Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Randal Kleiser

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Randal Kleiser (* 20. Juli 1946 in Philadelphia) ist ein US-amerikanischer Regisseur, Schauspieler und Produzent.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Randal Kleiser wurde am 20. Juli 1946 in Philadelphia geboren. Sein Bruder ist der Special Effect Techniker Jeffrey Kleiser, mit dem er auch einige Filme drehte. Während seiner Collegezeit teilte er sich ein Zimmer mit George Lucas.

1966 begann seine Filmkarriere als Schauspieler in der Rolle eines Jungen in der Serie Freiheit. Ein Jahr später arbeitet er als Editor für den Film Glut.

1972 schrieb er das Drehbuch zu Peege bei dem er auch die Regie übernahm. Bis 1978 war Randal Kleiser der Regisseur für mehrere Fernsehproduktionen. Für seine Regiearbeit bei dem TV-Film The Gathering wurde er für einen Emmy nominiert.

Ein paar Monate später begann er mit der Produktion des Films Grease mit John Travolta und Olivia Newton-John.

Zwei Jahre nach dem Erfolg von Grease führte Randal Kleiser bei dem 80er Jahre Skandalfilm Die blaue Lagune Regie. Der Film wurde gerade wegen seiner Skandalträchtigkeit ein Erfolg, obwohl die Kritiken diesem Film mehr als nur Langeweile attestierten. Einige Jahre später produzierte er auch die Fortsetzung zu diesem Skandalfilm.

Nach einigen kleineren Filmen bei denen er Regie führte, begann er mit seiner Arbeit bei Disney. Hier begann er mit den Regiearbeiten zu Der Flug des Navigators aus dem Jahre 1986 mit Joey Cramer in der Hauptrolle. Der Film enthielt neben vielen Kreaturen auch einige Morphing-Szenen in den sich das Raumschiff mit dem David Scott Freeman durch die Welt reiste flog.

1990 führte bei der Jack London Verfilmung Wolfsblut mit Klaus Maria Brandauer Regie. Zwei Jahre später folgte die Regiearbeit zu Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby. 1994 entwickelte er mit den Disney Technikern die Disney Themenpark Attraktion Honey, I Shrunk the Audience.

Von 1995 bis 1996 führte er bei mehreren Folgen der New York News Regie. 1996 führte er im AIDS-Drama It's My Party Regie. Im Jahr 2000 stellte er sein Haus für die Produktion von Scream 3 zur Verfügung. Hier wurde es als Jennys Haus ausgegeben. Im Jahr 2005 folgte die Regie bei dem Film Love Wrecked mit Amanda Bynes und Chris Carmack.

Weblinks[Bearbeiten]