Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

LTB 427

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LTB 427: Total im Stress
Erscheinungsdatum: 03.04.2012
Chefredakteur: Peter Höpfner
Geschichtenanzahl: 8 Geschichten
Preis (1. Auflage): € 5,50


Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB 427 beim Inducks
vorherg. Ausgabe folgende Ausgabe
LTB427.jpg
Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Im Tunnel verschollen 32 S. Dagobert Duck, Donald Duck Gagstory
Die Welt der Zukunft 72 S. Micky Maus,Minni Maus, Gamma Abenteuer
Meister der Sparsamkeit 14 S. Dagobert Duck Gagstory
Eine grandiose Geheimwaffe 25 S. Donald Duck, Phantomias Superhelden
Wunderwerke der Technik 19 S. Donald Duck, Gustav Gans, Daisy Duck Gagstory
Klitzekleine Probleme... 28 S. Dagobert Duck, Die Panzerknacker Gagstory
Kampf um den Purpurprachtling 30 S. Dagobert Duck, Die Panzerknacker, Donald Duck Abentauer
Sportlegende aus Versehen 30 S. Donald Duck Gagstory


LTB-Geschichten[Bearbeiten]

Im Tunnel verschollen[Bearbeiten]

Da Dagobert Ohrenschmerzen plagen, muss er mit dem Zug zu seinem Geschäftstermin reisen. Donald begleitet ihn als Ohreneintropfer mit eigenem Vertrag und wird wie immer von Dagobert herumgescheucht um die Pläne für sein neues Bauprojekt aus dem Abteil zu holen. Er trifft auf eine altmodisch gekleidete Dame kurz bevor der Zug in den dunklen Schwarzenbachtunnel einfährt. Zusammen mit dem Schaffner schafft er es ins Abteil und findet auch die Pläne. Am Rückweg zu Onkel Dagobert verirrt sich Donald und sieht die seltsame Dame am Ende des Zuges stehen.
Er erzählt dem Schaffner davon und erfährt, dass es sich um die „Traurige Trude“ handelt, die immer wieder gesehen wird, da sie ihren Verlobten sucht, der vor über 100 Jahren im Tunnel gearbeitet hatte, als dieser einstürzte. Donald, der vor lauter Aufregung die Pläne am Ende des Zuges vergessen hatte, macht sich auf den Weg und findet die Traurige Trude wieder. Dagobert, der Donald schon sucht, kommt ebenfalls hinzu und stößt Donald durch das Öffnen der Tür aus dem Zug auf die Gleise.
Im dunklen Tunnel muss sich Donald zunächst Mal orientieren und nutzt die Pläne, seinen Arbeitsvertrag und Streichhölzer als Lichtquelle um sich wenigstens etwas nach vorne zu bewegen. In einem Tunnelschacht kann er mittels einer alten Leiter fast an die Erdoberfläche kommen und um Hilfe rufen, als die Leiter unter ihm zusammenbricht. Ein Bauarbeiter hilft Donald, da ihn die Kraft verlässt, auf einem Vorsprung unter sich zu gelangen und hilft ihm auch beim Runterklettern in den Schacht. Als der Schacht wackelt und schwankt fällt Donald wieder nach unten und landet direkt auf Onkel Dagobert. Er und der Schaffner haben den Zug rückwärts wieder in den Tunnel fahren lassen um Donald zu suchen. Donald behauptet, dass sie auch dem Mann helfen müssten, doch alle tun es nur als Einbildung ab, da keine andere Person im Tunnel oder im Zug war. Donald ahnt etwas und sieht am Ende des Zuges die Traurige Trude, die jetzt endlich ihren Verlobten gefunden hat, da der Zug im Tunnel gehalten hat. Dagobert will von Donald wissen wo er die Pläne hat und ist natürlich wieder sehr verärgert als erfährt, dass sie als Brennholz dienen mussten. Doch als Donald ihm damit droht wieder die Ohren einzutropfen wird er ganz zahm.

Die Welt der Zukunft[Bearbeiten]

In der Antarktis tauchen seltsame Gestalten bei einer Forschungseinrichtung auf und werden begeistert von den dort lebenden Professoren erwartet, die glauben sie seien die Ablöse. Freudig zeigen sie den Fremden ihr Forschungsobjekt und bitten nur mehr um den Code um es zu aktivieren. Da sie ihn selbst nicht haben, verplappern sich die Forscher und schicken die Fremden nach Entenhausen zu Professor Gutnacht mit einer Parole, damit die Fremden an den Code kommen.
Bei Professor Gutnacht befindet sich Minni, die seine Memoiren schreibt, als der Fremde mit der Parole auftaucht. Die Parole ist eine Warnung und Professor Gutnacht schickt Minni mit einer Seite aus einem Buch aus dem Haus: Sie solle keine Polizei einschalten und sich in Sicherheit bringen. Der fremde Besucher findet Professor Gutnacht schlafend vor und findet rasch heraus, dass Minni hier war. Das seltsame an diesem Mann ist, dass er in Reimen spricht.
Minni eilt zu Micky und zeigt ihm die Seite und sie machen sich auf den Weg zu der genannten Adresse im Nirgendwo. Dort finden sie in einer verlassenen Lagerhalle einen riesigen Roboter, den Minni mit dem Code auf der Seite aktiviert. Er nimmt sie als Navigator auf und macht sich auf den Weg zu einem unbekannten Ziel. Dem Roboter folgt ein unbekanntes Fluggerät mit dem Fremden. Auch Micky folgt dem Roboter zusammen mit Regierungsbeamten, die ihn festgenommen haben und erfährt in deren Kommandozentrale ZSESS, dass Gamma dort arbeitet und worum es sich bei dem Roboter handelt. Es handelt sich um ein Geheimdossier zu einem äußerst mysteriösen Plan namens „Die Welt der Zukunft“, der entwickelt, aber bald wieder aufgegeben wurde. Eine alte indianische Weissagung beschreibt, dass eines Tages vier Giganten auf der Erde landen und diese zerstören werden.
Währenddessen erreicht der Roboter sein Ziel und landet. Minni trifft dort auf den dichtenden Spion, der alle 4 Roboter versammelt hat und sie um den Aktivierungscode bittet. Da Micky diesen bei sich hat, besucht er ihn als Hologramm um seiner Bitte mit Minni als Geisel Nachdruck zu verleihen. Gamma konnte den dichtenden Spion orten: Er befindet sich in Pazifistan, einem friedlichen Land, doch das Militär möchte ihn nicht unterstützen, sodass sich Gamma und Micky selbst auf den Weg dorthin machen um Minni zu retten.
In Pazifistan herrscht aktuell Unzufriedenheit, denn es regiert nicht König Al Gorith, sondern sein Neffe Nicklas, der mit dem dichtenden Spion gemeinsame Sache macht und den König als krank unter Dach und Fach hält. Nicklas kauft Wüsten auf und baut Bunker im ganzen Königreich, das Volk hasst ihn dafür, da kaum mehr Touristen kommen. Seine Nichte Silvi wurde zur Palastwache degradiert, doch Gamma zeigt ihr was tatsächlich los ist und Silvi bringt Gamma und Micky zu König Al Gorith. Sie erzählen ihm das Nicklas etwas sehr Gefährliches plant, was sich die Welt der Zukunft nennt, doch der König klärt sie auf, dass er der Chef davon ist und der Plan schon lange auf Eis liegt. Er erklärt ihnen wie der Plan funktioniert hatte und die Roboter Denumeratoren sind, die eine neue Welt erschaffen sollten. Doch der Computer, der die Formel der Welt berechnen sollte, rechnet noch immer seit über 30 Jahren. Daher wurde das Konzept wieder verworfen. Doch Nicklas hat einen neuen Computer angeschlossen und beschlossen die Formel der Welt fertig zu stellen und zu nutzen um unbewohnbare Gebiete bewohnbar zu machen und gewinnbringend an den Meistbietenden zu verkaufen. Eine neue Welt für die Reichen. Doch Nicklas muss einsehen, dass der dichtende Spion einen anderen Plan verfolgt und die Welt zerstören will und allen schaden will, die nicht nach seiner Pfeife tanzen. Mit dem Aktivierungscode werden die Roboter bereitgemacht, doch bevor er die Formel der Welt weitergeben kann, greifen Micky und Gamma ein und unterbrechen die Verbindung. Es entbrennt ein Kampf zwischen dem dichtenden Spion, Micky und Gamma und der Armee von Pazifistan. Sie können den dichtenden Spion besiegen und die Welt somit retten. In Pazifistan wird zu Ehren von Micky, Minni und Gamma ein großes Fest gefeiert und der Plan der Welt der Zukunft auf ewig begraben.

Meister der Sparsamkeit[Bearbeiten]

Dagobert Duck will Baptist zeigen, wie er im Haushalt Sparsamkeit lernt indem er gewisse Dinge verbessert und somit Geld spart. Der Staubwedel bekommt einfach zwei weitere Aufsätze, die Waschmaschine wird vollgestopft und zum Schleudern muss der Butler Pirouetten drehen. Gebügelt wird mittels Geldsack, das Nudelwasser wird nochmals verwendet oder zum Stärken der Hemden. Beim Teppichklopfen und Fegen bekommt Baptist einen Akku umgeschnallt um seine Bewegungsenergie zu speichern. Bis am Abend ist der Akku schön voll und Dagobert kann sich damit die Börsennachrichten anzusehen ohne Strom zu verbrauchen. Baptist ist dafür zu müde und möchte gerne ins Bett. Doch vorher bekommt er von Dagobert noch die Rechnung präsentiert für die Unterweisungen, denn er soll die Lektionen auch bezahlen. Baptist nimmt die Rechnung entgegen und plant schon wie er die Tipps im Klub der Butler zu Geld machen kann, denn jeder Butler will bei seinem Herrn Eindruck schinden.

Eine grandiose Geheimwaffe[Bearbeiten]

Zurzeit treiben viele Ganoven und Superschurken ihr Unwesen, weshalb Phantomias schon sehr überarbeitet ist. Daniel Düsentrieb empfiehlt ihm einen Assistenten zu suchen, der ihn unterstützt. Mittels öffentlichem Aufruf stellen sich viele Möchtegern-Helden vor, doch Phantomias findet in Sebastian Stark rasch den passenden. Bei der Auswahl der Kostüme mit Herrn Düsentrieb ist dieser schon bestens informiert und bestellt sich seine Ausrüstung lieber im Internet im Superstore als beim Erfinder. Bereits bei Megastarks erstem Einsatz läuft alles wie am Schnürchen, damit sich Phantomias ein bisschen ausruhen kann. Doch die Presse schläft nicht und Megastark wird als neuer Held bald gefeiert während Phantomias nur mehr verlacht wird. Phantomias denkt sogar an den wohlverdienten Ruhestand als Held, als ein neuer Superschurke auf den Plan tritt, der der Chef des Superstores ist und somit alle Waffen die Megastark verwendet ausschalten kann. Doch gegen Phantomias Ausrüstung hat der Schurke keine Chance und so wird er von Phantomias besiegt, der wieder als Held gefeiert wird. Er erzählt Megastark auch von seiner Geheimwaffe: einem Nickerchen, das Energie für die nächtlichen Aufgaben gibt.

Wunderwerke der Technik[Bearbeiten]

Donald hat sich ein neues Handy gekauft, das am letzten Stand der Technik ist. Er tätigt gleich seinen ersten Anruf, indem er Daisy darüber informiert und diese ihn bittet, sich doch ihren Wasserhahn anzusehen, der schon wieder tropft. Donald stimmt zu und will vorher nur noch bei Gustav vorbeischauen, um ihm seine neue Errungenschaft zu präsentieren. Doch Gustav kann Donalds Handy ausstechen, denn er hat eines, das man sich hinter das Ohr klemmt. Donald lässt es nicht auf sich sitzen und geht sofort in den Laden zurück, um sein neues Handy gegen ein anderes einzutauschen. Dort erfährt er, dass seines schon wieder überholt ist und es ein neues Modell von dem von Gustav gibt mit Sonnenkollektoren. Doch auch hier ist Gustav ihm wieder einen Schritt voraus, denn sein neu gewonnenes Modell ist wieder besser. Es entbrennt ein Krieg zwischen den beiden, wer das beste Telefonat hat und dabei vergessen sie Daisy, die wutentbrannt bei Gustav anruft und Donald anschreit, dass er sie vergessen hat. Da Gustav auch dahintersteckt, wird dieser auch gleich eingeteilt, um Daisy bei ihrem Problem mit dem Wasserhahn und dem mittlerweile überfluteten Haus zu helfen und alles auf Vordermann zu bringen.

Klitzekleine Probleme...[Bearbeiten]

Onkel Dagobert hofft, durch einen Wettbewerb die gewinnträchtigste Erfindung des Jahres zu finden, um diese gewinnbringend zu vermarkten. Doch alle Erfindungen sind grauenvoll, bis Theo Trübträufl kommt, der Dagobert sein Luftwasser vorstellt, in dem man atmen kann. Dagobert sieht seine Badeanstalten schon gefüllt mit dem Wasser und als eine der sichersten. Die beiden Parteien sind knallharte Verhandler und einigen sich auf 500.000 Taler für die Probe und die Formel, die Dagobert sogleich in sein Labor schicken lässt, um sie zu prüfen und nachzubauen. Es klappt alles perfekt und so geht Dagobert in Produktion und bringt das Luftwasser mehr als gewinnbringend unter die Leute, die es ihm förmlich aus der Hand reißen. Dafür wird er sogar zum Ehrenbürger der Stadt ernannt, da er die Badeanstalten alle sicherer gemacht hat. Aber es wäre nicht wie immer bei einigen Erfindungen, wenn nicht am Ende eine böse Überraschung eintreten würde. Alle, die mit dem Luftwasser in Berührung gekommen sind, beginnen zu schrumpfen. Bei Dagobert selbst schrumpft sein Kopf, der im Luftwasser war. Er ist entsetzt und hofft, dass Daniel Düsentrieb eine Lösung finden kann. Verkleidet, damit er nicht vor den Geschädigten erkannt wird, eilt er zu diesem und findet ihn eingesperrt in seinem Erdkeller. Schnell ist die Geschichte erklärt und Daniel erzählt, dass er tatsächlich das Luftwasser erfunden hat und Dagobert vorstellen wollte und es vor allem noch modifizieren wollte, damit man nicht schrumpft. Doch die Panzerknacker sind ihm zu vorgekommen und haben die Formel gestohlen und ihn eingesperrt. Er hat eine Idee zur Lösung des Problems und testet es an Dagobert. Da es funktioniert, werden alle betroffenen Bürger ins Schwimmbad eingeladen um durch das veränderte Wasser zu schwimmen und wieder normal groß zu werden. Doch ein paar Bürger müssen klein bleiben, die Panzerknacker.

Kampf um den Purpurprachtling[Bearbeiten]

Donald ist mit den Jungs auf dem Weg zum Mümmelsee um zu Angeln und zu Entspannen. Doch der See und sein Gelände sind Privatgrund und mit Mauer und Schutzvorkehrungen gesichert, was Donald auch schmerzhaft erfahren muss. Wieder zu Hause taucht Onkel Dagobert auf und erzählt, dass er einen See in Luxusthan gekauft hat, in dem der teuerste und seltenste Fisch, der Purpurprachtling, gedeiht. Er ist alleiniger Importeur und will diesen Fisch in Kristallgefäßen verkaufen um damit ordentlich Geld zu scheffeln. Doch am Pier tauchen die Panzerknacker auf, die im Mümmelsee den Purpurprachtling züchten und verkaufen diese an die Großhändler. Dagobert wittert Betrug, doch bei einem Augenschein vor Ort, sieht tatsächlich alles aus, als wäre es korrekt. Dagobert ist entsetzt und will sofort wieder zurück um noch zu retten was zu retten ist. Die Jungs bleiben allerdings zurück, weil sie nicht glauben, dass es hier mit rechten Dingen zugeht, denn Onkel Donald, der seit Jahren im Mümmelsee angelt, hat noch nie einen Purpurprachtling dort gefischt. Während Dagobert in Entenhausen ist, bekommt er Besuch vom Vorstand des Vereins der Feinschmecker, der ihm eine goldene Anstecknadel überreicht, da er den Purpurprachtling nach Entenhausen gebracht hat, nichtsahnend, dass es sich um ein Mikrofon der Panzerknacker handelt, lässt er sich ehren. Die Kinder finden in der Nacht heraus, dass die Panzerknacker die Purpurprachtlinge per Hubschrauber in den See bringen und als sie Dagobert davon erzählen, macht sich dieser sofort auf die Suche nach seinen Schiffen. Doch diese wurden von den Panzerknackern gekapert und ihrer Ladungen beraubt. Die Schiffe werden wieder auf den ursprünglichen Kurs gebracht, damit kein Verdacht entsteht und als Donald und Dagobert an Bord kommen, werden sie gleich herzlichst von den Panzerknackern gefangen genommen. Die Jungs, die sich noch auf dem Boot befinden, müssen fliehen als dieses zerstört wird und klettern in der Nacht auf das zweite Boot, welches weniger bewacht wird. Sie können die dort befindlichen Panzerknacker überwältigen und die Besatzung der beiden Schiffe befreien. Gemeinsam übernehmen sie wieder das andere Schiff und können Donald und Dagobert befreien. Die Polizei nimmt die Panzerknacker gefangen und Donald wird sein Wunsch nach einem Monat nur Fischen erfüllt. Er darf in Luxusthan die Purpurprachtlinge für Dagobert an Land ziehen.

Sportlegende aus Versehen[Bearbeiten]

Donald ist großer Fan der Eishockey-Mannschaft Eiserpel Entenhausen und läuft als er dem Mannschaftsbus folgt gegen einen Briefkasten. Daraufhin stoppt die Mannschaft um zu sehen wie es ihrem Fan geht und entgehen dabei einem Unfall mit einem Tanklaster, der vermutlich schlecht ausgegangen wäre. Als Dank ladet die Mannschaft Donald zum Spiel heute ein und nehmen ihn sogar mit im Bus und in die Kabine. Dort bekommt die Mannschaft und Donald ein isotonisches Getränk angeboten und Donald, der es sich gleich hinter die Binde kippt, fällt glatt um, da diese gepanscht wurde mit KO-Tropfen. Die Mannschaft kann gewinnen und Donald wird als deren Maskottchen auserkoren, da er der Mannschaft Glück bringt. Beim nächsten Spiel in Brutopia muss er mit, denn diese Mannschaft versuchte die Eiserpel auszuknocken um die Liga zu gewinnen. Auf dem Weg nach Brutopia passiert wieder ein Unglück, der Zug wäre fast in die Schlucht gestürzt, wenn Donald nicht die Notbremse gezogen hätte. Angekommen in Brutopia gibt es das Nationalgericht Kohl zu Essen, und die beiden Torhüter hauen ordentlich rein, während der Rest der Mannschaft nichts isst. Das zeigt sich dann aber in ordentlichen Bauchschmerzen weshalb die Torhüter ausfallen. Da Donald aber im Training gezeigt hat, dass er gut ist als Torhüter, wird er gleich mal verpflichtet und als offizieller Teamspieler aufgestellt. Das Spiel wird hart, denn die Mannschaft auf Brutopia verprügelt die Eiserpel ordentlich. Doch einen Treffer landen sie dank Donald doch nicht. Doch als Donald den Kohltee des Gastlandes verschmäht, wir die Gegner-Mannschaft grantig und beginnt ihn zu verprügeln. Nichtsahnend, dass dabei der Puck ins Tor kommt und die Eiserpel damit die Liga gewinnen. Donald gilt jetzt als Eishockey-Legende in Entenhausen.