LTB 136: Rezension

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In diesem Artikel kann jeder seine persönliche Meinung zu den im LTB 136 erschienenen Geschichten verfassen. Eine Unterschrift unter jedem Kommentar ist erwünscht, mit 3 oder 4 Tilden. Die Geschichten können mit Highlight Highlight, Gut Gut, Mittelmaß Mittelmaß oder Schlecht Schlecht bewertet werden. Bei der Bewertung sollten Zeichnungen, Plot und Übersetzung miteinbezogen werden.

Cover von LTB 136 (© Disney, © Egmont Ehapa).

Cover[Bearbeiten]

Gut Das Cover ist in mäßigem Stil gezeichnet, bietet aber eine gute Einstimmung auf die Hauptgeschichte: Note 2-. --80.171.60.246 15:49, 29. Apr 2007 (CEST)

Heißes Gold[Bearbeiten]

Highlight Neuerdings ist es in Dagoberts Geldspeicher unerträglich heiß. Ein Professor findet heraus, dass sich unter dem Gebäude ein Riß befindet, aus dem die Hitze aus dem Erdinneren nach oben dringt. Schon bald haben sich Dagoberts geliebte Talerchen in einen einzigen, goldenen Brei verwandelt. Sofort wittern die Panzerknacker Morgenluft: Noch nie war es so leicht, Dagoberts Vermögen abzutransportieren... Spannende und gagreiche Geschichte, zudem überzeugend gezeichnet: Note 1- --80.171.60.246 15:49, 29. Apr 2007 (CEST)

Das Geheimnis von Psathoúra[Bearbeiten]

Gut Während einer Forschungsreise in der Ägäis verschwindet Professor Zapotek spurlos. Sofort begeben sich Micky und Goofy auf die Suche nach ihrem Freund – und erleben Unglaubliches... Eine im wahrsten Sinne des Wortes sagenhafte Geschichte. Zwar alles andere als realistisch, aber spannend und gut gezeichnet. Note 2+. --80.171.60.246 15:49, 29. Apr 2007 (CEST)

Der Solarspiegel[Bearbeiten]

Gut Dagobert ist am Verzweifeln: Die Stromkosten schnellen in die Höhe. Tick, Trick und Track bringen ihn dann auf eine Idee: Dagobert lässt einen riesigen Solarspiegel bauen, mit dessen Hilfe auch nachts weitergearbeitet werden kann. Doch Dagoberts Rivalen schlafen nicht... Auch diese Geschichte strotzt nicht gerade vor Realismus, ist aber spannend und spart nicht mit Gags. Der Zeichenstil kann allerdings weniger überzeugen, deshalb Note 2. --80.171.60.246 15:49, 29. Apr 2007 (CEST)

Abenteuer im Orientexpress[Bearbeiten]

Gut Im sagenhaften Orientexpress erleben Micky und Minnie spannende Abenteuer: Zunächst verschwindet die kostbare Perlenkette der Gräfin Cortisoni, und dann wird der Express von Banditen überfallen... Die Geschichte besteht aus zwei Hauptteilen, von daher fehlt der rote Faden ein wenig. Darüber hinaus bietet auch diese Geschichte viel Spannung, zudem lernt der Leser einiges über die Geschichte des legendären Expresses. Note 2+. --80.171.60.246 15:49, 29. Apr 2007 (CEST)

Der Bürger Nummer eins[Bearbeiten]

Mittelmaß Mit dem Kunstsammler Willi Wendig streitet Dagobert um den Titel der „Nummer eins“ von Entenhausen. Beide wollen ein Museum eröffnen. Doch was soll Dagobert, der sich bislang nicht die Spur für Kunst interessierte, ausstellen... Nach viel Spannung in den vorhergehenden Geschichten geht es hier etwas gemächlicher zu. Die Story ist solide und unterhaltsam, das Ende überraschend: Den Ruhm erntet letztlich weder Dagobert noch Herr Wendig, sondern die „Künstlerin“ Dorette. Der Zeichenstil ist allerdings schwach, daher nur Note 3. --80.171.60.246 15:49, 29. Apr 2007 (CEST)

Fazit[Bearbeiten]

Gut Insgesamt ein sehr guter Band mit viel Spannung: Note 2+. --80.171.60.246 15:49, 29. Apr 2007 (CEST)