Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Roller Coaster Rabbit

Aus Duckipedia
(Weitergeleitet von Roger im Rausch der Raserei)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roger im Rausch der Raserei
Rollercoaster Rabbit
Roger raserei2.JPG
© Disney • Quelle: Filmausschnitt
Uraufführung: 15. Juni 1990
Titelheld: Roger Rabbit und Baby Herman
Regie: Rob Minkoff
Drehbuch: Bill Kopp, Kevin Harkey, Lynne Naylor und Patrick A. Ventura, Figuren: Gary K. Wolf
Produktion: Donald W. Ernst, Executive Producer: Steven Spielberg, Kathleen Kennedy und Frank Marshall, Associate Producer: Thom Enriquez
Musik: Bruce Broughton und Ervin Rouse
Länge: 7 Minuten

Roger im Rausch der Raserei ist ein Touchstone-Cartoon, der in Zusammenarbeit mit Steven Spielberg entstand. Der Cartoon entstand als Coproduktion zwischen Amblin Entertainment und Touchstone Pictures. Der Cartoon entstand in den Disney-MGM Studios. Regie führte Rob Minkoff. Veröffentlicht wurde der Cartoon am 15. Juni 1990 zusammen mit dem Realfilm Dick Tracy.

Figuren und ihre Sprecher[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Roger und Baby Herman auf dem Jahrmarkt (© Touchstone)

Mrs. Herman geht zusammen mit Roger und Baby auf den Jahrmarkt. Dort befiehlt sie ihrem Hasen auf das Baby aufzupassen, während sie zur Wahrsagerin Klarabella geht.

Als jedoch der Luftballoon von Baby Herman in die Luft fliegt beginnt für Roger der Anfang vom Ende, denn das Baby tollt von nun an selbstständig auf dem Rummel herum und bringt sich in Gefahr. Die Wirkungen dieser Gefahr bekommt allerdings nur Roger zu spüren. Bis er aus dem Film rollt und plötzlich im Filmstudio steht und für sein Versagen vom Regisseur Fritz angefaucht wird.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Im Cartoon ist unter anderem der Musikscore des Country-Liedes Orange Blossom Special von Ervin Rouse zu hören.

Ursprünglich sollten neben den Cameo-Auftritten von Droopy Dog und Klarabella auch Monstro, Micky und Minni Maus im Film auftreten. Doch sie wurden herausgekürzt.

Steven Spielberg hatte sich damals beim Disney-Konzern dafür eingesetzt, dass der Film vor der Aufführung des Films Arachnophobia gezeigt wird. Michael Eisner entschied höchstpersönlich das der Film vor der Aufführung von Dick Tracy präsentiert wird.

Der Cartoon war der erste der von Touchstone Pictures produziert wurde.

Weblinks[Bearbeiten]