Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Don Christensen

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Don Christensen auf der Comic-Con 1982 (Foto von Alan Light)

Donald Ragnvald Christensen (* 6. Juli 1916 in Minneapolis, Minnesota; † 18. Oktober 2006 in Las Vegas, Nevada), bekannt auch unter seinem Pseudonym Don Arr, war ein US-amerikanischer Comiczeichner- und autor, Trickfilmzeichner und Drehbuchautor. Er gehört zu den vielseitigsten Kreativen seiner Branche und arbeitete für nahezu alle bedeutenden Trickstudios und Comicverlage seiner Zeit.

Nach einer Ausbildung an der Minnesota School of Art kam Don Christensen 1937 zu den Disney-Studios. Der erste Film, an dem er arbeitete, war Schneewittchen und die sieben Zwerge, der im selben Jahr in die Kinos kam. Es schloss sich die Arbeit an Pinocchio (1940) an. Sein frühes Karriereende bei Disney ist auf seine Beteiligung beim Streik in den Disney-Studios 1941 zurückzuführen – er wurde nicht gekündigt, verließ seinen Arbeitgeber aber, wie viele andere, darunter der Initiator, Art Babbitt, da an ein normales Arbeitsverhältnis zwischen den Streikenden und der Disney-Führung nicht mehr möglich schien. Rückwirkend wird Christensen den Streik jedoch nicht nur mit Bedauernd betrachtet haben, traf er dort doch das erste Mal seine spätere Ehefrau, Ivy-Carol Van Horn. Er wechselte anschließend zu Warner Bros., wo er begann, als Autor aktiv zu werden und Storyboards für Cartoons des Studios entwarf.

Bekannter allerdings ist seine Arbeit für verschiedene Comicreihen als Autor. Für Western Publishing schrieb er in cirka 15 Jahren von Beginn der 1950er-Jahre an etwa 180 Geschichten zu nahezu allen Disney-Figuren, darunter Klassiker wie "The Ghost of Man-Eater Mountain" (für Bill Wright), "Why Dogs Leave Home" (Jack Bradbury), "The Crocodile Collector" (Frank McSavage), "The Ruby Eye of Homar-Guy-Am" (Paul Murry) und später die drei Mickey Mouse Super Secret Agent-Geschichten für Murry und Dan Spiegle. Daneben arbeitete er mit Figuren von Warner Bros., Walter Lantz, Hanna-Barbera und anderen. Über lange Jahre war er Mitglied der Southern California Comic Artist Professionals Society und später Präsident der Comic Art Professional Society. Das Pseudonym des skandinavisch-stämmigen Don Christensens, Don „Arr“, ist auf die Aussprache des Kürzels seines Mittelnamens, also „R“, zurückzuführen, das nach dem englischen Alphabet ausgesprochen in germanischen Sprachen, also auch Deutsch, entsprechend geschrieben wird.

Don Christensen starb im Alter von 90 Jahren. In seiner Jugend wurde ihm nach der Diagnose von Diabetes Typ 1 eine Lebenserwartung von höchstens 40 Jahren zugesprochen, die er damit deutlich übertraf.

Weblinks[Bearbeiten]