Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Krachbumm-Ente

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fenton Crackshell in seiner Rolle als Superheld Krachbumm-Ente (© Disney)

Bei Krachbumm-Ente bzw. Dingsbums-Duck (engl. Gizmoduck) handelt es sich um Fenton Crackshell (engl. Fenton Crackshell), den Buchhalter Dagobert Ducks in der TV-Serie DuckTales – Neues aus Entenhausen. Zur Krachbumm-Ente wird er mit Hilfe eines speziellen Anzugs, der durch Daniel Düsentrieb konstruiert wurde. Dieser findet ihn automatisch und legt sich selbst an, wenn Fenton das Codewort „ausgetrockneter Ententümpel“ benutzt. Krachbumm-Ente kämpft gegen das Verbrechen und schützt den Geldspeicher von Dagobert Duck. Später taucht er auch in der Serie Darkwing Duck auf, in der er ein Mitglied der „Enten der Gerechtigkeit“ wird.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Als Dagobert Duck seinen Geldspeicher vorübergehend an einem anderen Ort unterbringen musste und somit nicht mehr auf ihn aufpassen konnte, brauchte er einen Sicherheitswächter, auf den er sich hatte verlassen können und der für wenig Geld seinen Dienst versah. So beauftragte er Daniel Düsentrieb, für ihn eine Art Roboterwächter zu bauen; Daniel konstruiert ihm daraufhin einen Anzug, den er mit vielen Waffen und anderen Schikanen ausgestattet. Nun brauchte er lediglich einen willigen Probanden, der diesen Anzug zu tragen versteht und als Krachbumm-Ente den Geldspeicher schützen kann. Dagoberts Buchhalter Fenton hörte dies zufälligerweise und kam auf den Gedanken, diesen Job zu übernehmen – und auch, wenn Düsentrieb ihn dafür nicht vorgesehen hatte, überlässt er Fenton seinen Anzug.

Als Krachbumm-Ente konnte Fenton seinem Chef endlich beweisen, dass er nicht der Versager ist, wie jeder stets von ihm zu behaupten verstand. Und als Krachbumm-Ente schützt er nicht nur die Habe Dagobert Ducks, sondern verpflichtet sich, als Wächter Entenhausens aufzutreten und die Stadt vor Verbrechern zu bewahren. Fenton findet mittels seines Alter Ego daraufhin immer mehr Anerkennung für seine Taten und kann sogar Gandra Gee beeindrucken.

Eines Tages stehlen Außerirdische den Geldspeicher von Dagobert Duck und als sein Besitzer ihm zusammen mit Quack und Krachbum-Ente nachreisen, um ihn zu retten, muss Fenton beweisen, dass er nicht nur in seiner blechernen Rüstung gegen Feinde ankämpfen kann. Während dieses Abenteuers bringt Dagobert Duck auch erstmals in Erfahrung, dass Krachbumm-Ente in Wahrheit dessen Buchhalter Fenton ist, der sich später auch ohne seinen Anzug als Superheld bewähren kann. Von diesem Augenblick an besitzt Dagobert mehr Respekt vor Fenton und wird zu dessen Vertrauten.

Auftritte[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Ursprünglich sollte Gizmoduck, Roboduck heißen, dies erklärt auch das „R“ auf seiner Brust.
  • Während Gizmoduck in der TV-Serie DuckTales als Krachbumm-Ente bekannt wurde, stellte man ihn bei Darkwing Duck als Dingsbums-Duck vor. Im DuckTales-Comic „Vertauschte Rollen“ (Donald Comics & Mehr 8) nannte man ihn sogar bei seinem ursprünglich geplantem Namen Roboduck.
  • Auch Fenton selbst durfte sich mit einem deutschen Namen herumschlagen: In der Serie Darkwing Duck wird er von Quack als dessen alter Kumpel „Otto Frühauf“ vorgestellt.
  • Das geheime Codewort „Ententümpel“ (engl. Blatherskite) wurde in der Deutschen Version von Darkwing Duck mit „Alle gegen Mich und Ich gegen alle“ übersetzt.
  • Außerdem wurde in der Serie Darkwing Duck Gizmoducks Äußeres leicht verändert: So sind seine Ärmel z. B. nicht wie in Ducktales Schwarz, sonder weiß.