Duckoiden

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Duckoiden (© Egmont Ehapa)

Die Bewohner des Planeten Alpha-Auri werden als Duckoiden bezeichnet. Erfunden wurden sie von Romano Scarpa, der ihre Bewohern zwei mal in einer seiner Geschichten verewigte (siehe unten). Sie sind vogelähnliche Wesen mit aufrechtem Gang (ähnlich den Ducks) und besitzen galaktische Kräfte, die sie im Vergleich zu Erdlingen überlegen machen. Im Gegensatz zu diesen tragen sie allerdings einen Ganzkörper-Anzug und teilweise üppige Haarprachten (siehe Bilder).

Beherrscht werden sie von einem Monarchen, der meist, wie sie selbst, friedliebend ist. Allerdings gab es vor nicht allzulanger Zeit einen Umsturz durch den tyrannischen Herrscher König Astroduck, der die ganze Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzte. Nach einigen Jahren an der Herrschaft wurde er dann verbannt und durch den alten König ersetzt. Seitdem ist nichts mehr über die Zustände auf dem Planeten bekannt, es darf aber angenommen werden, das dort Friede herrscht.

Der Planet Alpha-Auri

Alpha-Auri und das Gold[Bearbeiten]

Gebäude auf Alpha-Auri

Alpha-Auri besteht aus reinem Gold und ist, nach einer Aussage von Daniel Düsentrieb, bei normaler Reisegeschwindigkeit cirka 100 Jahre von der Erde entfernt. Auf dem Planeten ist alles aus Gold, selbst der Treibstoff für die Raumschiffe, deren Großteil die Aufgaben des irdischen Autos übernehmen. Das besondere an Alpha-Auri, neben der markanten Form von Gebäuden, ist, das dort Gold wachsen kann. Dadurch bietet sich den Bewohnern die einzigartige Möglichkeit, alles aus Gold herzustellen - vom Korb bis zum Gebäude.

Duckoiden als Raumfahrer[Bearbeiten]

Das Auromobil, mit dem König Astroduck ins Exil geschickt wird

Die Duckoiden haben Raumschiffe, sogenannte Auromobile. Das Auromobil ist ein puddingförmiges Raumschiff, das mit Gold als Treibstoff angetrieben wird. Betreten wird es durch einen in Mundform gestalteten und nur durch eine Leiter zu erreichenden Eingang, über dem sich zwei augenförmige Fenster befinden.

Mithilfe eines Auromobils wurde der König Astroduck, Herrscher der Duckoiden, zusammen mit Prinzessin Daysilia, dem Techniker XZ 1 und seinen Helfern Sock und Gonz in die weiten des Weltraums verbannt.

Bekannte Duckoiden[Bearbeiten]

König Astroduck[Bearbeiten]

König Astroduck (© Egmont Ehapa)

Prinzessin Daysilia[Bearbeiten]

Prinzessin Daysilia ist die Enkelin des ehemaligen Herrschers von Alpha-Auri, König Astroduck. Sie genoss mit ihm ein unbeschwertes Leben, bis zum Sturz ihres tyranischen Onkels durch das Volk der Duckoiden. Vom Aussehen erinnert die aus der Feder von Romano Scarpa stammende Vogeldame an Daisy Duck; nicht umsonst konnte sie Donald Duck bereits einmal mit vorgespieltem Interesse in eine Falle locken. Daysilia begleitete ihren Onkel, zusammen mit seinem Techniker XZ 1 und seinen Helfern Sock und Gonz, nach seiner Abschiebung ins Weltraum-Exil in einem Auromobil. Sie trägt grüne Kleidung und eine unübersehbare Frisur.

Daysilia(© Egmont Ehapa)

Sock und Gonz[Bearbeiten]

Sock und Gonz sind zwei Duckoiden vom Planeten Alpha-Auri und treue Anhänger von König Astroduck, auch über seinen Sturz vom Thron hinaus. Die Idee zu ihnen stammt vom italienischen Texter und Zeichner Romano Scarpa. Ihre Charaktereigenschaften (Verschlagenheit und Überheblichkeit sowie absolute Treue zu König Astroduck) sind absolut identisch, was man von ihren Körperbau nicht behaupten kann. Der eine ist dicklich und eher klein, der andere ist schlank und etwas größer (siehe Bild). Sie führen alle Helfersdienste für ihren Chef aus, egal ob es sich dabei um einen Raubzug für Gold-Treibstoff für ihr Auromobil oder einen sportlichen Wettkampf handelt.

Sock und Gonz (© Egmont Ehapa)

XZ1[Bearbeiten]

XZ1 (© Egmont Ehapa)


Auftritte der Duckoiden[Bearbeiten]

Deutschsprachige Veröffentlichungen: