Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Egmont

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Egmont (früher Gutenberghus) ist einer der führenden Medienkonzerne Skandinaviens. Er wurde 1878 von Egmont Harald Petersen, dessen Vorname dem Konzern seinen heutigen Namen leiht, als ein Ein-Mann-Druckbetrieb gegründet. Die Firmenzentrale steht in Kopenhagen, Dänemark. Nach dem zweiten Weltkrieg erwarb Egmont die Lizenz, um ab 1948 Disney-Comichefte in Schweden zu drucken. Seit 1962 produziert der Konzern auch eigene Disney-Comics. Der erste Zeichner für Egmont war der Däne Nils Rydahl.

1963 verschaffte sich der Konzern mit der Übernahme des dänischen Verlags Aschehoug Zugang zum Büchermarkt. Inzwischen kontrolliert der Konzern außerdem 50% des norwegischen Fernsehsenders TV 2. Heute produziert Egmont Wochenhefte, Magazine, Comics, Bücher, Filme, Fernsehsendungen, Schulbücher, Spiele, Musik und Unterhaltungselektronik. Egmont ist in 21 Ländern vertreten und hat ungefähr 3.500 Beschäftigte.

Deutschland[Bearbeiten]

Egmont, welches damals noch als Gutenberghus firmierte, gründete im Jahre 1951 in Stuttgart den Ehapa-Verlag (aus den dänisch ausgesprochenen Initialen Egmont Harald Petersens zusammengesetzt), der noch im selben Jahr die Erstausgabe der „Micky Maus“ herausbrachte.

Egmont gehören in Deutschland heute außerdem die Verlage vgs und Franz Schneider.

Praktisch alle deutschsprachigen Disney-Publikationen wurden und werden von Egmont herausgegeben.

Dänemark[Bearbeiten]

In Dänemark verlegt der Egmont Serieforlaget A/S mit Sitz in Kopenhagen unter anderem Anders And & Co., Anders And ekstra und Jumbobog.

Norwegen[Bearbeiten]

In Oslo sitzt der Egmont Serieforlaget AS, der unter anderem Donald Duck & Co herausgibt.

Polen[Bearbeiten]

Das polnische Taschenbuch Gigant Poleca wird von Egmont Polska Sp. mit Sitz in Warschau verlegt.

Schweden[Bearbeiten]

In Schweden ist Egmont Kärnan AB in Malmö ansässig. Der Verlag gibt unter anderem Kalle Anka & C:o sowie Kalle Ankas Pocket heraus.

Siehe auch[Bearbeiten]