Disney+ Bildleiste.jpg
Du kennst dich mit Disney-Filmen aus? Wir brauchen dich!

Axel

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lea in Kingdom Hearts III (© Disney/Square Enix)

Lea (jpn. リア), besser bekannt unter dem Namen Axel (jpn. アクセル), ist eine von Tetsuya Nomura erfundene Figur der Kingdom Hearts-Reihe. Sein Debüt feierte er 2004 in Kingdom Hearts: Chain of Memories. Als Niemand war er unter dem Namen Axel das 8. Mitglied der Organisation XIII und trug den Titel „Tanzende Flammen im Wind“. Nachdem er seine menschliche Form wiedererlangt hatte, schloss er sich Sora und den anderen Hütern des Lichts an. Mit Roxas und Xion verbindet er eine enge Freundschaft.

Während und nach seiner Zeit in der Organisation kämpft Axel mit einem Paar Chakrams, den Ewigen Flammen. Dank der Hilfe von Yen Sid und der drei guten Feen Flora, Fauna und Sonnenschein kann er später jedoch auch ein Schlüsselschwert führen. Axel beherrscht das Element „Feuer“ und befehligte zeitweise die Meuchler-Niemande.

Im Japanischen wird Axel seit ihrem Debüt von Keiji Fujiwara synchronisiert. Philipp Brammer hat ihm im Deutschen die Stimme geliehen. Im Englischen leiht der Synchronsprecher Quinton Flynn seine Stimme an Axel.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Frühe Konzeptzeichnung von Axel und seinen Chakrams (© Disney/Square Enix)

Axel weist viele Ähnlichkeiten mit Reno aus Final Fantasy VII auf, wie beispielsweise seine markanten roten Haare. Beide Figuren stammen aus Nomuras Feder, wobei Reno gewissermaßen die Vorlage für Axel bildet, und teilen sich in der japanischen, englischen sowie deutschen Fassung denselben Synchronsprecher. Nomura reizte der Gedanke, einen ähnlichen Charakter in einer anderen Umgebung und in unterschiedlichen Rollen zu sehen. Obwohl Axel und Reno schlussendlich unterschiedliche Menschen seien, ähneln sich beide im Unterbewusstsein.[1] Ein ähnliches Konzept verfolgte Nomura einige Jahre später mit Ardyn Izunia, welchen er ebenso mit roten Haaren ausstattete.[2]

Mittlerweile zählt Axel zu den wichtigsten Figuren innerhalb Kingdom Hearts. Um die Bedeutung seiner Person innerhalb der Serie für Neueinsteiger und Veteranen gleichermaßen zu vermitteln, fügte Nomura ihn im Prequel Birth by Sleep ein. Dort tritt Axels menschliches Gegenstück Lea als Jugendlicher auf.[3]

Wenngleich Axel in Kingdom Hearts II zum Ende hin stirbt, taucht sein menschliches Gegenstück Lea in späteren Serienablegern wieder auf. Nomura begründete diese Entscheidung mit Leas Schlüsselposition innerhalb der Geschichte. Leas Existenz spiele außerdem eine große Rolle, da er unermüdlich versucht, seine alten Freunde zurückzubringen. Um dies zu unterstreichen, erhielt Lea ebenfalls die Kraft, ein Schlüsselschwert zu führen.[4]

Axel besitzt unter jedem Auge ein violettes Symbol in Form einer umgekehrten Träne, die ihn laut Saïx vom Weinen abhalten sollen. Nach seiner Wiedergeburt verschwinden beide Symbole.

Charakter[Bearbeiten]

„Ich will, dass sich jeder, den ich treffe, an mich erinnert. In den Erinnerungen der Menschen wartet das ewige Leben auf mich.“
Lea, in Kingdom Hearts Birth by Sleep

Im Verlaufe der Zeit änderte sich Axels Persönlichkeit grundlegend. Bei seinem Debüt als Niemand tritt Axel noch sarkastisch, unbarmherzig sowie manipulativ auf und ist im wahrsten Sinne des Wortes bereit, über Leichen zu gehen. So tötet er ohne Skrupel Vexen und arrangiert Zexions Tod. Trotz seiner coolen und lockeren Art verfolgt Axel seine Ziele gewissenhaft und ist deswegen nur schwer zu durchschauen. Seine wahren Absichten, nämlich das Ausschalten der anderen Mitglieder zugunsten eines höheren Ranges für Saïx, bleiben deswegen im Verborgenen.

Hitzköpfig und Sarkastisch – Nur zwei von vielen Eigenschaften von Axel (© Disney/Square Enix)

Dank Roxas' Einfluss wandelt sich Axels Charakter jedoch grundlegend. Zwar wirkt er anfangs noch unbeholfen, wie er mit Neuankömmling umgehen soll, doch schon nach wenigen Tagen bricht das Eis zwischen den Niemanden. Durch die gemeinsame Zeit zeigt Axel seine freundliche und hilfsbereite Art. Gleichzeitig geht er seine Arbeit nun deutlich lockerer an und genießt die gemeinsame Zeit mit seinen beiden neuen Freunden. Für Roxas und Xion stellt Axel eine Art großer Bruder dar, den sie immer um Rat fragen können. Im Gegenzug zerbricht allerdings seine alte Freundschaft mit Saïx.

Schon als Mensch war Lea mit Isa, der ursprünglichen Persönlichkeit von Saïx, befreundet. Im Kontrast zum ruhigen und bedachten Isa, legt Lea eine eher kindische, verschmitzte und extrovertierte Lebensweise an den Tag. Es fällt ihm deshalb leicht, neue Freundschaften zu schließen, wie man es an seiner Begegnung mit Ventus erkennen kann. Viele dieser Wesenszüge behält Lea auch als Erwachsener bei. Dennoch reift sein Charakter, weswegen er später emotionaler auftritt und Reue für seine begangenen Taten zeigt. Gegenüber seinen Freunden entwickelt Lea einen starken Beschützerinstinkt.

Sowohl als Mensch und Niemand nutzt Axel bzw. Lea oft die Phrase „Got it Memorized?“ (jpn. „記憶したか“, Erinnerst du dich?) wenn er sich vorstellt oder sich auf etwas Wichtiges bezieht. In der deutschen Fassung hat dieser Satz nicht den Status eines Mottos, da er meist unterschiedlich übersetzt wurde oder an den Kontext angepasst wurde.

Rezeption[Bearbeiten]

„Mit seinem gefährlichen Äußeren und seiner forschen Persönlichkeit, gepaart mit einer tief in seinem Inneren verborgenen freundlichen Natur, ist es keine Überraschung, dass er einer der beliebtesten Charaktere ist, die nach Kingdom Hearts I eingeführt wurden.“
Square Elite, über Axel[5]

Dank seiner vielschichtigen Persönlichkeit zählt Axel zu den beliebtesten Figuren des Kingdom Hearts-Universum. Besonders die Charakterentwicklung des Antihelden wurde seitens der Presse und Fans der Serie positiv aufgenommen.[6] 2017 belegte Axel in einer Umfrage des japanischen Videospielmagazins Famitsu den 3. Platz der beliebtesten männlichen Charaktere der Kingdom Hearts-Reihe.[7] Auch bei den Mitarbeitern innerhalb des Entwicklerteams bei Square Enix genießt Axel eine große Popularität, weswegen seine Rolle in späteren Spielen ausgeweitet wurde.[8]

Auftritte (Auswahl)[Bearbeiten]

Chain of Memories[Bearbeiten]

Bei seinem Debüt in Chain of Memories wird Axel mit fünf weiteren Mitgliedern in das Schloss des Entfallens geschickt, da sie die Ankunft von Sora erwarten, und hat die Rolle eines Doppelagenten inne. Von Saïx, der rechten Hand von Xemnas, erfährt er, dass sich unter den fünf Mitgliedern ein Verräter befände und er diesen auslöschen solle. Gemeinsam mit Larxene und Marluxia residiert Axel im oberen Teil des Schlosses. Dort trifft er schon nach kurzer Zeit auf den Schlüsselschwertträger. Dessen Kräfte planen Larxene und Marluxia zu missbrauchen, um so die Organisation gewaltsam zu übernehmen. Nach einer Weile befielt Marluxia, Vexen zu töten, damit dieser ihnen nicht in die Quere kommt und um Axels Loyalität zu testen. Axel erledigt Vexen daraufhin und wird in Marluxias Plänen eingeweiht. Doch Axel lässt sich nicht darin einspannen und sabotiert indessen die Pläne von Marluxia im Hintergrund. So lässt er beispielsweise Naminé frei und stellt sich schließlich letzten Endes Marluxia in den Weg. Um seine Spuren der Gewalt zu verwischen, hintergeht Axel auch Zexion und ist somit das einzige Mitglied, welches überlebt.

Kingdom Hearts II[Bearbeiten]

Zu Beginn von Kingdom Hearts II erhält Axel von Xemnas und Xaldin den Befehl, Roxas entweder zurückzuholen oder auszuschalten. Er betritt das simulierte Twilight Town, um Roxas zu konfrontieren. Sein erster Versuch, Roxas zurückzuholen, scheitert jedoch, da DiZ auftaucht, das Programm neu startet und Axel vorübergehend aus der Simulation entfernt. Auch sein zweiter Versuch scheitert, da sich Roxas nicht mehr an ihre gemeinsame Zeit in der Organisation erinnert. Erst nachdem Roxas mit Naminé gesprochen hat und ein Computer zerstört, gelangen seine alten Erinnerungen zurück. Obwohl Roxas sein Gedächtnis wiedererlangt hat, kämpft Axel, der durch seine früheren Begegnungen mit Roxas emotional verletzt ist, gegen ihn. Jedoch hoffen beide nach dem Kampf, dass sie sich im nächsten Leben wiedersehen.

Nach Roxas' Wiedervereinigung mit Sora fasst Axel einen neuen Beschluss. Um seinen alten Freund wiederzusehen, will er Sora wieder in einen Herzlosen verwandeln. Er entführt deswegen Kairi, die allerdings durch einen von Riku geschaffenen Korridor der Dunkelheit flieht und wenig später von Saïx gefangen genommen wird. Axel versucht noch, sie aus den Klauen der Organisation zu befreien, scheitert allerdings. Er trifft dabei auf Sora, als dieser von Dämmerlingen angegriffen wird. Mit einer Attacke, die seine Existenz kostet, kann er die Niemande besiegen und hilft so Sora zur Flucht. Als Axel langsam verblasst, beichtet er Sora seine Beweggründe und entschuldigt sich für Kairis Entführung. In seinen letzten Momenten drängt Axel Sora fortzufahren, um Kairi zu retten. Mit letzter Kraft öffnet er für Sora einen Durchgang zur Welt, die niemals war, bevor er in der Dunkelheit verschwindet und stirbt.

358/2 Days[Bearbeiten]

358/2 Days beleuchtet die Zeit von Axel in der Organisation. Als Deuteragonist begleitet er Roxas im Großteil der Handlung. Im Missionsmodus stellt Axel zum ersten Mal ein spielbarer Charakter dar. Seine Statuswerte sind ausgeglichen, mit leichten Fokus auf den Angriff.

Axel mit Roxas (Mitte) und Xion (Rechts) beim Eis essen (© Disney/Square Enix)

Nachdem Roxas in die Organisation eingetreten ist, wird Axel von Saïx mit dessen Einweisung in die verschiedenen Aspekte ihrer Arbeit beauftragt. Folglich verbringen die zwei die nächsten Tage miteinander. Anfangs weiß Axel nicht so genau, wie er mit dem schweigsamen Neuankömmling umgehen soll, doch schon schnell entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden Niemanden. Meist essen beide ein Meersalzeis am Feierabend, ein Ritual, dass Roxas mit Xion weiterführt, nachdem Axel ins Schloss des Entfallens geschickt wird. Nach dessen Rückkehr freundet sich Axel auch mit Xion an. Die Freundschaft gerät allerdings ins Wankeln, als Axel herausfindet, dass Xion eine Replik von Sora ist. Damit seine Beziehung zu Roxas darunter nicht leidet, hält er diese Informationen geheim, was Axel sichtlich belastet. Auch seine Freundschaft mit Saïx, den er noch aus Menschheitstagen kennt, bröckelt. Xion findet unterdessen ebenfalls ihre Identität heraus und flieht deswegen aus der Organisation. Auf Befehl von Saïx bringt Axel sie wieder zurück, muss dafür aber Gewalt anwenden. Während Xion Axel vergibt, verschlechtert sich jedoch das Verhältnis zwischen Roxas und Axel. Als Xion nach einigen Wochen wieder flieht, lässt Axel sie freiwillig laufen. Die anderen Organisationsmitglieder erfahren daraufhin die Wahrheit über Xion. Roxas, aufgebracht von den Lügen seines Freundes, verlässt wütend die Organisation XIII. Verzweifelt versucht Axel ihn noch umzustimmen, jedoch vergebens. Zurück in seinem Zimmer findet Axel einen Briefumschlag mit einem „Gewinner-Eisstäbchen“, ein Abschiedsgeschenk von Roxas.

Birth by Sleep[Bearbeiten]

Lea mit Isa (© Disney/Square Enix)

Während den Ereignissen von Birth by Sleep lebt der 14-jähre Lea gemeinsam mit Isa in Radiant Garden. Dort treffen die zwei Teenager beim Marktplatz auf Ventus und seinem hölzernen Schlüsselschwert. Belustigt über das vermeintliche Holzspielzeug fordert Lea den verdutzten Ventus zu einem freundschaftlichen Match heraus. Obwohl Ventus den Kampf mit Leichtigkeit gewinnt, versucht Lea seine Niederlage als Unentschieden abzustempeln. Alle drei fangen deswegen an zu lachen und hoffen, dass sie sich wiedersehen werden. Lea und Isa steuern daraufhin das Schloss von Ansem den Weisen an. Im Abspann des Spiels kauft Lea erstmals ein Meersalzeis von Dagobert Duck. Auch Jahre später ist diese Geschmacksrichtung noch sein Favorit.

Dream Drop Distance[Bearbeiten]

Nach Axels Zerstörung erwacht Lea in Dream Drop Distance im Arbeitszimmer von Ansem als vollkommener Mensch. Neben ihm erwachen auch vier weitere Mitglieder der Organisation XIII, Aeleus, Even, Dilan und Ienzo, während von Braig und Isa jede Spur fehlt. Da Lea die beiden nicht im Schloss finden kann, will er in anderen Welten nach ihnen suchen. Mit einem Korridor der Dunkelheit gelangt Lea ins Disney-Schloss, wo Malefiz und Kater Karlo versuchen, Königin Minnie zu entführen. Dank eines Ablenkungsmanövers von Lea scheitert die Geiselnahme und Malefiz und Karlo müssen sich zurückziehen. Lea stellt sich daraufhin der Königin sowie Micky, Goofy und Donald vor, die glaubten, er sei noch ein Niemand. Wenig später erfährt er von ihnen und Yen Sid, dass Sora und Riku ihre Meisterprüfung durchführen sowie von der bevorstehenden Rückkehr von Xehanort. Lea bitten Yen Sid, ihm zum Schlüsselschwertträger auszubilden, um besser helfen zu können.

Das Training macht sich später bezahlt: Während der finalen Konfrontation mit Xehanort rettet Lea Sora aus den Fängen der Organisation und kann mit Riku und Micky fliehen. Nach der Zusammenkunft aller Beteiligten gelingt es Lea schließlich auch, sein Schlüsselschwert zu beschwören.

Kingdom Hearts III[Bearbeiten]

Zu Beginn von Kingdom Hearts III trainiert Lea zusammen mit Kairi an einem geheimen Ort weiter den Umgang mit seinem Schlüsselschwert. Während Kairi dabei ihre neue Kleidung von Yen Sid trägt, hält Lea weiter seinen alten Organisationsmantel die Treue. Die gemeinsame Zeit mit Kairi weckt einige unterbewusste Erinnerungen an Xion in Lea, was ihn emotional aufwühlt. Nachdem die beiden ihr Training beendet haben, kehren sie zum Mystischen Turm zurück, wo bereits Yen Sid und die anderen Protagonisten auf sie warten, darunter auch Ventus, der sich noch an seine Begegnung mit Lea erinnert.

Axel mit Roxas, Xion und Isa (© Disney/Square Enix)

Am Abend vor den Kämpfen kehrt Lea noch einmal allein nach Twilight Town zum Uhrenturm zurück und isst ein Eis. Er bedauert, dass er es nicht geschafft hat, Roxas zurückzubringen. Später erscheint Saïx und redet mit Lea über ihre gemeinsame Vergangenheit.

Auf dem Schlüsselschwertfriedhof begleitet Lea Kairi, ehe sie von Saïx und einer verhüllten Person konfrontiert werden. Bei der mysteriösen Person handelt es sich dabei um eine Replik mit Xions Herzen, als diese noch keinen eigenen Willen besaß. Nach einem harten Kampf erscheint Xemnas und überwältig Lea. Xemnas befielt Xion, Lea zu töten. Doch als Roxas' Herz über Sora zu Xion spricht, gelangen ihre Erinnerungen an ihre Freunde zurück und Xions Herz verlässt Sora. Dies ermöglicht auch die Rückkehr von Roxas, wessen Herz auch innerhalb Sora war. Das Trio ist daraufhin endlich wieder vereint und kann Saïx besiegen. Gemeinsam mit den anderen Hütern des Lichtes hilft Lea bei den Kämpfen gegen Xehanort.

In der Endsequenz des Spiels sieht man Lea seit langen wieder ohne seinen Organisationsmantel und in einem neuen Outfit. Er trägt eine lange, ärmellose schwarze Weste mit Kapuze, ein rot-kariertes Hemd sowie eine dunkelrote Hose und schwarze, halbhohe Stiefel. Nachdem er mit Roxas und Xion ein Meersalzeis gegessen hat, feiert er gemeinsam mit den anderen den Sieg über Xehanort auf den Inseln des Schicksals.

Weitere Auftritte[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Axels Tod in Kingdom Hearts II wurde in der internationalen Version zensiert. So wurde die Anzahl der Flammen, die Axel umgeben, reduziert.
  • In einem früheren Szenario für Dream Drop Distance sollte Lea sein Schlüsselschwert schon bei Soras Rettung beschwören können und nicht erst im Epilog.[9]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kingdom Hearts Ultimania Interviews Kingdom Hearts II Interview, kh2.co.uk, abgerufen am 29.09.2021
  2. Director Nomura Talks Similarities Between Final Fantasy XV And Kingdom Hearts, siliconera.com, abgerufen am 29.09.2021
  3. Famitsu Interview Nomura New, khinsider.com, abgerufen am 29.09.2021
  4. Famitsu Weekly Interview Translated, khinsider.com, abgerufen am 30.09.2021
  5. Axel and his popularity, squareelite.com, abgerufen am 15.10.2021
  6. 10 Times Axel Was The Best Character In Kingdom Hearts, thegamer.com, abgerufen am 15.10.2021
  7. KINGDOM HEARTS 15th Anniversary Feature in Famitsu, khinsider.com, abgerufen am 15.10.2021
  8. Character's Report Vol. 2, khinsider.com, abgerufen am 15.10.2021
  9. KH3D Ultimania Interviews Translated, khinsider.com, abgerufen am 13.10.2021