Disney+ Bildleiste.jpg
Du kennst dich mit Disney-Filmen aus? Wir brauchen dich!

Floyd Gottfredson Library

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Micky Maus
Floyd Gottfredson Library
Alle Comics von Floyd Gottfredson
Comics von: Floyd Gottfredson
Übersetzer: Gerd Syllwasschy (Schuber 1), ab Schuber 2 verschiedene Übersetzer
Verantwortlicher Redakteur: Fabian Gross
Produktionsjahre: ab Januar 2021
Seitenanzahl pro Band: ca. 280 Seiten
Maße: 222 mm x 264 mm
Preis: 150 € / Schuber, also 50 € pro Band
Verlag: Egmont Ehapa Verlag

Die Floyd Gottfredson Library ist eine Comicreihe der Egmont Comic Collection. In dieser Reihe, die seit Januar 2021 auf Deutsch erscheint, werden viele Comics von Floyd Gottfredson, dem wichtigsten Micky-Maus-Zeichner aller Zeiten, chronologisch geordnet in 14 Bänden veröffentlicht. Zusätzlich zu den Geschichten enthält jeder Band zahlreiche Extras, wie redaktionelle Texte oder Illustrationen.

Gestaltung[Bearbeiten]

Bereits von 2011 bis 2018 erschien die Floyd Gottfredson Library beim Fantagraphics-Verlag in den USA. Die deutsche Ausgabe wird ein Nachdruck der amerikanischen sein.

Die Reihe besteht aus zwölf „regulären“ Bänden, die die Zeitungsstrips von Gottfredson in Schwarz-Weiß enthalten. In der amerikanischen Reihe erschienen später noch zwei Bände mit den Sonntagsstrips in Farbe; ob diese auch auf Deutsch erscheinen, ist noch nicht sicher. Das Format der Reihe ist ziemlich außergewöhnlich, denn die Strips sind breiter als hoch. Als Cover dienen Bilder und Panels die Geschichten aus dem Band entnommen sind. Zu jeder Geschichte gibt es einen einführenden Text. Am Ende des Bandes gibt es dann eine ganze Menge Bonusmaterial, wie Texte über die Figuren, über Gottfredson und seine Mitarbeiter oder weitere Zusatzinfos zu den einzelnen Geschichten. Bei einigen der Geschichten handelt es sich um deutsche Erstveröffentlichungen, da Gottfredsons Werk im deutschsprachigen Raum bisher nur höchst sporadisch gewürdigt wurde. Anfangs wurde die Übersetzung größtenteils von Gerd Syllwasschy übernommen, der angesichts einer Diskussion rund um die bisherige Inkonsistenz bei vielen Figurennamen im Disney Comics Fan Forum nach Feedback fragte.[1] Nach der Übersetzung von Schuber verschwand Syllwasschy allerdings aus immer noch unbekannten Gründen von der Bildfläche und konnte auch vom Verlag nicht mehr erreicht werden, sodass für die Übersetzung der folgenden Bände andere Übersetzer zum Einsatz kamen.[2]

Die Floyd Gottfredson Library ist allerdings im Gegensatz zu anderen Gesamtausgaben wie der Italienischen nicht ganz vollständig, da die später von Gottfredson gezeichneten Tagesstrips ohne Verbindung zueinander nicht abgedruckt werden. Es sind also nur die längeren Fortsetzungsgeschichten enthalten, welche aber auch deutlich bedeutender sind als die Tagesstrips.

Die Bände können nicht einzeln gekauft werden, sondern sind nur im Dreier-Schuber erhältlich. Die Veröffentlichung der Reihe in Deutschland wurde lange aufgeschoben: Erst sollte sie ab Oktober 2020 erscheinen, dann ab Dezember desselben Jahres. Schließlich war die Floyd Gottfredson Library ab Januar 2021 erhältlich. Auch die Veröffentlichung des zweiten Schubers wurde mehrmals aufgeschoben, der Schuber ist schlussendlich im August 2021 erschienen.

Die Floyd Gottfredson Library wurde aus vielen Gründen von einigen Fans stark kritisiert. Zum einen sei es schade, dass der Verlag nach so langer Zeit (viele warten seit Jahren auf eine Gesamtausgabe, während Don Rosa und Carl Barks wieder und wieder aufgelegt wurden, blieben einige Gottfredson-Storys lange in Deutschland unveröffentlicht) lediglich nahezu 1 zu 1 die schwarz-weiße US-Ausgabe übernehme, anstatt zum Beispiel die italienische Gesamtausgabe (die in Farbe ist und sogar sämtliche Tagesstrips enthält) oder gar eine eigene Gesamtausgabe zu erstellen, wofür ja genug Zeit war. Auch der als sehr hoch empfundene Preis wird bemängelt.

Die Bände[Bearbeiten]

  • Sonntagsseiten 1: „Call of the Wild“ (Deutscher Titel noch unbekannt)
  • Sonntagsseiten 2: „Robin Hood rides again“ (Deutscher Titel noch unbekannt, Titelgeschichte Auf den Spuren Robin Hoods)

Schuber[Bearbeiten]

Fehler und Unterschiede zu US-Version[Bearbeiten]

Bei einem Projekt dieser Größenordnung können Fehler passieren und das obwohl so viele Personen beteiligt sind und es laut Impressum Korrekturen durch Etsche Hoffmann-Mahler und Jano Rohleder gegeben hat. Bei einem so hochpreisigem Produkt, sollten solche Fehler nicht geschehen.

Hier eine Auflistung der gefundenen Fehler/Unterschiede:

  • FLG 2: Im Artikel „Die Darsteller: Ecks, Duplex and Triplex“ wurde das „and“ nicht durch „und“ ersetzt. S. 256.
  • FLG 3: Gemälde wird als „Micky Maus und das Piraten-U-Boot“ deklariert. Auch der Artikel wird im Inhaltsverzeichnis als „Piraten-U-Boot“ geführt, in der Überschrift aber als „Die Magnetklaue schlägt zu“. S. 264 und 265.
  • FLG 4: Cover der US Ausgabe ist orange, die Ausgabe in DE ist rot.
  • FLG 4: Im Artikel „Hinter den Kulissen“ wird „Légionnaires“ angeführt, möglicherweise bewusst. S. 251
  • FLG 4: Das Gemälde (CG WAT 12) wird als „Micky Maus und die sieben Geister“ tituliert, im Inhaltsverzeichnis als „Micky Maus und die sieben Gespenster“ S. 255
  • FLG 4: Der Artikel zur Geschichte „Der Schatz des Dschungels“ wird mit „Die Insel im Himmel“ geführt, im Inhaltsverzeichnis ist die richtige Benennung. S. 261
  • FLG 4: Ein Bild ist in der US-Ausgabe auf S. 248 und in DE auf der S. 280
  • FLG 5: Cover der US-Ausgabe ist grau, die Ausgabe in DE ist orange.
  • FLG 5: Im Titel wurde der Umlaut ü nicht gedruckt (Font kann Umlaute nicht verarbeiten). S. 111
  • FLG 5: Das Cover der Deutschen Ausgabe Micky Maus Sonderheft 6 wird ergänzend angeführt. S. 286.
  • FLG 5: Im Inhaltverzeichnis wird auf S. 287 von „... skizzierte etwa vier Posen ...“ „... skizzierte etwa vier Phasen ...“ im Inhaltsverzeichns.
  • FLG 5: Eine Skizze wandert von der US-Ausgabe S. 6 auf S. 288 in der DE Ausgabe.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]