Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Kühnes Experiment

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kühnes Experiment
Krankenstein Gyro
Erstveröffentlichung: Juni 1959
Entstehungsdatum: 16.06.1958
Storycode: W US 26-02


Story: Carl Barks
Zeichnungen: Carl Barks
Seiten: 4
Deutsche Übersetzung: Dr. Erika Fuchs
Deutsche Erstveröffentlichung: Micky Maus Magazin 26/1960
Weiterführendes

Ind.PNG Infos zu

Kühnes Experiment

beim Inducks

Krankenstein Gyro (Kühnes Experiment) ist ein Gagcomic von Carl Barks, der 1959 veröffentlicht wurde. Die Geschichte hat den Storycode W US 26-02.

Figuren[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Daniel Düsentrieb schaut sich im Kino gerade den Spielfilm Dr. Krankenstein (Dr.Synthese in der Fuchs Erstübersetzung) an. Nachdem Besuch entschließt er sich, selbst Leben zu erschaffen und bereitet alles für dieses Experiment vor. Bei seinem Experiment erschafft er schließlich ein Vogelei, dass er einem Huhn unterschiebt. Nach einigen Tagen erblickt ein Türknopf das Licht der Welt und Daniel Düsentrieb muss erkennen, dass er sich nicht zum Doktor Krankenstein eignet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Geschichte spielt auf den Spielfilm Frankensteins Rache an, der wenige Tage vor der Entstehung der Geschichte, am 1. Juni 1958, in die Kinos kam. Der Film ist die Fortsetzung des Horrorfilms Frankensteins Fluch aus der Film-Produktionsfirma Hammer.

Die Geschichte bildet eine Parabel auf die Wissenschaft, mit der vieles, aber nicht alles erreicht werden kann. Diesen Schluss muss Daniel aus diesem Experiment für sich mitnehmen.

Kühnes Experiment ist eine der seltenen Geschichten, die von Dr. Erika Fuchs zweimal übersetzt wurden, das zweite Mal dabei in Unkenntnis der Erstübersetzung.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]