Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Der Öko-Garten

Aus Duckipedia
(Weitergeleitet von Gesundheitsgemüse)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Öko-Garten
Gesundheitsgemüse
The Victory Garden
Erstveröffentlichung: April 1943
Entstehungsdatum: Dezember 1942
Storycode: W WDC 31-05
Story: Carl Barks, Dorothy Strebe
Zeichnungen: Carl Barks
Seiten: 10
Deutsche Übersetzung: Dr. Erika Fuchs
Deutsche Erstveröffentlichung: Goofy Magazin 4/1980
Weiterführendes

Ind.PNG Infos zu

Der Öko-Garten

beim Inducks

The Victory Garden ist die erste zehnseitige Comicgeschichte von Carl Barks mit Donald Duck aus dem Jahr 1943. Sie wurde in der Walt Disney's Comics and Stories #31 mit dem Storycode W WDC 31-05 veröffentlicht. In Deutschland wurde Geschichte erstmals mit leichten inhaltlichen Veränderungen unter dem Titel Gesundheitsgemüse veröffentlicht.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Donald plant in seinem Garten einen Victory Garden anzulegen, dazu sät er zusammen mit seinen Neffen Saatgut aus, allerdings klauen ihnen Raben sämtliche Körner vom Feld. Die Versuche, die Raben von ihren Raubzügen abzubringen, scheitern und so beschließt Donald das Saatgut noch während der Nacht auf einem anderen Feld auszusäen. Leider muss er am nächsten Morgen feststellen, dass es sich bei diesem Feld um ein Rugby-Feld handelt. Auf diesem tragen seine Neffen gerade ein Rugby-Match aus.

Durch Donalds Eingreifen gewinnen seine Neffen, doch Donald ist ob der Tatsache, dass sein neu angelegtes Beet nun zertrampelt worden ist, tief enttäuscht. Um ihn aufzuheitern, kaufen seine Neffen bei einem Saatguthändler unsichtbaren Samen und können die Raben damit täuschen. Als sie Donald den Sack mit dem Samen schenken möchten, glaubt dieser an einen Scherz und verteilt den unsichtbaren Samen (unwissentlich) in seinem Schlafzimmer. Am nächsten Morgen erwacht er in seinem Indoor-Victory Garden.

Über die Victory Gardens[Bearbeiten]

Ein Victory Garden konnte während der Zeit des Ersten und des Zweiten Weltkrieges in den USA, Großbritannien, Kanada und Deutschland gefunden werden. Sie sollten dazu dienen, Gemüse anzubauen, um den Sieg für das eigene Land voranzutreiben und um die Menschen im Notfall mit den wichtigen Nahrungsmitteln zu versorgen.

Sie sollten auch dazu dienen um die Moral der Menschen zu stärken. Manchmal wurden sie auch War Gardens oder Food Gardens for Defense genannt. Die Gärten wurden teilweise öffentlich und teilweise privat von den Menschen bewirtschaftet.

Die Idee stammt von Charles Lathrop Pack, der im Jahr 1917 die National War Garden Commission gründete. Die Gärten waren während des Ersten Weltkrieges eine wichtige Nahrungsquelle, aber im Zweiten Weltkrieg wurden die Gärten bedeutender.

Um die Gärten populärer zu machen, gab es Lehrfilme, Plakate, den Cartoon A Tale of Two Kitties und die Comicgeschichte The Victory Garden von Carl Barks.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Amerikanische Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Deutsche Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Übersetzung stammt von Ulrich Klein

Weblinks[Bearbeiten]