Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Arctic Antics

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
'
Arctic Antics
Noposter.PNG
© Disney • Quelle: keine
Uraufführung: 5. Juni 1930
Titelheld: -
Produzent: Walt Disney
Regisseur: Ub Iwerks
Drehbuch: unbekannt
Musik: unbekannt
Animation: unbekannt
Länge: 7 Minuten

Am 5. Juni 1930 kam der Silly-Symphoy-Cartoon Arctic Antics in die Kinos. Regie führte Ub Iwerks.

Figuren[Bearbeiten]

  • Eisbären
  • Walrosse
  • Fische
  • Pinguine

Handlung[Bearbeiten]

Bereits vor Knut ein Star (© Disney)

Ub Iwerks schickt uns auf eine kleine Cartoonreise an beide Pole. Er beginnt mit dem Nordpol, und zeigt wie sich eine Eisbärenmutter mit ihrem Eisbärenjungen auf dem Wasser vergnügen. Sie spielen tollen im Wasser herum. Auf einer Scholle macht der kleine Eisbär einige Kunststücke.

Bei den Walrossen wird auch herumgetollt und sie Singen und musizieren in der Gegend herum. Ein größeres Walross wird von seinem Kind mit Fisch belohnt.

Nach den Einblicken in die Welt des Nordpols entführt uns Ub Iwerks in die Welt des Südpols und zeigt, wie Pinguine in der Gegend herummarschieren. Dabei verlieren sie immer wieder ihr kleinstes Mitglied das in immer wieder in eine Pfütze fällt.

Einige Hintergrundinformationen zum Cartoon[Bearbeiten]

  • Der gespielte Soundtrack ist das Lied Parade of the Wooden Soldiers.
  • Der kleine Eisbär hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Micky Maus.
  • Die Pinguine hatten einen weiteren Auftritt in dem Cartoon Peculiar Penguins von 1934

Weblinks[Bearbeiten]