Vanitas

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vanitas in Kingdom Hearts: Birth by Sleep (© Disney)

Vanitas (jp.ヴァニタス) ist eine von Tetsuya Nomura erfundene Figur und ein wiederkehrender Antagonist in der Welt von Kingdom Hearts. Während er 2010 sein offizielles Debüt in Kingdom Hearts: Birth by Sleep feierte, trat Vanitas bereits Anfang 2007 erstmals in Kingdom Hearts II Final Mix in der geheimen, freischaltbaren Endsequenz Birth by Sleep auf.

Vanitas entstand, nachdem Meister Xehanort die pure Dunkelheit aus dem Herzen von Ventus extrahiert hatte. In der Folgezeit trainierte Vanitas unter Xehanort, um eines Tages wieder mit Ventus zu verschmelzen, was die Erschaffung der χ-Klinge zu Folge hätte. Später gehört auch er der echten Organisation XIII an. Vanitas teilt viele äußerliche Merkmale mit Sora, da dieser das gebrochene Herz von Ventus füllte.

Genau wie Ventus führt Vanitas auch ein Schlüsselschwert, in seinem Falle das Clavis Vanitatum. Außerdem ist Vanitas die Quelle aller Unversierten. Diese mysteriösen Kreaturen entstanden aus den negativen Emotionen der Menschen und unterstehen allesamt seinem Kommando.

Sowohl in der japanischen als auch englischen Synchronfassung wird Vanitas von derselben Person wie Sora gesprochen. Im Japanischen leiht Miyu Irino seine Stimme an ihn, in der englischen Fassung der Schauspieler Haley Joel Osment.

Hintergrund[Bearbeiten]

Vanitas ohne seiner Maske. (© Disney)

Bei seinem Debüt in der Endsequenz von Kingdom Hearts II Final Mix sowie in Trailern für den angekündigten Serienableger Birth by Sleep trat Vanitas lediglich maskiert auf, sodass sein Gesicht nicht zu erkennen ist. Sein finales Design erhielt er parallel zur Gestaltung von Ventus. Tetsuya Nomura traf schon früh die Entscheidung, dass Ventus entweder wie Sora oder Roxas aussehen sollte. Da zwischen Ventus und Vanitas eine enge Verbindung besteht und Nomura eine größtmögliche Wirkung bei den Spielern forcieren wollte, bekam Vanitas dieselben Gesichtszüge wie Sora, während das Aussehen von Ventus dem von Roxas gleicht. Aufgrund der großen Ähnlichkeit mit Sora bat Nomura dessen Synchronsprecher Miyu Irino die Rolle für Vanitas an. Irino nahm das Angebot an, da er schon lange mal einen „bösen Kerl“ spielen wollte.[1]

Vanitas Namen kommt aus dem Lateinischen und steht für „Leere“ beziehungsweise „leerer Schein“, aber auch für „Nichtigkeit“ oder „Eitelkeit“. Nomura entschied sich bewusst für diese Bezeichnung, da er nach einem geeigneten Ausdruck für „leer“ suchte und „Vanitas“ dem Namen von Ventus ähnlich sähe.[1] Passenderweise enthält der Begriff im Japanischen das Kanji für Sora (空) – wenngleich beide Wörter unterschiedlich ausgesprochen werden und verschiedene Bedeutungen besitzen.

Die meiste Zeit über trägt Vanitas einen schwarz-roten Ganzkörperanzug. Das Design erinnert dabei stark an Rikus Aussehen in Kingdom Hearts und Chain of Memories, sobald dieser die Kräfte der Dunkelheit nutzt. Des weiteren verfüllt Vanitas sein Gesicht in der Regel mit einem dunklen Helm.

Musik[Bearbeiten]

Zwei Musikstücke sind Vanitas gewidmet, Enter the Darkness sowie Unbreakable Chains. Takeharu Ishimoto komponierte beide Stücke, die mittlerweile mehrfach aufgelegt wurden.[2] Beide Musikstücke enthalten Fragmente aus den Leitmotiven von Roxas, Ventus und Sora. Enter the Darkness spielt in mehreren Zwischensequenzen in Birth by Sleep sowie in den regulären Bosskämpfen gegen Vanitas. Unbreakable Chains dient als Hintergrundmusik während des finalen Kampfes zwischen Ventus und Vanitas.

Charakter[Bearbeiten]

„Nennst du das etwa Freundschaft? Wenn du den Tatsachen nicht ins Auge sehen willst, wirst du nie die Wahrheit erkennen. […] Du sitzt hier in deiner kleinen Welt und verschließt dich vor dem, was da draußen ist.“
Vanitas, in Kingdom Hearts: Birth by Sleep

Vanitas teilt viele Charaktereigenschaften mit seinem Meister: Genau wie Xehanort agiert Vanitas pragmatisch sowie gefühllos und verfolgt unnachsichtig seine Ziele. Trotz der Loyalität zu seinem Meister setzt sich der selbstbewusste Schlüsselschwertträger gelegentlich über dessen Befehle hinweg. Als Personifizierung der Dunkelheit kennt Vanitas kein Mitgefühl und tritt anderen gegenüber stets arrogant sowie überheblich auf und neigt zum Sarkasmus. Diese Selbstüberschätzung führt ihn jedoch oft zu seinem Verhängnis. Doch selbst nach einer Niederlage verspottet der Misanthrop seine Gegner und zeigt ein provokatives Verhalten. Trotz seiner ruchlosen und energischen Persönlichkeit lässt sich Vanitas nicht durch äußere Einflüsse beeinträchtigen und bleibt auch in aussichtslosen Situationen gelassen. So zeigt er selbst im Angesicht des Todes keine Reue, geschweige denn Schuldgefühle.

Vanitas verachtet den Lebensstil sowie die Freundschaften von Ventus und sieht diese als Schwächen an. Dennoch glaubt er, dass eine Verschmelzung mit seinem „Bruder“ von Nöten ist, um wieder komplett zu sein.

Auftritte (Auswahl)[Bearbeiten]

Birth by Sleep[Bearbeiten]

Vanitas stellt in Birth by Sleep den sekundären Antagonisten dar und tritt in allen drei Handlungssträngen auf. Während Ventus und Aqua insgesamt drei bzw. zwei Mal gegen Vanitas antreten, kämpft Terra lediglich ein einziges Mal gegen ihn.

Nach Beendigung der Story können alle drei Protagonisten einen geheimen Boss herausfordern, „Vanitas' Gedanken“ (jpn. ヴァニタスの思念). Es handelt sich hierbei um die physikalische Manifestation der Gedanken und Gefühle von Vanitas, die nach seinem Ableben übrig blieben. Der Kampf gegen Vanitas' Gedanken erfordert besonderes Geschick und Können des Spielers und gilt als eine der größten Herausforderungen des Spiels. Bei einem Sieg erhält der Spieler das Schlüsselschwert von Vanitas als Belohnung. Zudem schaltet man den Kampf gegen den Unbekannten frei.

Vanitas tritt schon zu Beginn von Birth by Sleep auf und wohnt der Meisterprüfung von Aqua und Terra unbemerkt bei. Dabei wird er Zeuge, wie Ventus in das Geschehen mit einbezogen wird, nachdem Xehanort den Test mit den Kräften der Dunkelheit unbemerkt manipuliert. Nach Beendigung der Zeremonie trifft sich Vanitas in einem Nebenzimmer mit Meister Xehanort. Als ihn sein Meister fragt, was er denn von Ventus halte, empfindet Vanitas nur Verachtung für seinem „Bruder“ und hält ihn für einen Schwächling. Also beschließt Vanitas, Ventus einen kleinen Ansporn zu verschaffen. Er erscheint maskiert vor Ventus in seinem Zimmer und stellt dessen Freundschaft mit Terra infrage. Erbost über diese Aussage und getrieben von Unsicherheiten reißt Ventus von zu Hause aus und macht sich auf die Suche nach seinem Freund. Doch auch Vanitas bleibt nicht untätig: Von nun an bereist er die verschiedenen Welten und entsendet die Unversierten, damit Ventus Erfahrungen im Kampf sammeln kann.

Nach einiger Zeit möchte Vanitas seinen ungleichen Bruder im Kampf testen und lockt Ventus deshalb zum Schlüsselschwertfriedhof. Gekonnt forciert Vanitas ein Duell, in dem er die Oberhand behält. Doch Ventus erhält unerwartet Hilfe von Micky Maus. Gemeinsam besiegen sie den maskierten Jungen, der daraufhin jedoch eilig die Kampfstätte verlässt. Vanitas reist wenig später nach Radiant Garden und fordert dort aus denselben Beweggründen Aqua heraus. Um die Schlüsselschwertmeisterin abermals zu provozieren, reist Vanitas nach Nimmerland und zerstört das hölzerne Schlüsselschwert von Ventus.

Vanitas sich mit Ventus vereinen. (© Disney)

Auf den Inseln des Schicksals trifft Vanitas erneut auf Ventus, der mittlerweile über die Gefahren der χ-Klinge im Klaren ist. Vanitas verlangt, dass Ventus und er verschmelzen sollen, doch Ventus weigert sich. In einer Rückblende klärt Vanitas ihn über seine Vergangenheit auf und unterstreicht ihre Verbindung. Da Ventus weiterhin den Pazifisten mimt, will Vanitas ihn einen Grund zum Kämpfen geben: Vanitas droht, seine Freunde Terra und Aqua auf dem Schlüsselschwertfriedhof zu töten. Der maskierte Junge verschwindet daraufhin in einem Korridor der Dunkelheit.

Auf dem Schlüsselschwertfriedhof kommt es schließlich zum finalen Showdown zwischen Ventus und Vanitas. Während Terra und Aqua in ihren eigenen Kämpfen verstrickt sind, kann Vanitas Ventus in seine Gewalt bringen. Er enthüllt sein Gesicht und erläutert gegenüber Ventus seine Beweggründe sowie die Notwendigkeit einer Verschmelzung der beiden. In einem hellen Lichtblitz werden Vanitas und Ventus in der Tiefe der Herzen versetzt, wo Vanitas die Prozedur beenden will. Ventus will dieses Vorhaben unterbinden, in dem er Vanitas und die χ-Klinge zerstört. Tatsächlich kann Ventus seinen Widersacher besiegen, verliert aber im Gegenzug auch sein eigenes Herz.

Dream Drop Distance[Bearbeiten]

Eine Vision von Vanitas erscheint in Dream Drop Distance. Sora begegnet ihr in der Welt La Cité des Cloches, als der junge Xehanort in der Kathedrale vor ihm erscheint.

Kingdom Hearts III[Bearbeiten]

In Kingdom Hearts III ist Vanitas ein Mitglied der neuen Organisation XIII und tritt zum ersten Mal in Monstropolis auf. Dort konfrontiert er Sora, da er spürt, dass Ventus' Herz in Sora schlummert. Vanitas verfolgt weiterhin eine Verschmelzung mit Ventus und entwaffnet in Windeseile seinen verblüfften Kontrahenten. Bevor er allerdings Ventus' Herz aus Sora entreißen kann, wird Vanitas von Sully verjagt. Um sein Ziel nicht zu verlieren, folgt Vanitas Sora und seinen Freunden in das Land des Aufbruchs, wo sich der komatöse Körper von Ventus befindet. Vor Selbstbewusstsein strotzend konfrontiert er die Gruppe und provoziert Aqua. Die Schlüsselschwermeisterin lässt sich auf einen Kampf mit ihm ein. Währenddessen nutzt Sora erfolgreich die Kraft des Erwachens, woraufhin Ventus aus seinem jahrelangen Schlaf erwacht. Angesichts der zahlenmäßigen Überlegenheit flieht Vanitas und informiert die Organisation über das Erwachen von Ventus.

Einige Zeit später taucht Vanitas zusammen mit den anderen  Inkarnationen von Xehanort auf dem Schlüsselschwertfriedhof auf. Dort kämpft er mit Terra-Xehanort gegen Aqua und Ventus. Als jedoch Sora hinzustößt, ist Vanitas Schicksal besiegelt. Zwar wollen Sora und Ventus noch, dass er sich ihnen und das Licht anschließt, doch Vanitas erwidert, dass er die Dunkelheit sei und immer in ihren Schatten stünde. Nach diesen Worten schwindet er dahin.

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 BBS Interview with Tetsuya Nomura/Kingdom Hearts Mysteries Answered, squareelite.com, abgerufen am 28.06.2022
  2. Full Famitsu Interview, khinsider.com, abgerufen am 27.06.2022