Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

LTB 399

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LTB 399: Seine erste Million
Erscheinungsdatum: 09.02.2010
Chefredakteur: Peter Höpfner
Geschichtenanzahl: 9 Geschichten
Preis (1. Auflage): € 4,99


Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB 399 beim Inducks
vorherg. Ausgabe folgende Ausgabe
399.png


Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Onkel Dagoberts Millionen: Seine erste Million 27 S. Dagobert Duck Abenteuer
Rummel in Rolabola 35 S. Micky Gagstory
Ein Kostüm mit Tücken 14 S. Donald, Daniel Düsentrieb, Onkel Dagobert, Franz Gans, Helferlein, Bürgermeister, Oma Duck Gagstory
Aus einer anderen Dimension 40 S. Donald, Daniel Düsentrieb, Phantomias Superhelden
Monster-Mammut 37 S. Onkel Dagobert Abenteuer
Schlaflos in Entenhausen 34 S. Micky, Inspektor Issel, Kommissar Hunter Krimi
Gerangel um die Beute 16 S. Die Panzerknacker Gagstory
Unter Gittas Fittichen 16 S. Dussel, Gitta Gans Superhelden, Gagstory
Aushilfslehrer in Blumenthal 31 S. Donald, Tick, Trick und Track Gagstory


LTB-Geschichten[Bearbeiten]

Onkel Dagoberts Millionen: Seine erste Million[Bearbeiten]

Eines Abends auf Omas Hof erzählt Onkel Dagobert wie er seine erste Million gemacht hat und wie das Foto dazu entstanden ist, auf dem er ein Pflaster auf seinem Allerwertesten hat.
In jungen Jahren wo Dagobert noch arm an Gold war, hat er wie so viele in seiner Mine nach Gold gegraben. Mit Digger misst er sich ob er es diesmal schafft auf die offizielle Liste der Millionäre aufgenommen zu werden. Anfangs ist ihm das Glück nicht hold, da seine Axt bricht. Im Laden kauft er sich eine gebrauchte neue Schürfaxt und gräbt fleißig weiter, Tag und Nacht um seine 1. Million zu erreichen.
Schließlich ist der Stichtag bekommen und Dagobert fehlt noch ein Taler zur Million, den er auch bekommt und zwar vom Ladenverkäufer, der einen Taler zu viel verrechnet hat.
Dagobert hat es geschafft und er ist nur noch eine Unterschrift von der Liste der Jungmillionäre entfernt. Doch es fehlt an einem Stift und so muss sich Dagobert eine Feder ausrupfen und mit Sirup unterschreiben.
Aber nun war er in der Liste der Millionäre und damit seinem Ziel näher, der reichste Mann der Welt zu werden.

Rummel in Rolabola[Bearbeiten]

Micky ist auf dem Jahrmarkt und bewirbt sich beim Entfesselungskünstler Anatol Anabol um eine Assistentenstelle, die er bekommt aber auch durch ein Missgeschick wieder verliert.
Er belauscht ein Telefonat von Anabol in dem dieser bespricht, dass er König Jojo stürzen will. Micky findet heraus, dass es sich dabei um den König von Kabaretanien handelt und beschließt Anabol aufzuhalten. Dafür lässt er sich in dessen Koffer sperren und ab geht’s nach Kabaretanien.
Beim Öffnen des Koffers verletzt er Anatol Anabol, der ihm nun auch die ganze Wahrheit über sich und König Jojo erzählt. Anabol musste flüchten, da Jojo verbreiten ließ, dass Anatol seinen Bruder Anton beseitigt hätte. Stattdessen hat Jojo Anton einsperren lassen und den wollte er nun befreien, aber nicht mit der von Micky zugefügten Verletzung.
Micky beschließt daraufhin Anton selbst zu befreien und lässt sich verhaften indem er vorgibt eine Bank ausrauben zu wollen. Micky findet auch Anton im Gefängnis, sie werden aber von König Jojo überrascht, der sie den Haien und Krokodilen vorwerfen lässt. Doch Micky hat noch den einen oder anderen Trick auf Lager und sie können fliehen.
Sie kommen mitten in der Stadt durch die Kanalisation raus, wo auch alle Leute sogleich Anton erkennen. König Jojo wird gefangengenommen und Anton zum neuen Präsidenten gemacht. Ende gut, alles gut.

Ein Kostüm mit Tücken[Bearbeiten]

Daniel Düsentrieb wird von Oma Duck zum Faschingsfest auf ihrem Hof eingeladen, hat aber kein Kostüm. Schnell erfindet er einen Chamäleon-Spray, mit dem er jede Gestalt annehmen kann, von der er berührt wird.
Sofort sprüht er sich damit ein und gerät sofort in diverse Schwierigkeiten, zB berührt in ein Ganove und Daniel wird von der Polizei gejagt. Nur durch Helferlein und einen Kübel Wasser, der das Spray abwäscht, wird er wieder er selbst.
Zu Omas Feier kommt er nur mit einer Maske, sicher ist sicher

Aus einer anderen Dimension[Bearbeiten]

Donalds Fernseher ist kaputt und er sucht Daniel Düsentrieb auf, der gerade seinen Dimensionsseher testet und kläglich scheitert, da der Dimensionsseher kaputt geht. Für Donalds Fernseher hat er daher jetzt keine Zeit.
Abends streift Donald wieder als Phantomias durch die Gegend und folgt einem Hilferuf. Der Hilfesuchende ist aber bis Phantomias bei ihm eintrifft, total aus dem Wind. Phantomias verfrachtet ihn in sein Auto und findet noch einen Mann, der etwas verwirrt ist. Er bringt die beiden in die Klinik, aber auch dort kann keiner helfen, da der Auslöser unbekannt ist. Vor allem geht es den Leuten nach einiger Zeit wieder gut und sie können sich an nichts erinnern.
Es trifft noch drei weitere Leute, ehe Phantomias endlich einen Anhaltspunkt hat. Ein Foto mit einem grünen Ding drauf, das ein Verwirrter geschossen hat.
Donald holt bei Herrn Düsentrieb seinen Fernseher am nächsten Tag wieder ab und erfährt von ihm, dass ein grünes Etwas durch den Dimensionsseher gekommen ist, bevor er kaputt ging. Phantomias kombiniert und findet heraus, dass das grüne Wesen immer bei den Leuten aufgetaucht ist, die Mangoeis bei sich hatten. Also stellen sie dem Wesen eine Falle und können es tatsächlich fangen und mit dem Dimensionsseher schicken sie es wieder nach Hause.
Daniel Düsentrieb schenkt daraufhin den Dimensionsseher Donald, als neuen überdimensionalen Fernseher.

Das Monster-Mammut[Bearbeiten]

Onkel Dagobert wird von Professor Säbelzahn in sein Prähistorische Museum gerufen. Denn ein neuer Fund erweckt großes Aufsehen. Etwa ein Stoßzahn eines gigantischen Mammuts?
Dagobert möchte daraufhin eine Expedition starten, jedoch ohne Professor Säbelzahn, woraufhin jener überaus wütend reagiert. Dagobert schafft es clever wieder, Donald und die Kinder mit auf die Expedition zu nehmen und auf geht die Reise nach Sibieren, dem Fundort des Stoßzahnes. Der Entdecker des Säbelzahnes weist ihnen den Weg, doch der Suchtrupp findet nichts. Erst als Donald schlecht wird und fast verloren geht, stößt er zufällig auf das Gesuchte. Mithilfe eines neumodischen Superroboters schafft es Dagobert im Handumdrehen, das gesamte Tier zu bergen. Doch bevor sie es verpacken können, werden sie von Professor Säbelzahn überrascht, der Dagobert, Donald und die Kinder in das herausgeschnittene Eisloch wirft und mit dem Mammut Richtung Entenhausen abdampft. Durch eine clevere Idee der Kinder können sie sich befreien und nach Entenhausen reisen. Dort angekommen kommt es zum großen Showdown, und eine gewisse Person wird etwas völlig Unerwartetes erleben...

Schlaflos in Entenhausen[Bearbeiten]

Inspektor Issel muss sich eine neue Wohnung suchen, da ihm sein Vermieter gekündigt hat. Nach längerer Zeit wird er fündig und zieht ein, nichtsahnend, dass das Baby seiner Nachbarn nachtaktiv zu sein scheint, denn es weint die ganze Nacht. Der Inspektor kann daher kein Auge zu tun und kommt übermüdet in die Arbeit. Mit der Zeit wird es sogar so schlimm, dass er während der Arbeit einschläft, bzw. sogar Einsätze vermasselt. Schlussendlich wird er sogar suspendiert.
Inspektor Issel trifft kurze Zeit später auf Micky und empfiehlt ihm den Juwelier unter seiner Wohnung für eine neues Geschenk für Minni. Der Juwelier erzählt, dass er immer geöffnet hat, außer sonntags und nachts. Da fällt Issel etwas ein und er stürmt zusammen mit einigen Polizisten die Wohnung seiner „Nachbarn mit dem Baby“.
Diese sind nämlich Diebe, die das Babygeschrei (auf Tonband) zum Übertönen Ihrer Einbruchsarbeiten benutzen um ins Juweliergeschäft zu kommen.
Inspektor Issel wird wieder zurückbeordert und auch noch gefeiert, da er ja verdeckt gearbeitet hat. Da sein ehemaliger Vermieter auch der Inhaber des Juweliergeschäfts ist, bekommt er als Dank auch noch seine alte Wohnung wieder.

Gerangel um die Beute[Bearbeiten]

Die Panzerknacker planen einen neuen Coup und wollen die berüchtigte Taxibande als Sündenböcke hinhalten lassen. Doch es passiert, dass ein Fahrgast das Fluchttaxi benutzt und somit das Fluchtauto fehlt. Und es kommt noch dicker, das Ersatztaxi wird von einem Bandenmitglied der Taxibande gelenkt, der die Panzerknacker prompt ausraubt.
Doch das lassen sie sich nicht gefallen und verfolgen die Taxibande mit einem gestohlenen Kranwagen. Dies bleibt natürlich nicht unbemerkt, und die Polizei kann gleich beide Gangsterbanden einsperren.

Unter Gittas Fittichen[Bearbeiten]

Gitta wiedermal auf dem Weg zu Dagobert um ihm ihre Liebe zu bekunden, trifft im Bus auf Dussel, der die Busfahrerin Patty anhimmelt. Gitta nimmt ihn unter ihre Fittiche und macht aus ihm einen neuen Typen mit neuer Frisur und neuem Outfit.
Daraufhin traut sich Dussel auch Patty anzusprechen, schafft es aber, dass er ihr die Blumen während der Busfahrt ins Gesicht wirft. Doch es funktioniert und die beiden sind glücklich.
Gitta macht sich Mut und will es nun auch nochmals bei Dagobert wagen.

Aushilfslehrer in Blumenthal[Bearbeiten]

Donald ist verzweifelt, da er noch immer keinen Job hat, da er bei allen Jobs wegen eines fehlenden Diploms nicht in Frage kommt. Doch es ergibt sich die Möglichkeit und er schließt einen Kurs ab als Lehrer in Kalligrafie und das mit Abschlussdiplom. Der Job lässt aber auch mal auf sich warten, doch plötzlich bekommt er eine Stelle als Lehrer in Blumenthal, einem Ort weit weg von Entenhausen, der nicht mal auf einer Bahnkarte eingezeichnet ist, weil er auf über 2000m Höhe liegt.
Donald will zunächst zurückziehen, wird aber von den Kindern überredet und macht sich auf den Weg nach Blumenthal. Er erlebt eine erneute Überraschung als er in Blumenthal erfährt, dass er während des Winters als Lehrer zu den Schülern muss und die Schüler erst wieder im Frühling in die Schule gehen. Außerdem ist der Weg zu den Schülern ziemlich weit, die Schüler haben unterschiedliche Bedürfnisse und Donald ist bald mit den Nerven am Ende.
Aber er hält bis zum Frühling durch und kann dann auch das schöne Bergwetter genießen. Doc ein Brief von der Jobvermittlung ruft ihn nach Durstthal in der Kaktuswüste als Aushilfslehrer.