Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Verwünscht

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmplakat (©Disney)

Verwünscht (original: Enchanted) ist ein US-amerikanischer Disney-Film, der am 21. November 2007 in den USA und am 13. Dezember 2007 in Deutschland seine Premiere feiern soll. Er ist ein Mischfilm und verknüpft traditionelle 2D-Trickfilmtechnik und Spielfilmszenen.

Inhalt[Bearbeiten]

(©Disney)

Prinzessin Giselle lebt in Andalasien, einer glückseligen Märchenwelt, in der magische Wesen fröhlich herumtollen und musikalische Intermezzos jedwede Handlungen unterstreichen. Obwohl Prinzessin Giselle mit dem hübschen Prinz Edward verlobt ist und diesen heiraten soll, meint ihr Schicksal es böse mit ihr und führt sie in die Klauen der bösen Königin Narissa, welche sie in die grausame Realität der Stadt New York verbannt. Wenngleich die harsche Stadt die einst sorgenfreie Prinzessin stark mitnimmt, so verfällt die verängstigte Giselle doch schon bald einem freundlichen doch nicht fehlerfreien geschiedenem Anwalt, der ihr mit herzlichem Mitgefühl hilft, in der seltsamen und gefährlichen neuen Welt zu überleben.

Produktionsgeschichte[Bearbeiten]

(©Disney)

Die Effekte[Bearbeiten]

Der Film wird mit einer animierten Sequenz beginnen und zu Spielfilm-Szenen hin und her wechseln. Die Märchenbuchszenen werden in 2D-Animation gehalten sein, als Tribut an frühere Disney-Märchenfilme wie Dornröschen, Cinderella und Schneewittchen.

Dies wird der erste Film-lange Disney-Mischfilm sein seit Popstar auf Umwegen (Der Film zur TV-Serie Lizzie McGuire) von 2003. Allerdings werden dabei Zeichentrickfiguren nicht zusammen mit Spielfilmschauspielern zu sehen sein. Das liegt daran, dass die Trickfiguren reale Gestalt annehmen, sobald sie in der hiesigen Wirklichkeit ankommen.

Dieser Film wird nebenbei der erste im Kino veröffentlichte amerikanische Disney-Film seit Heffalump – Ein neuer Freund für Winnie Puuh sein, der Zeichentrick verwendet. Die vierzehn Minuten Zeichentrick werden allerdings nicht im Hause Disney selbst produziert, da die meisten Disney-2D-Animatoren seit dem 3D-Boom fallen gelassen wurden. Vielmehr zeichnet sich das kleinere Unternehmen James Baxter Animation hierfür verantwortlich, welches vom Animateur James Baxter ins Leben gerufen wurde. Baxter hat bereits für die Walt Disney Animation Studios gearbeitet und viele Figuren wie Jessica Rabbit (Falsches Spiel mit Roger Rabbit), Belle (Die Schöne und das Biest) und Quasimodo (Der Glöckner von Notre Dame) zum Leben erweckt. Einige Bilder des Filmdesigns und Segmente sind bereits im Internet ans Tageslicht gekommen. Im Dezember 2006 hat "Animated-News.com" in einem kurzen Artikel Designs verschiedener Figuren veröffentlicht. Im January 2007 hat die TV-Show "Disney's Movie Surfers" einen kurzen Einblick in den Film und vor allem in die animierten Szenen gewährt.

Auch Computer-Animationen sollen in dem Film Einzug erhalten. So werden etwa 3D-animierte Tiere Giselle helfen, Roberts Apartment zu säubern. Diese werden von den Tippett-Studios in Berkeley, Kalifornien, gerendert.

Die Musik[Bearbeiten]

Die Musik zum Film wird geschrieben vom etablierten Songschreiber und Broadway-Komponisten Alan Menken, der bereits eine Vielzahl an Disney-Filmen untermalt hat, etwa Arielle, die Meerjungfrau, Die Schöne und das Biest, Aladdin, Herkules und Die Kühe sind los.

Sein Kollege Stephen Schwartz (Pocahontas, Der Glöckner von Notre Dame, Der Prinz von Ägypten und Wicked), ein weiterer Broadway-Komponist, textet ebenfalls einige Lieder für den Film.

Es wurde bestätigt, dass bereits sechs Songs erarbeitet wurden und noch verfeinert werden. Dennoch werden nach neusten Meldungen nur fünf davon in den Film eingearbeitet werden. Sie werden Hommagen an den traditionellen Stil der Disney-Filmmusik sein - keine Parodien, wie früher angenommen.

Stab und weitere Filmangaben[Bearbeiten]

  • Regie: Kevin Lima
  • Produzenten: Christopher Chase, Barry Josephson, Sunil Perkash, Jason Reed, Barry Sonnenfeld, Ezra Swerdlow
  • Drehbuch: Bill Kelly
  • Musik: Alan Menken, Stephen Schwartz
  • Vertrieben von Walt Disney Pictures
  • Schauspieler (bzw. Voice-Actors): Amy Adams (als Prinzessin Giselle), James Marsden (als Prinz Edward), Susan Sarando (als Königin Narissa), Patrick Dempsey (als Anwalt Robert), Idina Menzel (als Nancy), Rachel Covey (als Morgan), Timothy Spall (als Nathaniel), Michaela Conlin (als May), Matt Servitto (als Artie), Joseph Siravo (als Tony), Vickambert (als Tänzer), Edward M. Kelahan (als New Yorker Passant)
  • Produktionsland: USA
  • Länge: ???
  • FSK: ???

Weblinks[Bearbeiten]