Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Gerd Syllwasschy

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerd Syllwasschy (* 1963) ist ein deutscher Übersetzer, Fanseitenbetreiber und Comic-Experte. Er ist Gründer der umfangreichsten deutschen Carl-Barks-Webseite BarksBase.

Zum ersten mal in Berührung mit der Arbeit von Carl Barks und Erika Fuchs kam er in frühester Kindheit durch TGDDs seiner älteren Schwester. Nachdem er zeitweise das Interesse an Disney-Comics verloren hatte, trat er 1981 der D.O.N.A.L.D. bei. Er ist nicht nur Autor für den Donaldisten, sondern auch Mitglied der Donaldistische Akademie der Wissenschaften („Duckburg Academy of Donaldistic Sciences“), die jährlich den „Professor-Püstele-Preis“ vergibt.

Im Jahr 1994 war erstmals eine Version der HTML BarksBase auf Diskette verfügbar, Ende der Neunzigerjahre wurde sie online gestellt, ab 2001 dann unter eigener Adresse. 2005 wurde mit der Witch.BarksBase eine erste Tochterseite zum italienischen Disney-Comic „W.i.t.c.h.“ eröffnet, 2006 folgte mit WilliamVanHorn.BarksBase (wvh.barksbase) eine weitere. Letztere entwickelte Gerd Syllwasschy zusammen mit Peter Kowalewski. Neben Carl Barks und William Van Horn sind seine weiteren Lieblingszeichner Floyd Gottfredson und der Deutsche Jan Gulbransson.

Die erste von Gerd Syllwasschy übersetzte Disney-Geschichte, „Der Wahlhelfer“ von William Van Horn, erschien in MMM 16/2007. Seither gehört er zum festen Stamm von Ehapas Übersetzern für MM und TGDD.

ECC-Bände mit Beteiligung Syllwasschys[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]