Klarabella Kuh

Aus Duckipedia
(Weitergeleitet von Klarabella)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klarabella Kuh (© Disney)

Klarabella Kuh (engl. Clarabelle Cow) ist eine Freundin von Minni Maus und Daisy Duck und berüchtigt dafür, stets den neusten Klatsch und Tratsch zu kennen. Ihr Freund ist der Handwerker Rudi Ross.

Trickfilm[Bearbeiten]

Klarabella in der Badewanne (© Disney)

Schon früh tauchte in den Trickfilmen eine Kuh ohne Namen auf, die aber immer wieder Teil der Handlung war. So tauchte dieser Charakter bereits im ersten Micky-Cartoon Plane Crazy auf, der am 15. Mai 1928 erschien. Strittig ist, ob es sich hierbei schon um eine frühe Form von Klarabella handeln sollte. Während Klarabella auf zwei Beinen läuft, ist dieses Tier ohne Kleidung noch auf vier Beinen unterwegs. Im Cartoon Mickys Landkonzert ist erstmals eine Kuh auf zwei Beinen zu sehen, die Klarabella wesentlich ähnlicher sieht. Offiziell mit Namen eingeführt wird sie aber erst am 29. Juli 1930 im Cartoon Der Tanzabend (The Shindig). Dort wird sie von Rudi von zuhause abgeholt. Hier trägt sie dann ihren typischen Blümchenrock sowie einen Damenhut. Fortan ist sie in einigen Cartoons der frühen 1930er zu sehen. Sie ist das weibliche Gegenstück zu Rudi Ross. Daher sind beide oft zusammen zu sehen, bspw. im Cartoon Campingfreuden von 1934. Ihren ersten Auftritt in Farbe hatte Klarabella 1935 im Cartoon Mickys Platzkonzert (The Band Concert). Hier ist sie als Querflötistin im Orchester vertreten. Aufgrund der immer seltener werdenden Kurzfilme trat Klarabella in der Folgezeit nur noch sporadisch auf, wie etwa im Intro der erstmals 1955 ausgestrahlten Fernsehserie Mickey Mouse Club oder im 1990 erschienenen Zeichentrickfilm Der Prinz und der Bettelknabe.

Beginnend mit der von 2001 bis 2003 produzierten Serie Mickys Clubhaus erhielt Klarabella wieder vermehrt Auftritte im Zeichentrick. So auch im 2004 erschienenen Film Micky, Donald, Goofy: Die drei Musketiere, wo sie untypischerweise als Handlangerin des Antagonisten Capitaine Karlo auftritt. Zudem ist Klarabella ein wiederkehrender Charakter in Micky Maus Wunderhaus sowie in den Zeichentrickserien Micky Maus und Die wunderbare Welt von Micky Maus.

Comics[Bearbeiten]

Klarabellas Comic-Debüt (© Disney)

In den Comics debütierte Klarabella am 2. April 1930 in Micky Maus im Tal des Todes, zuerst gezeichnet von Win Smith und eingeführt als Klatschtante. Eine langjährige Romanze verbindet sie mit Rudi Ross. Schon in Floyd Gottfredsons Zeitungsstrip „Clarabelle's Boarding House“ von 1931 verloben sich die beiden. Gelegentlich macht die leicht entflammbare Dame aber auch Goofy schöne Augen und verfällt im Gottfredson-Klassiker „The Bar-None Ranch“ (1940) sogar Kater Karlo.

In den amerikanischen Comicheften trat sie vor allem in den 1970er-Jahren in der Reihe „Daisy and Donald“ sehr häufig auf, oft zusammen mit ihrem Freund Rudi. In diesen von Bob Gregory gezeichneten Geschichten ist sie als Daisy Ducks beste Freundin zu sehen (in den beiden Dekaden zuvor war das noch Klara Kluck gewesen).

Videospiele[Bearbeiten]

Mitte der 1990er bekam Klarabella in einigen Videospielen wie The Great Circus Mystery – Starring Mickey & Minnie oder Mickey's Racing Adventure kleinere Nebenrollen zugestanden. Selbiges gilt für die Action-Rollenspiele Kingdom Hearts II und Kingdom Hearts III, wo sie jeweils einen Cameo hat. In Toontown Online leitet sie einen Versandservice namens „Klarabellas Kuhtalog“. Eine aktive Rolle durfte Klarabella zum ersten Mal im Partyspiel Disney Th!nk – Das Schnelldenker-Quiz einnehmen, wo sie ein freischaltbarer, spielbarer Charakter ist.

In Micky Epic und dessen Nachfolger Micky Epic: Die Macht der 2 wohnt Klarabella in einem kleinen Haus in OsTown. Sie ist eine begeisterte Gärtnerin und eng mit Oswald und Ortensia befreundet. Genau wie die meisten Bewohner des Wastelandes tritt Klarabella hier in ihrem klassischen Schwarz-Weiß-Design auf.

Verwandtschaft[Bearbeiten]

Klarabella hat in den Comics viele Verwandte, unter anderem ihren verzogenen kleinen Cousin Bertie (dt.: Neffe Kai) und ihre High Society-Tante Miss Bovina (dt.: Kusine Karla).

  • Cousin Bertie (Die großen Klassiker 16)
  • Onkel Archibald Bauer (LTB 13)
  • Onkel Theobald Bauer (LTB 13)
  • Nichte Karola (MM 5/1972)
  • Tante Pauline Paarhuf (MM 12/1975)
  • Neffe Kuhni (MM 27/1980)
  • Großtante Karla (MM 30/1983)
  • Großtante Klärchen (MM 30/1983)
  • Tante Käthe (MM 30/1983)
  • Neffe Detlef (MM 9/1990)
  • Neffe Bertram (MM 7/1994)
  • Großmutter Klarissa (MM 6/1997)
  • Kusine Karla (MM 31/2005)
  • Neffe Kai (MM 52/2005)

Klarabella Kuh in anderen Sprachen[Bearbeiten]

  • Englisch: Clarabelle Cow
  • Französisch: Clarabelle
  • Niederländisch: Clarabella Koe
  • Norwegisch: Klara Ku
  • Polnisch: Klarabella
  • Spanisch: Clarabella, selten auch Bella

Weblinks[Bearbeiten]