Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

LTB 77

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LTB 77: Gestatten: Mein Name ist Duck
Erscheinungsdatum: 14.09.1981
Chefredakteur: Dr. Erika Fuchs
Übersetzer: Alexandra Ardelt
Geschichtenanzahl: 8 Geschichten
Preis (1. Auflage): 5,00 DM


Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB 77 beim Inducks
vorherg. Ausgabe folgende Ausgabe
Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Donald in geheimer Mission 59 S. Donald Duck
Käpt'n Gold und seine Schätze 39 S. Dagobert Duck & Klaas Klever
Die Sauerstoffdusche aus dem All 29 S. Dagobert Duck
Die Gesetze der Philatelie 28 S. Donald Duck
Donald und verlorene Glück 36 S. Donald Duck
Der wundersame Fischzug 20 S. Fähnlein Fieselschweif
Das verschwundene Grautier 19 S. Oma Duck
Ein recht rästelhafter Roboter 18 S. Die Panzerknacker
LTB 77 Neuauflage: Agent QQ7

Inhalt[Bearbeiten]

Donald in geheimer Mission[Bearbeiten]

  • 59 Seiten
  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Storycode: ?

Dagoberts Geldspeicher wird von Colt Finger bedroht. Dagobert gibt Donald den Auftrag, sein Geld zu retten. Sein Kürzel QQ7 steht für Quasi Qualifiziert. Ab hier beginnt eine reine „Goldfinger“-Parodie. Neben verschiedenen Spielereien, die Daniel Düsentrieb natürlich wieder ausgetüftelt hat, bekommt Donald auch Unterstützung von der Nichte Colt Fingers. In dieser Story findet man jede Menge Anspielungungen auf das Vorbild. Donald lernt Colt auf dem Golfplatz kennen. Man erinnert sich an das böse Vorbild Gerd Fröbe, wenn man sich Colt ansieht. Die Panzerknacker wollen natürlich auch diesen bösen Plan von Colt klauen und verfolgen Donald auf Schritt und Tritt.

Die Gesichte ist eine großartige Parodie auf den Film Goldfinger und hat viele eigene Wendungen. Alles stimmt, von der Atmosphäre bis hin zum großem Showdown. Gelingt es Colt wirklich, Onkel Dagoberts Sparschwein zu knacken? Lest lieber selbst.

Käpt'n Gold und seine Schätze[Bearbeiten]

  • 39 Seiten
  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Storycode: ?

Dagobert und Klaas Klever entdecken auf der Straße eine kleine Münze und prallen aufeinander. Was dann passiert, scheint ein Traum zu sein. Sie landen aus Entenhausen wie von Geisterhand auf einem Schiff, von dem man nicht weiß, wo es sich befindet. Am Anfang scheint dieses Schiff verlassen zu sein. Doch es ist nicht verlassen. Käpt'n Gold nähert sich den beiden streitenden Passagieren und versucht, sie zu dem zu machen, was er ist. Er ist eine Art moderner König Midas (er konnte alles zu Gold verwandeln, was er anfasste, es gibt auch einen Kurzfilm von Disney darüber), der sämtliches Gold, das er besitzt, immer weiter vermehren kann. Nehmen Klaas Klever und Onkel Dagobert dieses Angebot an?

Ein besonderes Highlight ist Moby Dick, ein mit Diamanten besetzter Wal, der Klaas Klever und Dagobert so richtig einheizen wird. Mehr möchte ich dazu nicht verraten.

Die Sauerstoffdusche aus dem All[Bearbeiten]

  • 29 Seiten
  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Storycode: ?

Dem Planeten Transstellanien geht buchstäblich der Sauerstoff aus. Die Regierung des Planeten beschließt, diesen kurzfristig von der Erde zu holen, bis eine Sauerstoffdusche in Massenproduktion gehen kann. Onkel Dagobert, der gerade Sorgen mit Demonstranten hat, ergreift kurzerhand mit Donald und den Kindern die Flucht auf eine seiner zahlreichen Minen. Genau von diesen Minen holen die Außerirdischen ihren Sauerstoff und schicken diesen mit einer Maschine zu ihrem Planeten, was die Arbeiter von Dagoberts Mine mehr als nur erschreckt, sondern ihnen auch die Luft raubt. Als Dagobert die Aliens entdeckt, überlassen diese ihm freundlicherweise eine Sauerstoffdusche, diese macht aus dem ewigen Geizhals einen beinahe solidaren Menschen. Dennoch reißen bei Onkel Dagobert die Demos nicht ab.

Onkel Dagobert in der Rolle als Wohltäter der Nation wird auch nicht gerne gesehen.

Díe Gesetze der Philatelie[Bearbeiten]

Donald hat mal wieder Geldprobleme und pumpt seine Neffen Tick, Trick und Track einmal mehr um Geld an. Die verkaufen für seine Geldwünsche sogar die wertvollste ihrer Briefmarken Schwarzer Fünfer der Bamhas-Inseln. Als Donald sie bittet, die restliche Sammlung auch noch zu verkaufen, sind die Jungs entsetzt und verdonnern Donald dazu, einen neuen Job zu suchen. Dussel bietet ihm einen neuen Job bei einem Anwalt an, den er prompt annimmt und nach einer kurzer Zeit wieder kündigt. Denn er findet eine Schwarze 20er der Bamhas-Inseln. Diese teure Marke verkauft Donald an einen Briefmarkenhändler für 20 Taler weiter. Dussel findet ebenfalls einige dieser Marken und verkauft sie an Dagobert. Klaas Klever kauft die Zwanziger für eine Million Taler vom Briefmarkenhändler. Kann Dagobert ihm in Quere kommen?

Donald und verlorene Glück[Bearbeiten]

  • 36 Seiten
  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Storycode: I TL 989-A

Donald arbeitet als Staubsaugervertreter und steht kurz vor der Entlassung. Auf einmal verkauft Donald an einen Kunden 10.000 Stück und wird mit Foto von der Presse abgelichtet. Ab hier wird Donald vom Glück verfolgt. Für einen Autohändler verkauft er schrille Zebraautos. Allerdings hat dieses Glück auch einen Nebeneffekt: immer wieder hört Donald ein unheimliches Gelächter. Welche Kräfte ihn hier mit Glück ausstatten, lest ihr am besten selbst.

Der wundersame Fischzug[Bearbeiten]

  • 20 Seiten
  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Storycode: ?

Ihrem General schenken die Fähnlein Fieselschweif-Kadetten eine laut tickende Uhr. Bei einem Besuch des Hafens erleben sie auf Grund des Tickens mehrere Turbulenzen. Eine Szene wurde zumindest in der Originalfassung zensiert. Man sieht nur einen weißen Farbklecks mit der Aufschrift „Aus moralischen Gründen musste diese Szene leider zensiert werden“.

Das verschwundene Grautier[Bearbeiten]

  • 19 Seiten
  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Storycode: ?

Oma Duck erzählt ihren Enkeln Tick,Trick und Track, wie ihr Esel Fridolin verschwand und einige Zeit später wieder auftauchte.

Ein recht rästelhafter Roboter[Bearbeiten]

  • 18 Seiten
  • Story: ?
  • Zeichnungen: ?
  • Storycode: ?

Die Panzerknacker besuchen Daniel Düsentrieb und möchten vom ihm eine Erfindung, die ihnen Zugang zu Onkel Dagoberts Geldspeicher verschafft. Daniel empfiehlt ihnen einen altklugen Roboter.