Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Night

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nacht
Night
Noposter.PNG
© Disney • Quelle: keine
Uraufführung: 31. Juli 1930
Titelheld: -
Produzent: Walt Disney
Regisseur: Walt Disney
Drehbuch: unbekannt
Musik: Bert Lewis
Animation: Les Clark,Jack King,Johnny Cannon,Tom Palmer,Norm Ferguson, Wilfred Jackson, Dave Hand Hintergründe: Emil Flohri und Carlos Manriquez
Länge: 6:50 Minuten

Am 31. Juli 1930 kam der Silly-Symphony-Cartoon Night (Nacht) in die Kinos. Regie führte Walt Disney.

Figuren und ihre Sänger[Bearbeiten]

  • der Mond, Marcellite Garner
  • Eulen
  • Motten und Glühwürmchen
  • Schnargen
  • Frösche
  • Fische

Handlung[Bearbeiten]

Langsam erhebt sich die Nacht über die alte Mühle (© Disney)

Vor dem Hintergrund einer alten Mühle wird es langsam Abend und der Mond singt sein Lied der Nacht. Hier genießen Motten und Glühwürmchen den Abend und feiern dieses ausgiebig. Als schließlich freche Schnaken auf die Idee kommen, einen Frosch zu stechen, werden diese von ihm verspeist. Nach einigen vergnügten Schritten, trifft er auf die große Liebe und versucht, mit ihr anzubandeln. Dies gelingt ihm auch und beide werden durch den Froschchor unterstützen ein Päärchen. Beim kussreichen Spaziergang auf den Seerosenblättern werden beide unachtsam und fallen den Wasserfall hinunter.

Hintergrundwissen[Bearbeiten]

Die beiden Frösche beim flirten (© Disney)

Der Cartoon verwendet die Lieder zum ersten die Blaue Donau von Johann Strauß und das Volkslied Schlafe mein Baby. Es gibt Spekulationen, ob dieser Cartoon nicht in dem mit dem Oscar ausgezeichneten Silly-Symphony-Cartoon The Old Mill aus dem Jahre 1937 fortgesetzt wurde. Es gibt zwar zwischen beiden Cartoons einige Unterschiede, hier wurde eine alte Wassermühle und nicht wie in The Old Mill eine Windmühle präsentiert. Aber die Tiere die in Night verwendet werden, finden zu einem Großteil ihren zweiten großen Auftritt in dem Cartoon aus dem Jahre 1937.

Weblinks[Bearbeiten]