Steiff

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Markenzeichen der Firma(© Steiff)

Steiff ist der Markenname der Margarete Steiff GmbH, einer der größten deutschen Hersteller für Plüschtiere.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem Margarete Steiff sich nach harter Arbeit in der Schneiderei ihres Vaters, genügend Geld zusammen gespart hatte um eine Nähmaschine zu kaufen, bekam sie den Rat eines Vetters, sie solle ein Filzgeschäft eröffnen. 1877 war es soweit, aus dem kleinen Geschäft wurde schnell ein Unternehmen, welches sogar schon einige festangestellte Näherinnen beschäftigen konnte.

1879 fertigten Margarete Steiff und ihre Näherinnen die ersten Elefanten als Nadelkissen. Dieses Elefäntle wurde so ein Erfolg, dass ihm sehr schnell andere Tiere folgten. 1892 erschien der erste Steiff-Katalog, hier waren die ersten Produkte von Steiff – wie der Elefant, Pferde, Hunde und Katzen abgebildet. Der Katalog ermöglichte die Ausweitung auf den amerikanischen Markt im Jahr 1901.

Der Teddybär[Bearbeiten]

Man begab sich mit dem Versuch des Teddybären auf sehr dünnes Eis, denn es war das erste Mal, dass ein Plüschtier als Spielzeug in einem Kinderzimmer einen Platz finden sollte. 1902 wurde er letztendlich geboren 55 PB (55 cm großer Plüschbär). 1903 wanderte der erste „55PB“ nach Amerika und wurde wegen nichtgefallen zurück gesandt. Durch einen Zufall gelangte doch ein „55PB“ in die Hände der Tochter des Präsidenten Theodor „Teddy“ Rooselvelt, da es einige Zeit vorher mit dem Präsidenten verschiedene Karikaturen mit einem Bärenjungen gab, welches er nicht erschießen wollte, taufte die Tochter den Bären „Teddy“. Im Herbst des gleichen Jahres nahm Margarete Steiff, neben ihrem Hauptgeschäft den tierischen Nadelkissen, auch den „55 PB“ mit auf die Messe. Durch die Präsidententochter wurde der Bär so beliebt, dass ein amerikanischer Vertreter gleich 3.000 Stück des „Teddys“ bestellte. Fünf Jahre später produzierte man bei Steiff schon über eine Millionen Bären.

Der Knopf im Ohr[Bearbeiten]

Da der Teddybär solch ein Erfolg wurde, begannen auch andere Spielwarenhersteller ihren Siegeszug mit dem Bären. Um ihren Qualitätsbären von den anderen unterscheitbar zu machen, erfand einer von Margarete Steiffs Neffen – Richard Steiff, der schon lange in der Firma seiner Tante mitarbeitete, 1904 den berühmten „Knopf im Ohr“, er wurde zum Markenzeichen für Steiff und die Qualität, die mit diesem Namen verbunden ist.

Von 1904 bis 1907 zeigte der Knopf einen kleinen Elefanten, das erste Tier der Firma. Seit 1908 verwendet man nur noch den Schriftzug Steiff, der jedoch im Laufe der Jahre, neben der Größe und des Materials des Knopfes, oftmals geändert wurde.

Steiff und Disney[Bearbeiten]

Nachdem die berühmte Charlotte Clark Mickey Mouse so ein Erfolg wurde, und auch Disneyfilme mit der Maus nach Deutschland kamen, speilte man bei Steiff mit dem Gedanken über eine Lizenz. Dies war die erste Lizenz, welche die Firma aufgenommen hatte und man befürchtete eventuell in das gleiche Fettnäpfchen wie bei „55 PB“ zu treten. Nachdem der Micky-Maus-Verlag Bollmann, der die deutschen Lizenzrechte von Disney in den 1930er Jahren hatte, eine Lizenz an Steiff verkaufte, begann man alsgleich mit der Produktion der 30cm großen Puppe.

Sie entsprach ziemlich genau dem Schnittmuster der Charlotte Clark Puppe, da dieses öffentlich zum Verkauf angeboten wurde. Jedoch trug sie den berühmten Knopf im Ohr und das Pappschildchen auf der Brust. Sie wurde ein Riesenerfolg, leider überlebten kaum Mäuse den 2. Weltkrieg in Deutschland und sind hier überhaupt nicht mehr zu finden. Heute kostet eine gut erhaltene Steiff Mickey zwischen $ 1000 USD und $ 3000 USD.

Steiff begründete somit eine lange Freundschaft zwischen zwei völlig unterschiedlichen Künstlerfirmen und produziert bis heute immer wieder „Special Editions“ der Disney Charaktere.

Es folgten schnell weitere Erfolgsfiguren, wie Minni Maus, Perri das Eichhörnchen, Bambi und das Dschungelbuch. Es gibt viele Pressefotos auf denen Walt Disney mit den verschiedenen Figuren zu sehen ist und die Disney Plüschtiere von Steiff auch in den U.S.A. immer beliebter machten. Leider kam es aufgrund des frühen Todes von Walt Disney nicht mehr zu einem Foto mit den erst kurz nach seinem Tod fertig gestellten Dschungelbuch Plüschtieren.

Seit 1988 stellt Steiff jedes Jahr ein Sonderplüschtier eines Disneycharakters oder eines Bären mit Disney-Accessoires für die Walt Disney World Teddy Bear Convention in EPCOT her. Diese Plüschtiere sind meist sehr schnell vergriffen und streng limitiert.

2018 erhielt Steiff aufgrund ihrer langen Zusammenarbeit mit Disney den Disney Heritage Award.

Alle Disney Plüschtiere von Steiff[Bearbeiten]

Eine Liste der Plüschtiere die von Steiff für Disney produziert wurden finder ihr unter -> Disney Plüschtiere von Steiff


Weblinks[Bearbeiten]