Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Nightmare Before Christmas

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Nightmare Before Christmas
Nightmare Before Christmas
NBC.jpg
© Disney • Quelle: Touchstone Pictures
Uraufführung: 1993
Deutsche Uraufführung: 1993
Produzent: Tim Burton, Denise Di Novi
Regisseur: Henry Selick
Drehbuch: Tim Burton
Musik: Danny Elfman
Länge: 73 Minuten

Nightmare Before Christmas (dt.: Der Albtraum vor Weihnachten) ist ein Stop-Motion-Film der Touchstone Pictures, basierend auf einem Drehbuch von Tim Burton.

Handlung[Bearbeiten]

Jack Skellington, ein dürres Skelett, ist das Vorbild aller Einwohner von Halloween Town, weil er bei der jährlichen, abgöttisch gefeierten Halloween-Party die Hauptrolle einnimmt. Jack selbst jedoch wird der Trubel um Halloween zu viel und verfällt in Melancholie. Bei einem Spaziergang im Wald mit seinem Hund Zero entdeckt er einen Baumkreis, wobei jeder Baum für einen anderen Feiertag steht. Neugierig öffnet er die Tür zum Weihnachtsland, dessen Farbenfroheit und Lebendigkeit ihm so gut gefällt, dass er beschließt, die restlichen Bewohner von Halloween Town von seiner Idee zu überzeugen:
Er möchte dieses Jahr Weihnachten feiern und die Rolle des Weihnachtsmannes übernehmen, den er fälschlicherweise als Niki Kraus (-> Nikolaus) bezeichnet. Nach seiner sehnlich erwarteten Rückkehr in seine Heimatstadt lässt er zu diesem Zwecke eine Bürgerversammlung einberufen, bei der jedoch schnell klar wird, dass es den Bewohnern kaum gelingt, Weihnachten zu begreifen. Jack lässt sich davon nicht beirren und teilt allen eine Aufgabe zu:
So sollen Furcht, Angst und Schrecken den Weihnachtsmann entführen, damit Jack in seine Rolle schlüpfen kann.
Doktor Finkelstein soll Roboter-Rentiere herstellen, damit Jack wie der Weihnachtsmann in einem Schlitten über die Welt fliegen kann.
Nachdem es Furcht, Angst und Schrecken nach einer Verwechslung mit dem Osterhasen doch noch gelingt, den Weihnachtsmann zu entführen, steht Jacks abenteuerlichem Plan nichts mehr im Wege. Zwar bringen Furcht, Angst und Schrecken den Weihnachtsmann entgegen Jacks Anweisungen zu dem bösen Oogie Boogie, welcher den Weihnachtsmann quält und ihm mit dem Tod droht, doch davon erfährt Jack erst später.
Kurz vor Jacks Abflug versucht Sally durch ein Nebelpulver noch, ihn daran zu hindern. Doch dank Zeros leuchtender Nase kann Jack doch noch starten.
Währenddessen fliegt Jack als Weihnachtsmann durch die (echte) Welt und verteilt Geschenke wie eine aufziehbare Ente, die messerscharfe Zähne hat und die Kinder beißt, oder Extremitäten der Halloweener. Jack wird von der Regierung deshalb schon nach kurzer Zeit gejagt. Er wird auch getroffen, aber er überlebt. So erkennt er, dass Halloween sein Fest ist und er Weihnachten zerstört hat. Die Bewohner von Halloween Town aber nehmen an, Jack sei tot.
Unterdessen peinigt Oogie Boogie den Weihnachtsmann und nun auch Sally weiter, die zuvor versucht hatte, den Weihnachtsmann zu retten. Da plötzlich erscheint Jack und bekämpft Oogie. Letzterer kann flüchten, aber von seinem Körper hängt ein Faden herab. Als Jack daran zieht, fällt der Sack von Oogies Körper ab, und sein wahrer Körper kommt zum Vorschein:
Käfer, Würmer, Maden und Ameisen („Geziefer“). Diese fallen auseinander, und man sieht, dass Oogie Boogie nur ein Ohrenkneifer ist. Er wird vom Weihnachtsmann zertreten.
Danach erklärt er Jack, dass er Weihnachten noch retten könnte, indem er die Häuser besucht und die schreckenerregenden Geschenke gegen normale Geschenke austauscht. Nach der erfolgreichen „Rettungsaktion“ sorgt er noch für Schnee in Halloween Town, was für deren Bewohner eine gänzlich neue Erfahrung ist.
Jack Skellington und Sally finden am Ende zusammen.

Dramatis Personae[Bearbeiten]

Schauplätze[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • In dem Gameboy Advance Spiel Nightmare Before Christmas: Der Kürbiskönig wird die Zeit vor den Ereignissen des Films dargestellt.
  • Die Schreibweise des Niki Kraus ist nicht eindeutig bestimmt. Im Booklett des deutschen Soundtracks ändert die Schreibweise mehrmals von Nicki-Graus über Nikki-Graus zu Nikki Graus. In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass die Bezeichnung eng an Nikolaus angelehnt ist, weshalb der Weihnachtsmann hier als Niki Kraus bezeichnet wird.
  • Der Soundtrack macht den Film zu etwas Besonderem. Die Lieder wurden von Danny Elfman komponiert.
Weiterführender Artikel: The Nightmare Before Christmas Soundtrack