Mickys Löschzug

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Mickys Löschzug
Mickey's Fire Brigade
Loeschzugeins.png
© Disney • Quelle: imdb
Uraufführung: 03. August 1935
Titelheld: Micky Maus
Regie: Ben Sharpsteen
Animation: Paul Allen, Grim Netwick, Fred Spencer etc.
Drehbuch: -
Produktion: Walt Disney
Musik: Bert Lewis
Länge: 7:22 Minuten

Der Cartoon Mickys Löschzug (im Original Mickey's Fire Brigade) kam am 03. August 1935 in den USA in die Kinos. Die Feuerwehrmänner Micky, Donald und Goofy sind eifrig im Einsatz, als ein Haus in Flammen steht.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Ein Mehrfamilienhaus steht in Flammen. Die Bewohner versuchen sich aus dem brennenden Gebäude zu retten. Aus der Ferne kommt ein Feuerwehrauto angerast. Am Steuer sitzt Micky Maus. Bei ihm sind Goofy und Donald. Die Leute rennen eilig zur Seite, als das Feuerwehrauto vor dem Haus zum Stehen kommt. Sogleich wollen die drei den Feuerwehrschlauch zum Einsatz bringen, doch Goofy und Donald verheddern sich darin. Dann passiert ein weiteres Missgeschick, als Micky statt des Schlauchs Goofys Fuß am Hydranten zu befestigen versucht. Donald probiert derweil über den Keller ins Haus zu gelangen, wird jedoch von den Flammen aufgehalten, die ihn stattdessen durch den zweiten Stock ins Fenster schmeißen. Goofy geht über die Haustür ins Gebäude, wird jedoch vom dichten Qualm herausgeboxt. Im Inneren des Gebäudes schnappt sich Donald kleine Flammen, die vor ihm davonlaufen, mit einem Eimer. Diesen leert er dann im Goldfischglas aus, wo die Flammen gelöscht werden. Micky ist es gelungen, den Schlauch am Hydranten anzuschließen. Sogleich schießt das Wasser durch den Schlauch. Micky, der sich im Schlauch verfangen hat, wird den Weg zum brennenden Gebäude durchgeschüttelt. Er rollt die Leiter nach oben und bleibt an ihrem Ende mit dem wasserspritzendem Schlauch stehen. Der Strahl geht direkt über das offene Fenster hinein und kann das Feuer zurückdrängen. Doch dieses schließt einfach das Fenster, sodass Micky durch den Wasserdruck fortgeschleudert wird. Er wirbelt in der Luft hin und her. Da packt sich das Feuer das Schlauchende und Micky wird vom Wasserstrahl die Leiter nach unten geschleudert. Er landet auf dem Feuerwehrwagen, wo er versehentlich den Hebel für die automatische Leiter aktiviert. Dadurch wird er mit der Leiter durch das Haus nach oben befördert. Auf dem Weg dahin werden von der Leiter einige Möbel nach oben mitgehievt, wodurch Micky in einer Kommode landet.

Donald versucht die Flammen mit der Axt zu erwischen (© Disney)

Donald jagt mit einer Axt die Flammen durch das Haus. Statt die Flammen auszulöschen, verdoppeln sie sich jedes Mal, wenn Donald eine von ihnen erwischt. Die Flammen klettern aufs Klavier, wo sie auf den Tasten herumtanzen. Donald versucht sie mit der Axt zu erwischen, schadet sich jedoch am Ende selbst. Goofy versucht derweil, die Möbel vor dem Feuer zu retten, indem er sie aus dem Fenster schmeißt. Dabei landen die Möbel auf der Öffnung des Brennkessels, wo sie letztendlich doch verbrannt werden. Als Goofy einen Klapptisch aus dem Fenster schmeißt, fliegt dieser wieder in die Wohnung zurück. Er presst Goofy, der gerade in einer Tischdecke das Geschirr nach draußen werfen will, gegen eine Wand. Die Tischdecke wird samt Inhalt nach oben gewirbelt, fällt aber perfekt herunter, sodass der Tisch gedeckt wird. Donald muss indes vor dem kleinen Flammen fliehen, die ihn mit seiner eigenen Axt verfolgen. Da stößt der Enterich auf Fliegenpapier. Er legt es auf dem Boden auf, sodass die Flammen darauf hängen bleiben. Schnell schnappt er sich einen Wassereimer, um die Flammen zu löschen. Jedoch bündeln sich diese zu einer großen Flamme auf, die Donald den Eimer entreißt und den Inhalt auf Donald schleudert, sodass dieser nass wird. Micky, der noch immer in der Kommode ist, die an der Leiter ganz oben hängt, versucht nicht herunterzufallen. Donald und Goofy wollen noch den Kamin vor den Flammen retten, weshalb sie ihn gemeinsam Richtung Fenster tragen. Die Flammen zerstören die Leiter, auf der Micky sitzt, sodass dieser dennoch herunterfällt. Er purzelt den Schornstein hinunter und landet im Kaminteil, den Donald und Goofy tragen. Dadurch geht der Kamin zu Bruch.

Da hören die drei eine singende Frauenstimme. Sie gehört Klarabella Kuh, die von dem Feuer nichts mitbekommen hat und fröhlich in der Badewanne ein Lied singt. Sogleich eilen die drei ins obere Stockwerk, aus dem der Gesang kommt. Donald und Micky machen für Goofy die Räuberleiter, sodass dieser über das Oberlicht in das Badezimmer hineinschauen kann. Klarabella erschrickt sich, als sie Goofy sieht. Schnell kleidet sie sich schützend mit dem Duschvorhang. Während Goofy ihr versucht zu erklären, dass das Haus brennt, schreit sie verzweifelt. Jedoch gelingt es ihr mit der Badebürste, Goofy in die Flucht zu schlagen. Die drei Feuerwehrleute geben nicht auf. Mit Goofy als Rammbock brechen sie die Badezimmertür auf. Goofy landet mit dem Kopf in der Waschmaschine, sodass Micky und Donald ihn erst befreien müssen. Sodann packen sich die drei die Badewanne, um Klarabella aus dem brennenden Haus zu bringen. Diese schreit nach Hilfe, da sie denkt, entführt zu werden. Deshalb schlägt sie die drei abwechselnd mit der Badebürste. Doch Micky, Donald und Goofy gelingt es, Klarabella samt Wanne aus dem Fenster zu tragen. Als Goofy stolpert, rutscht die Wanne erst das Dach, dann die Feuerwehrleiter herunter, sodass sie auf dem Feuerwehrwagen landet. Micky, Donald und Goofy hängen noch am Dach, fallen jedoch aufgrund unglücklicher Umstände hinunter. Sie landen sicher in Klarabellas Badewanne. Doch jedes Mal, wenn einer der dreien mit dem Kopf auftaucht, schlägt Klarabella sie mit ihrer Badebürste, sodass sie wieder nach unten tauchen. Der Cartoon endet.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Originalsprecher Deutsche Sprecher
Micky Maus Walt Disney Mario von Jascheroff
Donald Duck Clarence Nash Peter Krause
Goofy Pinto Colvig Walter Alich
Klarabella Kuh Elvia Allman -

Trivia[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]