Aktuelle Disney-News, spannende Einblicke und viele Informationen!
Die Duckipedia auf 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook, Twitter und Instagram!

Roxas

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roxas mit seinen zwei Schlüsselschwertern in Kingdom Hearts III (© Disney/Square Enix)

Roxas (jpn. ロクサス), Der Schlüssel der Bestimmung, ist eine von Tetsuya Nomura erfundene Figur und einer der Protagonisten der Kingdom Hearts-Reihe. Sein Debüt als spielbarer Charakter feierte er 2005 in Kingdom Hearts II. Roxas ist der Niemand des Hauptprotagonisten Sora und teilt seine äußerlichen Merkmale mit Ventus. In 358/2 Days stellt er das 13. Mitglied der Organisation XIII dar. Mit Axel und Xion verbindet er eine enge Freundschaft.

Genau wie Sora führt Roxas ein Schlüsselschwert, den Königsanhänger. Später ist er als einziger Charakter dauerhaft in der Lage, zwei Schlüsselschwerter, Sternentreue (約束のお守り, dt. Amulett der Verheißung) und Memorie (過ぎ去りし思い出, dt. Erinnerungen an eine vergangene Ära), gleichzeitig zu führen. Er beherrscht das Element „Licht“.

Sowohl in der japanischen als auch englischen Synchronfassung teilen Roxas und Ventus denselben Synchronsprecher. Im Japanischen leiht Kōki Uchiyama seine Stimme an Roxas, in der englischen Fassung Jesse McCartney. Nico Sablik hat Roxas im Deutschen die Stimme geliehen.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Frühe Konzeptzeichnung von Roxas. Die Kleidung erinnert noch an die von Sora (© Disney/Square Enix)

Bereits im ersten Spiel der Serie, Kingdom Hearts, hatte Roxas ein Cameo in dem geheimen, freischaltbaren Video Another Side, Another Story sowie in der Endsequenz von Chain of Memories. Erst in Kingdom Hearts II erfolgte sein richtiges Debüt innerhalb der Serie. Hier bekam Roxas einen großen Part zugesprochen, im gesamten Prolog des Spiels verkörpert der Teenager den spielbaren Protagonisten. In dieser relativ kurzen Zeitspanne versuchte das Entwicklerteam möglichst viele Emotionen und Gefühle von Roxas hervorbringen.[1] Die Szene, in der Roxas zu den Worten „Meine Sommerferien sind wohl... vorbei“ seine Existenz aufgibt, und die zugleich das Ende des Prologes markiert, ist Nomuras Lieblingsszene des Spiels. Er habe diese Sequenz entworfen, weil er Roxas' Geschichte mit etwas zu Ende bringen wollte, das die Spieler richtig aufregt.[2]

Das Konzept von Roxas entwarf Tetsuya Nomura mit dem Hintergedanken, „einen versteckten Teil von Sora“ zu erschaffen. Deswegen steht seine Kleidung, die er in Kingdom Hearts II trägt, im direktem Kontrast zu Soras. Während in Soras Outfit die Farbe Schwarz dominiert, ist Weiß die vorherrschende Farbe in der Kleidung von Roxas. Das Karomuster, welches man auf Roxas' Oberteil erkennt, soll laut Nomura Hinweise für die fehlende Zugehörigkeit von Licht und Dunkelheit von Roxas liefern. Auch das Gesicht von Roxas gleiche dem von Sora, nur seien seine Augen ein wenig dichter beieinander.[2]

Roxas war zusammen mit Xemnas der erste Charakter, der für die Organisation XIII als Mitglied feststand. Auch dass Roxas das dreizehnte Mitglied der Organisation darstellt, lag bereits früh fest.[3]

Das 2009 erschienene Spiel 358/2 Days widmet sich ebenso Roxas und beleuchtet seine Zeit bei der Organisation XIII. Die Mitgliedschaft von Roxas sei dabei laut Nomura ein geeignetes Thema für die Handlung gewesen, weswegen er als Protagonisten des Spiels auserkoren wurde.[4]

Name[Bearbeiten]

Der Name „Roxas“ ist ein Anagramm von „Sora“ sowie einen angehängtem „x“. Diese Verbindung der beiden sollte bereits in Kingdom Hearts II in einer Szene enthüllt werden. Aus zeitlichen Gründe ließ man die Idee jedoch fallen und implementierte sie erst in 358/2 Days.[3]

Als Mitglied der Organisation XIII trägt Roxas den Titel „Der Schlüssel der Bestimmung“, eine Anspielung auf seine Position innerhalb der Organisation und seiner einzigartigen Fähigkeit, als einziges der Mitglieder das Schlüsselschwert führen zu können.

Charakter[Bearbeiten]

„Ich bin Ich. Niemand sonst!“
Roxas, in Kingdom Hearts 358/2 Days

In vielerlei Hinsicht ähnelt Roxas seinem Gegenstück Sora, sowohl äußerlich als auch charakterlich. Allerdings tritt er deutlich aggressiver und selbstbewusster als Sora auf. Roxas legt großen Wert auf seine Freundschaft mit Axel und Xion. Xion gegenüber verhält er sich überaus beschützend und verteidigt sie vor verbalen Attacken seitens anderer Mitglieder, besonders die von Saïx.

In 358/2 Days, welche kurz nach Roxas „Geburt“ als Niemand spielt, agiert Roxas noch deutlich ruhiger und besonnener, da er keinerlei Erinnerungen an sein früheres Leben besitzt. Rückblickend bezeichnet er sich selbst während dieser Phase als „Zombie“. Erst mit der Zeit in der Organisation und durch die gemeinsame Zeit mit Axel und Xion entwickelt er seine oben beschriebene Persönlichkeit.

Sein melancholisches Leitmotiv, welches erstmals am Ende des Prologs in Kingdom Hearts II spielt, spiegelt seine Gefühlswelt wider.

Rezeption[Bearbeiten]

Roxas in Another Side, Another Story – deep dive (© Disney/Square Enix)

Genau wie Sora gehört Roxas mittlerweile zu den bekanntesten und populärsten Videospielcharakteren. In einer groß angelegten Umfrage des japanischen Videospielmagazins Famitsu im Jahr 2010 belegte Roxas den 28. Platz der beliebtesten Videospielcharaktere aller Zeiten.[5] In einer Umfrage zum 15-jährigen Jubiläum der Kingdom Hearts-Reihe erreichte Roxas den 2. Platz der beliebtesten Charaktere der Serie, direkt hinter Sora. Auch bei der Wahl der besten Szenen aller Kingdom Hearts-Spiele waren die ersten zwei Plätze Roxas vorbehalten. Auf dem zweiten Platz landete der Kampf zwischen Roxas und Xion aus 358/2 Days, auf dem ersten Platz das Ende des spielbaren Prologs mit Roxas.[6] Auch die allererste Szene, in der Roxas je in Erscheinung trat, nämlich das geheime Ende von Kingdom Hearts mit dem Titel Another Side, Another Story, zählt zu den besten seiner Art. So listete beispielsweise das Online-Magazin GameSpy die Szene zu den besten 25 cineastischen Momenten der Videospielgeschichte.[7]

Auftritte (Auswahl)[Bearbeiten]

Kingdom Hearts II[Bearbeiten]

Roxas in seiner Freizeitkleidung in Kingdom Hearts II (© Disney/Square Enix)

Roxas ist während des gesamten Prologs in Kingdom Hearts II der einzige spielbare Charakter.

In Twilight Town erlebt Roxas zusammen mit seinen Freunden Hayner, Pence und Olette die letzten sechs Tage seiner Sommerferien. Doch in letzter Zeit häufen sich seltsame Ereignisse in seiner beschaulichen Heimatstadt. So erscheinen seltsame weiße Gestalten, die sogenannten Dämmerlinge, eine niedrige Form der Niemande, und greifen Roxas an. Es kommt daraufhin zu einem Kampf zwischen den beiden, den Roxas dank des Schlüsselschwertes gewinnt. Nach einer Weile kommt Roxas mit Naminé in Kontakt, die mehr über ihn zu wissen scheint, als er selbst.

Ebenso trifft Roxas auf Axel. Wie sich herausstellt, sind diese Niemande gemeinsam mit Axel unterwegs, um das ehemalige Mitglied Roxas zur Organisation XIII zurückzuholen. Nur scheint sich Roxas überhaupt nicht an seinen alten Freund Axel und ihre gemeinsame Zeit zu erinnern. Da die Organisation droht, Axel zu „löschen“, sollte er Roxas nicht zurückbringen, greift er Roxas an. Als sich der Kampf zwischen den beiden zuspitzt, erscheint plötzlich eine mysteriöse Person, namens DiZ, der den Kampf unterbricht. Axel muss sich daraufhin zurückziehen. In Twilight Town ereignen sich mittlerweile immer mehr seltsame Vorkommnisse, so stoppt beispielsweise die Zeit in unregelmäßigen Abständen. Allen Anschein nach ist jedoch Roxas der einzige Bewohner, der diese Ereignisse mitbekommt. Auch plagen Roxas Träume von einem rot gekleideten Jungen, den er aber nicht kennt. Erst als er wieder mit Naminé spricht, erfährt er die Wahrheit. Sie erzählt ihm, dass Roxas der Niemand von dem Jungen aus seinem Träumen, Sora, sei und das dieser Roxas brauche, um wieder ein vollständiger Jemand zu werden. Weiterhin erfährt Roxas, dass er von DiZ in einer digitalen Welt gefangen gehalten wird. Sichtlich wütend über die neuen Erkenntnisse, erlangt Roxas auch seine Erinnerungen an sein altes Leben in der Organisation wieder zurück. So erinnert er sich auch an Axel, als er in wieder trifft. Da es für eine Rückkehr zur Organisation mittlerweile zu spät ist, müssen die beiden Freunde kämpfen. Im Kampf kann Roxas seine zwei Schlüsselschwerter beschwören und besiegt Axel daraufhin. Beide hoffen, dass sie sich im nächsten Leben wiederzusehen. Roxas gelangt daraufhin zu dem in einer Kapsel schlafenden Sora. Dort begrüßt ihm DiZ, der ihm seine Absichten offenbart. Sichtlich wütend attackiert Roxas den Mann, was aber keinerlei Wirkung zeigt, da DiZ nur eine digitale Kopie vorgeschickt hat. Als der digitale DiZ verschwindet, öffnet sich Soras Kapsel woraufhin Roxas zu seinem ursprünglichen Ich zurückkehrt. Der Prolog des Spieles endet mit dem wiedervereinten Sora.

Obwohl Roxas keine eigenständige Person mehr ist, verbleiben seine Gefühle und Erinnerungen in Sora. So vergießt Sora Tränen, als er auf Hayner, Pence und Olette trifft. Ebenso kann sich Sora an Roxas Namen erinnern, obwohl er ihn nie traf. Sichtlich überrascht von all dem, erfährt Sora von Riku schließlich die Wahrheit: Roxas ist sein Niemand.

Kingdom Hearts 358/2 Days[Bearbeiten]

Roxas mit Xion (Rechts) und Axel (Links) beim Eis essen (© Disney/Square Enix)

358/2 Days beleuchtet die Zeit von Roxas in der Organisation. Im Story-Modus stellt Roxas als Protagonist den einzigen spielbaren Charakter dar. Im Missionsmodus ist er neben den anderen Organisationsmitgliedern spielbar; seine Statuswerte gleichen denen von Xion.

Nachdem Sora Kairis Herz befreite und zu einem Herzlosen wurde, erwacht sein Niemand in Twilight Town. Dort erhält er von Xemnas seinen Namen, „Roxas“, und tritt somit in die Organisation XIII ein. Die darauffolgenden namensgebenden 358 Tagen zeigen ausführlich den Alltag von Roxas. So auch seine ersten Treffen mit Axel, der Roxas mit den verschiedenen Aspekten der Organisation vertraut macht. Binnen kürzester Zeit freunden sich beide an. Einige Zeit später lernt Roxas Xion kennen. Obwohl Xion anfangs noch schüchtern gegenüber Roxas auftritt, freundet auch sie sich schnell mit ihm an. Die meiste Zeit verbringt er nun tagsüber in einer Mission, die er entweder allein oder mit anderem Mitglied bestreitet, während er sich am Abend mit Xion und Axel am Uhrenturm in Twilight Town trifft. Das Verhältnis der drei Freunde verschlechtert sich zunehmend, als Xion zeitweise verschwindet und Axel herausfindet, dass Xion kein echter Niemand ist. Mit Selbstzweifeln geplagt verlässt Roxas nach rund einem Jahr, am 355. Tag, die Organisation, um mehr über seinen Ursprung zu erfahren. Dabei trifft er auf Riku, woraufhin einem Kampf zwischen den beiden entfacht. Diesen verliert Roxas, nachdem Riku seine dunklen Kräfte einsetzt und wird daraufhin von DiZ in ein digitales Twilight Town mit neuen Erinnerungen versetzt.

Kingdom Hearts III[Bearbeiten]

Nachdem Sora in Dream Drop Distance Roxas zum ersten Mal traf, ist er weiterhin der Überzeugung, dass Roxas wieder eine eigene Person sein sollte. Um dies zu erreichen, braucht er für Roxas' Herz ein sogenanntes Gefäß. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten gelingt es ihm mit der Hilfe von Ienzo, Even, Ansem dem Weisen und Demyx ein geeignetes Gefäß zu besorgen.

Währenddessen kämpfen am Schlüsselschwerterfriedhof Axel, Kairi und Sora gegen Saïx, Xemnas sowie einer mysteriösen verhüllten Figur. Als diese Kairi angreift, geht Sora dazwischen. Roxas, der zu diesem Zeitpunkt immer noch in Soras Herz verweilt, erkennt in der schwarz gekleideten Person seine alte Freundin Xion, die im Moment noch keine Erinnerungen besitzt. Über Soras Herz spricht Roxas zu Xion, woraufhin ihre alten Erinnerungen und ihr Herz in Xions Körper zurückkehren. Dies ermöglicht auch die Rückkehr von Roxas, sehr zum Entsetzen von Xemnas. Das Trio ist daraufhin endlich wieder vereint und Roxas schließt sich zusammen mit Xion den Hütern des Lichtes an.

In der Re:Mind-Erweiterung von Kingdom Hearts III ist Roxas kurzzeitig ein spielbarer Charakter. Als Waffe dienen ihm seine zwei Schlüsselschwerter.

Weitere Auftritte[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Als Organisationsmitglied befehligt Roxas die Niemande der Klasse Samurai. In 358/2 Days sollte er sie ursprünglich im Kampf beschwören können.[8]
  • Ursprünglich sollte es in Kingdom Hearts II einen spielbaren Kampf zwischen Sora und Roxas geben, der aber aus Zeitgründen gestrichen und in ein Event umgewandelt wurde. Erst in Kingdom Hearts II Final Mix konnte der Kampf implementiert werden.[1]
  • Dank seiner Fähigkeit, zwei Schlüsselschwerter gleichzeitig zu führen, zählt Roxas zu den stärksten Charakteren innerhalb des Kingdom Hearts-Univerum. Laut Nomura liegt seine Stärke direkt hinter der von Xemnas.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Famitsu 2006 Nomura Interview, khinsider.com, abgerufen am 09.08.2021
  2. 2,0 2,1 Character’s Report: Roxas, shaded-hearts.net, abgerufen am 08.08.2021
  3. 3,0 3,1 Kingdom Hearts II Ultimania Main Nomura Interview, khinsider.com, abgerufen am 08.08.2021
  4. King of Hearts: Tetsuya Nomura Interview, Nintendo Power, Ausgabe 243, Seite 44
  5. Famitsu’s top 50 favorite video game characters, nintendoeverything.com, abgerufen am 10.08.2021
  6. KINGDOM HEARTS 15th Anniversary Feature in Famitsu, khinsider.com, abgerufen am 10.08.2021
  7. Top 25 Video Game Cinematic Moments, gamespy.com, abgerufen am 10.08.2021
  8. 8,0 8,1 New Famitsu Interview with Tetsuya Nomura, khinsider.com, abgerufen am 20.08.2021