The Karnival Kid

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


The Karnival Kid
The Karnival Kid
The Karnival Kid.png
© Disney • Quelle: fandom
Uraufführung: 31. Juli 1929
Titelheld: Micky Maus
Regie: Walt Disney, Ub Iwerks
Animation: Walt Disney, Ub Iwerks
Drehbuch: -
Produktion: Walt Disney
Musik: Carl W. Stalling
Länge: 7:47 Minuten

Der Cartoon The Karnival Kid kam am 31. Juli 1929 in die Kinos. Hotdog-Verkäufer Micky möchte Tänzerin Minnie mit seinen Hotdogs und musikalischen Einlagen begeistern.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Micky und Minnie (© Disney).

Auf dem Jahrmarkt herrscht ein wirres Treiben. Die Leute sind vergnügt und genießen den Tag. Ein Erdnussverkäufer preist seine Ware an, als er von einer Kuh von hinten mit einem Luftrüssel erschreckt wird. Vor Schreck springt er in seinen Verkaufsstand. Als er sieht, wer ihn erschrocken hat, schießt er die Luftballons ab, an denen die Kuh hängt, sodass diese zu Boden fällt. Dann zieht er weiter. Die Kuh bläst unbeirrt ihren Luftrüssel, ehe sie auch davontänzelt.

Ein Affe musiziert auf mehreren Instrumenten. Ein Schatten, der Minnie Maus zu gehören scheint, tanzt an der Wand zur Musik. Tatsächlich handelt es sich aber um eine Puppe, die an einer Schnur hängt. Gezogen wird diese von Kat Nipp, der damit Werbung für "Minnie, die Shimmy-Tänzerin" macht. Das Publikum wippt begeistert mit zur Melodie. Musikalisch preist Kat Nipp Minnie schon mal an. Nebenan hat Micky seinen Hotdog-Stand, auf dem die Würstchen ebenfalls zur Melodie tanzen. Während Nipp noch immer Minnie anpreist, besingt Micky nebenan seine Zweifel, ob sich die Investition in die Show lohnt. Kat Nipp ist verärgert darüber, weshalb er Micky die Nase lang zieht. Micky schaut ganz entsetzt drein. Doch er weiß sich zu helfen, indem er seinen Schwanz langzieht, sodass seine Nase wieder Normalgröße hat. Danach streckt Micky Kat Nipp die Zunge heraus. Kat Nipp springt von der Bühne, um Micky zu fangen, doch dieser kann entweichen. Stattdessen springt Micky über Kat Nipp und rennt davon. Inmitten des Jahrmarkts sucht der Mäuserich seinen Hotdogstand, der sich unter dem Karussell versteckt hat. Nun kann Micky weiterhin seine Hotdogs verkaufen, die er singend anpreist.

Da kommt Minnie aus ihrem Wohnwagen. Als sie die Hotdogs riecht, ruft sie Micky herbei, der sogleich angefahren kommt. Er präsentiert Minnie, welche Kunststückchen seine Hotdogs können. Die Shimmy-Tänzerin klatscht begeistert in die Hände. Sie wählt sich ein Würstchen aus, woraufhin Micky ihr sogleich den Hotdog zubereitet bzw. der Hotdog sich selbst zu bereitet. Minnie kramt in ihrem Hosenstrumpf, aus dem sie eine Münze holt, um Micky zu bezahlen. Doch weil dieser in Minnie verknallt ist, überreicht er ihr den Hotdog für umsonst. Minnie läuft schon das Wasser im Mund zusammen, als sie in den Hotdog beißt. Da heult das Würstchen auf, springt aus dem Brötchen und rennt davon. Micky ist ihm hinterher. Er kann es einfangen und verprügelt ihm den Hintern. Das Würstchen weint daraufhin. Micky schimpft es aus und deutet mit dem Finger darauf. Doch das Würstchen beißt ihm in den Finger. Dann rennt es davon.

Ein bißchen Katzenmusik (© Disney).

In der Nacht bei Mondschein steht der verliebte Micky vor Minnies Wagen, die sich gerade frischmacht. Micky ruft zwei Katzen herbei, die in der Nähe stehen. Sie bringen ein Stück Zaun mit sich. Weil sie beim Transport Lärm verursachen, drängt Micky sie darauf, leise zu sein. Die beiden Katzen stellen sich auf den Zaun und beginnen "Sweet Adeline" zu singen, während Micky auf seiner Gitarre spielt. Eine der Katzen hat jedoch wenig Lust zu singen, weshalb die andere Katze sie dazu immer wieder animieren muss. Minnie gefällt das sehr, weshalb sie am Fenster steht und den dreien applaudiert. Weniger Gefallen daran hat Kat Nipp, der gerne schlafen möchte und dem der Gesang zu laut ist. Er bewirft das Duo mit allerlei Gegenständen. Doch diese können den Sachen ausweichen und singen unbeirrt weiter. Erst mit der Bettschüssel landet Kat Nipp einen Treffer. Beide Sänger bekommen die Schüssel auf den Kopf geworfen. Sie fallen vom Zaun und bleiben verdutzt liegen. Micky, der noch immer auf seiner Gitarre spielt und singt, wird von Kat Nipp mit dem Bett beworfen. Daraufhin sitzt Micky verwirrt da. Der Cartoon endet.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Originalsprecher Deutscher Sprecher
Micky Maus Carl W. Stalling Mario von Jascheroff
Minnie Maus Walt Disney Diana Borgwardt
Kat Nipp Walt Disney Tilo Schmitz
Alley Cats Carl Stalling -
Erdnussverkäufer - Michael Pan

Soundtrack[Bearbeiten]

  • The Streets of Cairo
  • My Bonnie is over the Ocean
  • Sweet Adeline

Hintergrundinfos[Bearbeiten]

Micky spricht zum ersten Mal. Seine ersten Worte sind "Hot-Dogs, Hot-Dogs!" Bislang machte Micky nur Geräusche wie pfeifen, weinen o.ä. Walt Disney war begeistert vom Fortschritt. Sein Verleiher Pat Powers hingegen befürchtete, dass ein englischsprechender Micky die Verkaufszahlen außerhalb der USA drücken könnte.

Nicht verwendete Szenen[Bearbeiten]

  • Mickys Jagd mit dem Hotdogwürstchen sollte weiter ausgebaut werden. Das Würstchen wäre durch ein Loch in einen unterirdischen Bau gesprungen. Micky hätte sein Gesicht neben das eine Loch gelegt und beim anderen Loch mit dem Körper gewartet. Das Würstchen wäre aus dem einen Loch gekrochen, hätte das Gesicht gesehen und wäre daraufhin erschrocken. Dann wäre es zum anderen Loch geflohen, wo es von Mickys Körper gefangen genommen worden wäre.
  • Nachdem das Würstchen Micky gebissen hat und geflohen ist, wäre ihm Micky bis zu einem Zielspiel nachgelaufen, wo er dann von einem Baseball getroffen worden wäre.
  • In einer ursprünglichen Szene singt Minnie "Love's Old Sweet Song", während sie sich die Nase pudert. Zudem hätte man Micky gesehen, der sich heranschleicht und Minnie bewundert.
  • Micky sollte nicht von dem Bett getroffen werden, sondern darauf herumgaloppieren wie auf einem Pferd.

Trivia[Bearbeiten]

  • Dieser Cartoon ist auf der DVD-Sammlung Walt Disney Kostbarkeiten – Micky Maus in Schwarz-Weiß 1 zu finden.
  • "Auf dem Jahrmarkt" wird auf der DVD als alternativer übersetzter Titel angegeben.
  • Im Online-Spiel Toon Town Online gibt es ein Gebäude, das nach dem Film benannt ist.
  • In Kingdom Hearts III gibt es ein Minispiel, das auf dem Cartoon basiert.
  • Dies ist der letzte Cartoon-Auftritt von Kat Nipp.
  • Den Witz, dass Micky dem Würstchen die Hosen runterzieht und es verkloppt, stammt vom Oswald-Cartoon All Wet.
  • Der Gag, als Micky seine obere Kopfhälfte samt Ohren wie einen Hut abnimmt, um Minnie zu grüßen, wurde auch aus einem Oswald-Cartoon übernommen, nämlich Rival Romeos. Disney Künstler Roy Williams gab an, dass dies ihn inspirierte, Hüte nach diesem Vorbild für „The Mickey Mouse Club“ zu kreieren.

Weblinks[Bearbeiten]