Sora

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sora in Kingdom Hearts III (© Disney/Square Enix)

Sora (jpn. ソラ) ist eine von Tetsuya Nomura erfundene Figur und der Hauptprotagonist der Kingdom Hearts-Reihe. Seit seinem Debüt in Kingdom Hearts im Jahr 2002 ist Sora ein häufig spielbarer Charakter innerhalb der Serie. Binnen kurzer Zeit stieg Sora zu Videospiel-Ikone auf, was eine Reihe von Merchandise, wie z. B. Actionfiguren, Kleidungsstücke, Accessoires oder Plüschfiguren, mit sich brachte. Seine große Beliebtheit bescherte ihm auch Gastauftritte in anderen Videospielen wie beispielsweise in World of Final Fantasy.[1] Am 05. Oktober 2021 wurde Sora zudem als Kämpfer für das Crossover-Kampfspiel Super Smash Bros. Ultimate angekündigt.[2]

Sora stammt von den Inseln des Schicksals, wo er zusammen mit seinen Kindheitsfreunden Riku und Kairi zusammenlebt. Der lebensfrohe Teenager ist ein Hüter des Lichtes sowie Träger des Schlüsselschwertes, seine Standardwaffe ist der Königsanhänger. Zusammen mit Donald Duck und Goofy bestreitet er zahlreiche Abenteuer und Reisen, wodurch die drei eine enge Freundschaft entwickeln. Sora ist der ursprüngliche Jemand von Roxas, seinem Niemand. Ein Teil seiner Erinnerungen manifestiert sich zu einer eigenen Person, Xion. Zeitweise trägt er das Herz von Ventus in sich und bildet zusätzlich die physische Vorlage von Vanitas.

Im Japanischen wird Sora seit seinem Debüt von Miyu Irino synchronisiert. Constantin von Jascheroff, der Sohn von Mario von Jascheroff (die deutsche Synchronstimme von Micky Maus), hat Sora im Deutschen die Stimme geliehen. Der amerikanische Schauspieler Haley Joel Osment spricht Sora in der englischen Synchronfassung.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Ein frühes Design von Sora. Die tierischen Merkmale, wie die Tatzen, sind noch vorhanden. (© Disney/Square Enix)
Das finale Design von Sora in Kingdom Hearts I. Seine Kleidung ähnelt der einer berühmten Maus... (© Disney/Square Enix)

Sowohl Disney als auch Square Enix waren unterschiedlicher Auffassung bezüglich des Protagonisten ihrer neuen Videospiel-Kollaboration. Während Disney Donald Duck in dieser Rolle bevorzugte, wollte Square diesen Part mit Micky Maus besetzten. Direktor und Charakterdesigner Tetsuya Nomura bestand allerdings auf einen originellen Charakter und konnte sich schlussendlich gegen beide Firmen durchsetzen. Sora stellt somit die erste Figur dar, die je für die Serie designt wurde. Dass Nomura mit Sora eine Figur für die „Disney-Familie“ erschaffen durfte, war seiner Aussage nach eine große Ehre. Deswegen sieht Nomura in Sora die „ultimative Krönung aller Protagonisten“, die er je gezeichnet hat.[3] Auch Jahre später sagte Nomura in einem Interview, Sora sei einer seiner Lieblingscharaktere.[4] Dennoch sympathisiere er nicht mit Sora und fühle sich stattdessen zu den mysteriösen Bösewichten des Spiels, wie Xehanort oder Ansem, hingezogen. In Nomuras Augen sei Sora das genaue Gegenteil von seiner Personalität.[5]

Ein frühes Design, welches Sora mit tierähnlichen Merkmalen zeigt, wurde fallengelassen, da es zu viele Ähnlichkeiten mit Zidane Tribal, einem Charakter aus Final Fantasy IX, besaß. Weiterhin wandelte Nomura gerade Linien in Kurven um, sodass Soras Outfit besser mit der Kleidung von Donald und Goofy harmoniere.[3] Seine endgültige Aufmachung in Kingdom Hearts I ähnelt stark dem klassischen Design von Micky Maus: Beide tragen große, gelbe Schuhe, eine knielange rote Hose sowie weiße Handschuhe.

Die erste Waffe, die Nomura für Sora vorsah, verfügte große Ähnlichkeiten mit einer Kettensäge. Als er Disney dieses Konzept vorstellte, zeigten sich die dort anwesenden Mitarbeiter allerdings wenig begeistert von einer solchen Waffe. Noch bevor Soras eigentliches Design feststand, änderte Nomura seine Waffe in ein „Schlüsselschwert“ um.[6]

Bis heute entwickelt sich Sora stetig weiter, sowohl was sein Aussehen als auch seine Kleidung betrifft. Im Gegensatz zu anderen Disney-Helden altert Sora. So ist er zu Beginn seiner Reise 14 Jahre, in späteren Abenteuern 16 Jahre. Dies spiegelt sich auch seiner Kleidung wider, die in späteren Titeln weniger bunte Farben vorweist.

Parallel zu den Namen von Kairi („Ozean“) und Riku („Land“) besitzt auch Soras Namen im Japanischen eine tiefere Bedeutung, in seinem Falle steht er für „Himmel“.[7]

Charakter[Bearbeiten]

„Ein Herz kann noch so schwach sein und manchmal auch nachgeben. Aber ich habe gelernt, das es tief im Innern ein Licht gibt, das nie erlischt!“
Sora, in Kingdom Hearts I
Sora, Donald und Goofy bei ihrer Wiedervereinigung am Ende von Kingdom Hearts II (© Disney/Square Enix)

Der gut gelaunte Sora legt meist einen unerschütterlichen Optimismus an den Tag. Dennoch kann der Teenager auch temperamentvoll auftreten, weswegen er manchmal mit dem ebenso impulsiven Donald aneinandergerät. Doch derartige Streitigkeiten zwischen den beiden sind oft nur von kurzer Dauer und gehen in ein sich gegenseitiges Necken über. Gerade durch ihre gemeinsamen Abenteuer entwickelt Sora eine enge Freundschaft mit Donald und Goofy. Sora schätzt seine Freunde sehr und glaubt, dass seine Freundschaften ihm Kraft geben und dass er ohne sie nutzlos sei. Besonders starke Gefühle hegt Sora für Kairi; er beschützt sie mehrmals unter Einsatz seines Lebens. Sora zeigt Bereitschaft, selbst seinen größten Feinden zu vergeben. So ist er z. B. in Kingdom Hearts II gewillt, Ansem (in Wirklichkeit Riku in Ansems Gestalt) für seine Taten zu vergeben, da dieser zuvor Kairi gerettet hat. Auch vergibt er Naminé, obwohl sie zeitweise seine Erinnerungen manipulierte.

Soras positive Lebenseinstellung spiegelt sich in seinem Leitmotiv, Sora's Theme, wider.

Laut Tetsuya Nomura ist Soras Charakter anfangs noch sehr „Disney-Like“, erst mit späteren Titeln wächst sein Charakter und er entwickelt eine Originalität.[8]

Rezeption[Bearbeiten]

Kingdom Hearts, die Action-RPG-Serie, die Micky und seine Freunde in die Welt von Square bringt, kann sich glücklich schätzen, einen so charismatischen und visuell interessanten Star wie den jungen Sora zu haben.“
UGO Networks, über Sora[9]

Binnen kürzester Zeit stieg Sora zu einem der bekanntesten Videospielcharaktere auf. Gerade in seinem Ursprungsland Japan genießt er eine hohe Popularität. Bei einer groß angelegten Umfrage der japanischen Videospielzeitschrift Famitsu im Jahr 2010 belegte Sora den 5. Platz der beliebtesten Videospielfiguren aller Zeiten, noch vor Branchenriesen wie Link (6. Platz, The Legend of Zelda), Pikachu (9. Platz, Pokémon) oder Luigi (18. Platz, Super Mario).[10] Auch der Vorname „Sora“ stößt dank des Disney-Helden auf großes Interesse in Japan. In einer Umfrage, nach welcher fiktiven Figur japanische Eltern ihre Kinder benennen möchten, stand Sora an zweiter Stelle.[11]

Auch Soras Teilnahme in Super Smash Bros. Ultimate wurde seitens der Presse und Fans der Serie sehr positiv aufgenommen.[12] Tatsächlich war Sora laut Masahiro Sakurai, dem leitenden Direktor der Smash Bros-Serie, der Gewinner einer groß angelegten Umfrage mit zwei Millionen Teilnehmern im Jahr 2015.[2] Sakurai selbst bezeichnete Soras Aufnahme im Spiel als „riesiges Projekt, das alle begeisterte, die daran gearbeitet haben“ und als perfekte Wahl für den letzten Kämpfer.[13]

Auftritte (Auswahl)[Bearbeiten]

Kingdom Hearts[Bearbeiten]

Im ersten Spiel der Serie lebt der 14-jährige Sora mit seinen Freunden Riku und Kairi auf der Insel des Schicksals und ist der einzig spielbarer Charakter. Zu dritt bauen die drei Kindheitsfreunde ein Floß, um damit neue Welten zu entdecken. Doch aus dem Vorhaben wird nichts, da die Insel blitzartig von Herzlosen überrannt wird und sowohl Riku als auch Kairi verschwinden. In seiner Not erscheint plötzlich ein seltsames Schwert in Soras Hand, das „Schlüsselschwert“. Erst in der Stadt Traverse erfährt Sora von Leon und Yuffie, dass das Schlüsselwert ihn ausgesucht hat und es die Herzlosen anlockt, er sie aber damit besiegen kann. Währenddessen suchen Donald und Goofy den Schlüsselschwertträger, da sie von König Micky den Auftrag erhalten haben, sich dem „Schlüssel“ anzuschließen. In Traverse treffen Sora, Donald und Goofy erstmals aufeinander. Mit dem gemeinsamen Ziel, die Suchenden zu finden, reisen sie von nun an zu den verschiedenen Welten. Dabei entwickeln die drei mit der Zeit eine enge Freundschaft. Als Sora allerdings sein Schlüsselschwert kurzzeitig an Riku verliert, wird ihre Freundschaft auf die Probe gestellt. Zuerst missachtet Goofy den Befehl des Königs, sich nur dem Träger des Schwertes anzuschließen, später auch Donald. Beide schließen sich wieder Sora an, der daraufhin auch wieder sein Schlüsselschwert beschwören kann. Gemeinsam besiegen sie Ansem, jener der die Dunkelheit sucht.

Kingdom Hearts erörtert auch den Hintergrund von Soras Niemand Roxas und Kairis Niemand Naminé. Vor dem finalen Kampf erfährt Sora, dass Kairis Herz sich in ihm befindet. Um es freizusetzen, ersticht er sich selber, wodurch sich Sora in einen Herzlosen verwandelt, der aber durch Kairis Liebe und das Licht in ihr wieder zu einem Menschen wird. Durch Soras kurzzeitiges „Ableben“ entstehen beide Niemande, die aber erst in späteren Serienablegern auftreten.

Chain of Memories[Bearbeiten]

Im zweiten Serienableger gelangen Sora, Donald und Goofy auf der Suche nach Riku und dem König ins Schloss des Entfallens. Dort löscht oder manipuliert Naminé auf Geheiß der Organisation XIII langsam die Erinnerungen der drei Freunde. Der Plan der Organisation, Sora so in eine willenlose Marionette zu verwandeln, schlägt allerdings fehl und so können die drei Helden die einzelnen Organisationsmitglieder besiegen und Naminé befreien. Naminé bietet Sora die Möglichkeit, seine ursprünglichen Erinnerungen wieder in Ordnung zu bringen. Da dies aber Zeit in Anspruch nimmt, muss Sora für ein Jahr in einer speziellen Kapsel schlafen.

Kingdom Hearts II[Bearbeiten]

Ein Jahr später erwacht Sora in Kingdom Hearts II durch die Wiedervereinigung mit Roxas, der nun wieder ein Teil von Sora ist. Als Sora erwacht, erfährt er, dass die Organisation XIII mittlerweile eine große Bedrohung darstellt. Zusammen mit Donald und Goofy bricht er zu einem neuen Abenteuer auf und treffen auf König Micky, mit dem sie fortan zusammenarbeiten. Von Riku fehlt jedoch weiterhin jede Spur. Schließlich findet Sora Riku im Hauptquartier der Niemanden, Die Welt die niemals war. Gemeinsam können sie den Anführer der Organisation XIII, Xemnas, besiegen. Der Kampf lässt das Duo verwundet und gestrandet im Reich der Dunkelheit zurück, aber eine Flaschenpost von Kairi hilft Sora, eine Tür zurück ins Reich des Lichts zu öffnen.

Birth by Sleep[Bearbeiten]

Der junge Sora mit Ventus' Herz (© Disney/Square Enix)

Auch wenn Sora in Birth by Sleep kein spielbarer Charakter ist, zeigt das Spiel seine frühe Kindheit mit Riku. Die Protagonisten des Spiels, Terra und Aqua, interagieren sogar kurzzeitig mit den beiden und erkennen ihr besonderes Potenzial. Im Verlaufe der Handlung erfährt man, dass sich Soras Herz kurz nach seiner Geburt mit dem geschwächten Herz von Ventus verbindet, um ihm so zu helfen. Auch vier Jahre später spürt Soras Herz, dass Ventus Hilfe benötigt. Er bietet Ventus sein eigenes Herz als Zufluchtsort an. Diese spezielle Verbindung erklärt auch, warum Roxas und Sora nicht identisch aussehen.

Takuto Yoshinaga spricht den 4-jährigen Sora im Japanischen, Luke Manriquez leiht ihm im Englischem die Stimme.

Dream Drop Distance[Bearbeiten]

In Dream Drop Distance stellt sich Sora gemeinsam mit Riku der Meisterprüfung, um Schlüsselschwertmeister zu werden. Obwohl Sora sich anfangs nicht einverstanden zeigt, sieht Meister Yen Sid, der diese Prüfung beaufsichtigt, darin eine Notwendigkeit, um auf zukünftige Bedrohungen vorbereitet zu sein. Besonderes die Rückkehr von Meister Xehanort bereitet Yen Sid Sorgen. Da sowohl Xehanorts Herzloser Ansem, als auch sein Niemand Xemnas zerstört wurden, steht der Wiederbelebung von Meister Xehanort nichts mehr im Weg.

Um die Prüfung zu bestehen, müssen die beiden Schlüsselschwertträger die sieben Schlafenden Welt erwecken. Während Riku seine Prüfung besteht, verläuft die von Sora weniger erfolgreich. Nach einem Kampf gegen Xemnas kann sein geschwächtes Herz die Dunkelheit nicht mehr überwinden, wodurch Sora in einen tiefen Schlaf fällt. Xehanort nutzt diesen Umstand aus und will Soras Körper als dreizehntes Gefäß für die Dunkelheit nutzen. Riku, Micky und Axel können Sora allerdings befreien und wieder erwecken.

Kingdom Hearts III[Bearbeiten]

Sora und Kairi tauschen Papu-Früchte aus (© Disney/Square Enix)

Nach seiner gescheiterten Meisterprüfung muss der mittlerweile 16-jähriger in Kingdom Hearts III seine verloren gegangen Kräfte wiedererlangen. Um dies zu erreichen, besucht er zusammen mit Donald und Goofy verschiedene Disney-Welten. Während seiner Reise versucht Sora für Roxas ein Gefäß zu finden und befreit Aqua, eine Schlüsselschwertmeisterin, aus dem Reich der Dunkelheit sowie Ventus. Nachdem alle Hüter des Lichtes wieder vereint sind, kehren Sora, Riku und Kairi vor dem letzten Kampf zur Insel des Schicksals zurück. Dort angekommen sitzt Kairi mit Sora auf einem Papu-Fruchtbaum und reicht ihm eine Frucht. Laut einer Legende verbinden sich die Schicksale der Personen, die diese Frucht miteinander teilen. Sie werden Teil des anderen Lebens, egal was passiert. Die beiden schwören, sich gegenseitig zu beschützen und tauschen ihre Papufrüchte aus.

Sora stellt einen der sieben Hüter des Lichts dar, die sich auf dem Schlüsselschwertfriedhof versammeln, um gegen die dreizehn Sucher der Dunkelheit zu kämpfen. Auf dem Höhepunkt des Kampfes erschlägt Meister Xehanort Kairi vor den Augen Soras und beschwört damit die χ-Klinge, um Kingdom Hearts zu öffnen. Sora, Donald und Goofy kämpfen daraufhin gegen Xehanort und besiegen ihn schließlich. Um Kairi zu retten, nutzt Sora die Kraft des Erwachens ein letztes Mal und opfert seine gesamte Existenz. Sora erwacht infolgedessen in Quadratum, eine Welt jenseits von Licht und Dunkelheit. Dort trifft er auch auf Yozora, einen mysteriösen jungen Mann. Nach einem kurzen Gespräch kämpfen beide gegeneinander.

Weitere Auftritte[Bearbeiten]

Super Smash Bros. Ultimate[Bearbeiten]

Sora und Mario vor der kompletten Kämpferriege von Super Smash Bros Ultimate (© Disney/Nintendo)

Im Kampfspiel Super Smash Bros. Ultimate erschien Sora als letzter spielbarer Charakter als Teil des kostenpflichtigen DLC Fighters Pass Vol. 2. Soras Erscheinungsbild basiert auf seinen Outfits aus den verschiedenen Ablegern von Kingdom Hearts, insgesamt stehen acht Kostüme zur Verfügung. Genau wie im Original kämpft er mit seinem Schlüsselschwert und kann Feuga-, Blitzga- und Eisga-Magie beschwören. Weitere Techniken, die detailgetreu übernommen wurden, sind Perforieren, Tornado sowie Konter. Aktiviert Sora seinen Ultra-Smash „Schlüssellochsiegel“, schleudert er seine Gegner hinter einer Tür und versiegelt diese mit seinem Schlüsselschwert.

Neben Sora enthält der DLC auch die Stage Hallow Bastion, neun Musiktitel sowie eine neue Geistertafel mit verschiedenen Charakteren aus der Kingdom Hearts-Reihe, darunter Riku, Kairi und Roxas. Das gesamte Kämpfer-Paket kann seit dem 19. Oktober 2021 für 5,99 € heruntergeladen werden.

Trivia[Bearbeiten]

  • Laut Tetsuya Nomura ist Sora 160cm groß.[14]
  • Da der „Geburtstag“ anderer Disney-Charaktere an ihrem Debüt gebunden ist, könne man laut Nomura den 28. März als Soras Geburtstag ansehen.[14]
  • Sora zeigt keinerlei Begabung für technische Geräte, wie Computer oder der Steuerung des Gumi-Jets, was sich zu einem Running Gag entwickelt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. World of Final Fantasy – Sora als kostenloser DLC erschienen, playfront.de, abgerufen am 29.07.2021
  2. 2,0 2,1 Ein magischer Abschluss: Der meistgewünschte Charakter als finaler DLC für Super Smash Bros. Ultimate angekündigt, ntower.de, abgerufen am 05.10.2021
  3. 3,0 3,1 A Look Back: KINGDOM HEARTS Ultimania Gallery Comments Part 1, khinsider.com, abgerufen am 30.07.2021
  4. Tetsuya Nomura Interview at Japan Expo!, khinsider.com, abgerufen am 30.07.2021
  5. Even Kingdom Hearts’ creator gets a little confused about the story sometimes, theverge.com, abgerufen am 02.08.2021
  6. Tetsuya Nomura Discusses Kingdom Hearts' Past, Present, 1up.com, abgerufen am 30.07.2021
  7. Sora Origin and Meaning, nameberry.com, abgerufen am 30.07.2021
  8. Revised Famitsu Interview with Nomura Fully Translated, khinsider.com, abgerufen am 31.07.2021
  9. Top 25 Japanese RPG Characters, ugo.com, abgerufen am 05.08.2021
  10. Famitsu’s top 50 favorite video game characters, nintendoeverything.com, abgerufen am 29.07.2021
  11. 20 Most Popular Anime/Game Names to Give Children, animenewsnetwork.com, abgerufen am 31.07.2021
  12. ‘Super Smash Bros. Ultimate’s’ final fighter is Sora from ‘Kingdom Hearts’, The Washington Post, abgerufen am 06.10.2021
  13. Super Smash Bros. Ultimate – Kämpfen mit Sora (Nintendo Switch), youtube.de, abgerufen am 06.10.2021
  14. 14,0 14,1 New KINGDOM HEARTS 3 info from SE Cafe Osaka, khinsider.com, abgerufen am 30.07.2021