurde sie 1078 in Avalon. Unter der Betreuung des Magus und einigen anderen Getreuen wuchs sie mit den anderen Kindern der Gargoyles auf. Als sie New York endlich betreten kann. Wird sie von den drei Jungs oben umgarnt. Sie entscheidet sich für Broadway, weil sein Herz ihr gefiel.

Coldstone:
Er ist ein Bruthöhlenbruder von Goliath und wurde ursprünglich von den Wikingern zerstört. Demona und Xanatos erwecken ihn als Hybriden aus den Teilen von Gargoyles und einem Cyborg wieder zum Leben. Er wurde aus den Teilen Othello, Desdemona und Lago geschaffen. Später wird seine Seele in einen Roboter transferiert und er wird zu Coldsteel.

Die Kinder Oberons

König Oberon:
Der König der magischen Wesen von Avalon. Er ist ein Tyrann und regiert seine Kinder mit eiserner Hand. Doch auch er schlief für einige Jahrhunderte.

Titania, die Mutter von Fuchs:
Sie heiratete während Oberon schlief den mächtigen Firmenboss Renar und gebar ihm Fuchs.

Puck:
Diener von Oberon und Xanatos. Er arbeitet für Xanatos als Owen. Er gab Demona die Möglichkeit auch am Tage als Mensch zu agieren.

Die drei Schwestern:
Sie verbanden Macbeth und Demona durch einen magischen Zauber. Immer wieder lassen sie Macbeth und Demona gegen ihren Willen zusammenarbeiten. Auch versuchten sie Avalon zu beschützen. Sie sind auch die Schwestern die William Shakespeare in seinem Stück „Hamlet“ verwendete.

Wichtige Gruppen[Bearbeiten]

Die Steinhauer:

Eine Gruppe aufgebrachter Bürger, die die Gargoyles vernichten möchten. Sie verstecken sich hinter ihren Masken und sind mit Eisenhämmern bewaffnet.

Die Erben Nimrods:

Sie gründeten sich aus Rache gegenüber Demona, die einst das Gesicht eines Jungen zerkratzte. Dieser schwor erbitterte Rache. Über die Jahrhunderte hinweg versuchten er und seine Nachkommen diese Rache auszuüben. Überall starben viele Gargoyles durch die Hämmer der Steinhauer. Ihr Markenzeichen ist die Maske mit dem roten Kratzer.

Die Illuminati:

Die Illuminati sind eine geheime Organisation die versuchen die Welt zu manipulieren. Gegründet wurden sie im Jahre 642. Bekannte Mitglieder sind Xanatos, Bluestone und Mr. Duval. Mr. Duval ist der Anführer der Illuminati. In einer Folge der 3. Staffel wollten sie Goliath dazu benutzen einen Präsidenten eines Landes zu entführen und zu töten. Doch er kam noch rechtzeitig zur Besinnung.

Team Pack:

Arbeitet für Xanatos Enterprises ohne es wirklich zu wissen. Sie sind eine Gruppe aus Söldnern die auch als Fernsehstars für die Serie „The Pack“ gearbeitet haben. In dieser Serie kämpfen sie immer gegen böse Ninjas. Sie bestehen aus Fuchs (die ehemalige Anführerin), Schakal, Hyäne, Dingo und Wolf. Als sie durch die Gargoyles ihr Engagement bei der Fernsehserie verlieren schwören sie Rache und machen immer wieder Jagd auf die Gargoyles.

Die Kinder Oberons:

Oberon ist der König der magischen Wesen die eigentlich auf Avalon leben. Die drei Schwestern die Macbeth und Demona auf ewig miteinander verbanden sind ebenso Kinder Oberons wie Götterkönig Thor und Puck. Alle Kinder Oberons besitzen mächtige Magie die sie immer wieder einsetzen.

Resonanz und Hintergründe[Bearbeiten]

Die Serie war ihrer Zeit voraus, da sie im Gegensatz zu anderen zeitgenössischen Serien eher düster war und eine durchaus zusammenhängende Geschichte erzählte. Dies war bei anderen Serien wie den Turtles, Batman oder den Ghostbusters nicht der Fall.
Die Wiederveröffentlichung auf Disney+ hat besonders in den Vereinigten Staaten Proteste ausgelöst. Denn in der achten Folge der ersten Staffel wird Elisa angeschossen und schwer verletzt. Diese Episode wurde aufgrund von Elternprotesten seit 1994 nicht mehr in den USA gezeigt. Selbst bei Disney+ wird die Szene, in der Elisa in ihrem Blut liegt, nicht gezeigt. Nur in der Rückblende Was bisher geschah... der neunten Folge („Macbeth tritt auf“) wird die Szene kurz eingeblendet. In einer weiteren Folge täuscht Dr. Sevarius seinen Tod vor, was aber erst am Ende der Episode aufgelöst wird.

Der Schöpfer der Serie, Greg Weisman, hat auf Twitter den Hashtag #KeepBingingGargoyles kreiert und hofft auf eine Wiederauferstehung der Serie. Die Disney+ Verantwortlichen gaben an, dass diese Serie die erste war, die sie selbst auf Disney+ gesehen hätten.[2]

Im Interview sagt Greg Weisman, dass er den Hashtag erdacht hat, in der Hoffnung die Disney Verantwortlichen würden die Serie revitalisieren. Einige Spin-Offs wurden bereits geplant. Weisman selbst bezeichnet die Serie als sein Baby und ist emotional, auch nach 25 Jahren noch sehr stark mit ihr verbunden. Er hat eine Zeitleiste von 315 Seiten erschaffen und schriftlich festgehalten. Die Serie hatte im Original einige Sprecher aus der Serie Star Trek Next Generation wie Jonathan Frakes oder Brent Spiner oder Marina Sirtis. Er schrieb ursprünglich die erste Episode der dritten Staffel, das Skript wurde aber überarbeitet. Diese Folge sah er sich mehrmals an, die anderen zwölf der dritten Staffel aber nur einmal, da er sein Werk damit als zerstört betrachtet. Er zollt den Machern der dritten Staffel Respekt, da sie vor einer schwierigen Aufgabe standen und talentiert gewesen seien, aber das Ergebnis nichts mit seiner Idee zu tun hatte. [3]

Weisman gibt an, dass die erste Staffel nur 13 Episoden hat, da er nur zehn Monate Zeit gehabt hätte. Buena Vista Television verzögerte die zweite Staffel zuerst und gab nur sechs Skripte in Auftrag. Nachdem die Serie sehr erfolgreich anlief und die Merchandise-Produkte zu den meistverkauften des Jahres gehörten, wollte Buena Vista jede Woche eine Episode veröffentlichen. Jedoch war das zuerst undenkbar und so wurden sechs Episoden in Auftrag gegeben. Das Auftragsvolumen wurde dann stufenweise erhöht. Letzten Endes wurden es doch 52 Episoden und das Team ordentlich aufgestockt. Statt nur eines Autors waren es plötzlich vier. So veränderte sich der Handlungsort auch von Manhattan auf die ganze Welt und weitere Gargoyles und Clans wurden hinzugefügt. In einem Gespräch mit Michael Eisner gab dieser Weisman zu wissen, dass er Marvel kaufen möchte. Warner hätte DC und er würde gerne Marvel in den Disney Konzern integrieren und so entstand auch die Idee eines „Disney action universe“. So entwickelte Weisman Schlupflöcher und Anspielungen für zukünftige Spin-Offs. Doch im Disney-Konzern änderte sich zu diesem Zeitpunkt so einiges; Frank Wells verunglückte tödlich, Eisner und Jeffrey Katzenberg zerstritten sich so sehr, dass Katzenberg und einige Mitarbeiter das Unternehmen verließen und zu Dreamworks wechselten. So änderten Eisner und Roy Disney das Konzept der Serie. Weisman hätte für die dritte Staffel 31 Episoden liefern können, doch der Konzern wollte wieder 52. Hinzu kam, dass die Käufer der Serie, die Fernsehsender, in dieser Zeit hauptsächlich Nachrichten zum Fall OJ Simpson zeigten. Dadurch versäumten Zuschauer die Serie und konnten der Handlung nicht mehr folgen. Daneben kam mit den Power Rangers sehr starke Konkurrenz auf. So war die Zukunft der Serie ungewiss, bis Disney das Unternehmen Capital Cities kaufte, das Eigentümer des Senders ABC war. Der Sender benötigte für den Samstagmorgen eine Sendung und wollte die Gargoyles. Der Sender hatte aber eine andere Vorstellung der Zeichentrickserie und so entstanden die „Goliath Chronicles“. Der Sender bot Weisman, der zuvor Produzent war, einen Posten als Autor an. Der wollte ein Wochenende Bedenkzeit und als er zusagen wollte, war bereits jemand anders eingestellt. Neben dem kreativen Stab, der nun nicht mehr vorhanden war, wurden die Zeichnungen auch einem eher kleinen Studio übertragen.[4]

Aus einem Interview geht hervor, dass Weisman noch nicht von Disney bezüglich einer Neuauflage oder Fortsetzung kontaktiert wurde. Jedoch würde er sich das wünschen und sieht viel Potenzial in Form von Filmen, Comics oder Serienablegern.

Das Videospiel[Bearbeiten]

1995 erschien für den Sega Mega Drive das Videospiel The Gargoyles welches die Ereignisse der Serie aufgreift. Goliath ist hier auf der Suche nach Odins Auge und muss sich sowohl in der Vergangenheit als auch im Jahre 1995 seinen Gegnern stellen. Während er und seine Freunde und Feinde noch von Hand gezeichnet wurden, sind einige Gegner wie z.B. die Roboter von Mr. Xanatos CGI-Modele. Diese wirkte damals allerdings verwaschen und dunkel.

Comics[Bearbeiten]

Die Einführungsgeschichte „Die Schwingen der Nacht“ erschien im Micky Maus präsentiert 20. Einige weitere Geschichten wurden in den 1990ern im Limit abgedruckt. 1995 erschien dann eine erste Comic-Serie, 2006 und 2007 dann weitere Heftreihen, die jedoch nie im deutschsprachigen Raum veröffentlicht wurden.

Die Serie wurde dem Egmont Ehapa Chefredakteur Peter Höpfner 2014 vorgeschlagen. Er hat den Vorschlag damals abgelehnt, mit der Begründung, dass die Rechte bei Marvel liegen würden. Ende September 2022 kündigte Greg Weisman eine Zusammenarbeit mit Dynamite Entertainment an, welche eine Fortführung der Serie als Comics vorsieht. Der Handlungsstrang soll wieder ausschließlich in Manhattan liegen.[5]

Merchandise[Bearbeiten]

Die Gargoyles sind eine der Disney-Serien, mit dem wenigsten Merchandise. Nahezu jeder Artikel mit dem Gesicht von einem der Hauptcharaktere findet man in der Duckipedia.

Liste aller Gargoyles-Merchandise-Artikel

Episodenliste[Bearbeiten]

Gargoyles Episodenliste

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Serie lief zuerst auf RTL und später wurde sie auf Super RTL, Kabel eins und dem Disney Channel wiederholt. Die Serie wurde auf englisch als DVD veröffentlicht und seit April 2020 ist die Serie auch auf Disney+ zu sehen. Jedoch ist die Serie nicht unter „Gargoyles“ gelistet, sondern unter „Auf den Schwingen der Gerechtigkeit“. Die Tonspur der ersten Episode ist beschädigt, die weiteren Episoden weisen dieses Handicap nicht mehr auf.

Synchronisation[Bearbeiten]

Figur deutsche Synchronstimme
Goliath Thomas Fritsch
Brooklyn Uwe Büschken
Broadway Andreas Conrad
Elisa Maza Ghadah Al-Akel
Hudson Horst Kempe
Demona Katharina Koschny
Prinz Malcolm Andreas Rüdiger
Zauberer Eric Vaessen
Prinzessin Katharine Maria Koschny
Kleiner Magus Bernhard Völger
Lexington Asad Schwarz
Dracon Johannes Baasner
Owen Burnett Gerald Paradies
Captain Maria Chavez Viola Sauer
David Xanatos Michael Christian

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]