Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

LTB 432

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LTB 432: Abflug ins Abenteuer
Erscheinungsdatum: 21.08.2012
Chefredakteur: Peter Höpfner
Geschichtenanzahl: 7 Geschichten
Preis (1. Auflage): D: € 5,50 CH: SFR 10.50 AT: € 5,70
Besonderheiten:

keine

Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB 432 beim Inducks
vorherg. Ausgabe folgende Ausgabe
LTB432.jpg


Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Abflug ins Abenteuer 40 S. Dagobert Duck, Daisy Duck, Donald Duck, Tick, Trick und Track Abenteuer
Geheimnisse der Tiefsee 32 S. Micky Maus, Goofy Abenteuer
Eine kriminelle Note 25 S. Donald Duck Superhelden
Reinste Notwehr! 14 S. Dagobert Duck, Donald Duck, Daniel Düsentrieb Gagstory
Ferienfrieden 26 S. Donald Duck, Tick, Trick und Track Alltagsgeschichten
Das feinste Näschen der Welt 26 S. Dagobert Duck, Tick, Trick und Track Abenteuer
Trotzdem erwischt... 6 S. Micky Maus Kriminalstory
Die Hatz nach dem Honig 29 S. Dagobert Duck, Donald Duck, Dussel Duck Agentenstory
Feinschmecker auf Reisen 22 S. Franz Gans Alltagsgeschichten
Agent DoppelDuck (32): Wie im Film 30 S. Donald Duck, Kay-K Agentenstory


LTB-Geschichten[Bearbeiten]

Abflug ins Abenteuer[Bearbeiten]

Dagobert’s Computerproduktion stagniert und er schreibt 10.000 Taler für denjenigen aus, der ihm einen schnelleren Computer produziert als den der Konkurrenz. Gunter Gugel aus der Forschungsabteilung gelingt es einen Computer mithilfe von blauen Kristallen aus Guacabana zu bauen. Diese blauen Kristalle sind sehr leitfähig und überhitzen nicht, doch sie sind sehr selten und angeblich magisch. Dagobert erfährt durch das schlaue Buch von Tick, Trick und Track, dass es in Guacabana einen blauen Berg mit einer Legende gibt: „Stelle dich den Ängsten dein, und der Blaue Berg wird dir die reine Wahrheit sein!“. Dagobert, Donald, Tick, Trick und Track, Daisy und Gunter Gundel machen sich auf den Weg auf die Suche nach dem Blauen Berg im Dschungel von Guacabana um die blauen Kristalle zu finden und zu nutzen. Donald schreibt während der Reise fleißig an seinem Buch über die Abenteuer mit Dagobert, während Daisy sich langweilt und sich Gunter Gundel um sie kümmert. Tage und Wochen später kommen sie dem Blauen Berg endlich näher und müssen sich wie in der Legende beschrieben ihren Ängsten stellen. Dagobert fürchtet Bankrott zu sein, Daisy hat Angst, dass Donald sich einer anderen Frau zuwendet. Die Kinder und Gunter fürchten sich vor Krokodilen und Löwen und Donald vor Kannibalen. Sie stellen sich Ihrer Angst und können dank eines eintretenden Regens den blauen Berg endlich sehen, der vorher unsichtbar war. Während der Nacht kann keiner der Teilnehmer schlafen, sondern sie bekommen ihre Wahrheiten offenbart. Dagobert darf den Berg nicht für seinen Ruhm und Geld beschädigen und stürzt ab, als er es dennoch versucht. Tick, Trick und Track wurde gesagt, dass sie den Berg vor Onkel Dagobert schützen müssten, weshalb sie die Gerätschaften manipuliert haben, dass Dagobert abstürzt. Daisy hat der Berg gezeigt, dass Donald sie wirklich liebt. Mit leeren Händen kehrt das Team zurück nach Entenhausen. Doch Daisy hat eine Idee um das Computergeschäft anzukurbeln: Die Computer werden individuell und farbenfroh gestaltet und Gunter wird der Direktor der Fabrik (hat der Berg vorausgesagt). Nur einer ist sauer und das ist Donald, denn ihm hat der Berg gezeigt, dass er mit seinem Buch kein Geld machen wird, aber trotzdem ein glückliches Leben führen wird.

Geheimnisse der Tiefsee[Bearbeiten]

Micky und Goofy werden mit der Quappe, einem verbesserten U-Boot von Professor M, auf eine Tiefseemission in den Mariannengraben geschickt um die ersten zu sein, die in 11.000 Metern Tiefe Bodenproben nehmen. Leider reißt das Verbindungskabel zur Basis und die beiden stürzen unkontrolliert in die Tiefe, wo sie von Uii vom Planeten Architeuthis gerettet werden, der selbst hier gestrandet ist. Sie helfen Uii sein Raumschiff zu reparieren, damit er nach Hause kann. Dabei sieht Goofy ein riesiges Auge, dass sie beobachtet. Uii möchte Micky und Goofy helfen, das U-Boot zu reparieren, welches gerade von Professor M und Herrn Barrell, einem Ölmagnaten, geborgen wird. Micky und Goofy werden gerettet, leider wird Uii zerstört als der Luftdruck und das Wasser abgelassen werden. Doch Barrell möchte Micky und Goofy gar nicht retten, sondern eher das U-Boot von Professor M haben, für seine geheimen Ölförderanlagen in den Tiefseegräben der Weltmeere. Micky, Goofy und der Professor sollten als bedauerlicher Unfall bei der Rettungsmission einfach ertrunken sein.
Das Rettungsschiff wird von einem Riesenkalmar umschlungen und in die Tiefe gezogen. Bevor sie noch weiter verschleppt werden, hat Micky eine Idee, dafür müssten sich aber alle ergeben. Er klettert aus dem Boot und spricht mit dem Riesenkalmar und bedankt sich für die Hilfe. An Land können sie Barrell und seine Komplizen an die Polizei übergeben und Micky erklärt Goofy und Professor M was er herausgefunden hat und warum der Kalmar sie losgelassen hat. Denn der Kalmar war der Pilot des gestrandeten Schiffes und nicht Uii, denn Uii war nur eine Reparaturdrohne. Aber anders als Micky glaubt ist der Riesenkalmar kein Außerirdischer sondern eine im Mariannengraben lebende Spezies mit einem Unterwassergleiter, hoch entwickelt und unentdeckt von den Landbewohnern.

Eine kriminelle Note[Bearbeiten]

Donalds Freund Oswald Peterton ist wieder in der Stadt und gibt eines seiner Jazz-Konzerte in der „Daumenschraube“ am Hafen, einer der Räuberhöhlen von Entenhausen, auf einem alten Jazz-Flügel. Er würde sich freuen, wenn er Phantomias kennenlernen könnte. Donald sieht sich gemüßigt, dass er als Phantomias zum Auftritt kommt und möchte dort auch gleich seine neuen Waffen ausprobieren. Phantomias filzt alle, die eigentlich nur wegen der Musik gekommen sind, und durch eine Unachtsamkeit seinerseits reißt er sich und Oswald mit seiner Handzeitmaschine etwa 100 Jahre in die Vergangenheit.
Auch hier gibt es bereits die Daumenschraube, Treffpunkt der finsteren Gestalten und Besitz des Marseiller, dem Anführer, der heute Abend die mächtigste kriminelle Organisation entstehen lassen will. Für Musikunterhaltung sorgen Jelly Roll Mollton und Louis Legstrong, die Gründungsväter des Jazz. Oswald wird aufgefordert mit ihnen zu spielen und wirklich gute Musik abzuliefern, was er dann auch tut und so die beiden Musiker in die richtige Richtung bringt um Jazz bekannt zu machen. Auch Phantomias ist in seinem Element und erzählt den Ganoven von Geheimidentitäten. Er kann schließlich mit einem Spezialtelefon Herrn Düsentrieb anrufen, der ihm helfen soll wieder ins Jahr 2012 zu kommen. Die beiden müssten nur das Jahr auf der Zeitmaschine einstellen und etwas anfassen was sie auch 2012 angefasst haben.
Phantomias und Oswald werden zum Marseiller gerufen, der ihnen gegenüber sehr misstrauisch geworden ist, doch sie fliehen in Richtung Jazz-Flügel, den beide auch 2012 angefasst haben und nutzen ihre Chance mit der Zeitmaschine. Sie landen wieder in der Gegenwart, doch die Daumenschraube gibt es nicht mehr, stattdessen steht dort der Jazzclub „Blaue Note“, gegründet von dem Marseiller, der seine Liebe zum Jazz an diesem besagten Abend gefunden und das Räubertum aufgegeben hat. Mollton und Legstrong gelten ab nun Dank Oswald als Gründungsväter des Jazz und den Jazzclub Blaue Note gibt es nun weltweit.

Reinste Notwehr![Bearbeiten]

Donald trifft auf Daniel Düsentrieb und klagt diesem sein Leid, denn er muss wieder mit Onkel Dagobert auf eine Schatzsuche gehen. Dort wird ihm Dagobert wieder ordentlich antreiben, sie werden verschiedensten Gefahren ausgesetzt sein, er darf Packesel spielen, wenn sie den Schatz finden und zu Essen gibt es wie immer nur Bohnen. Und alles nur, weil er bei Onkel Dagobert Schulden hat. Doch Helferlein hat eine Idee, die Daniel Düsentrieb am nächsten Morgen gleich umsetzt, bevor Donald und Dagobert aufbrechen können. Daniel Düsentrieb stoppt die beiden und liest Dagobert seine Schuldenliste vor, die er über die Jahre und die unzähligen Aufträge bei ihm entstanden sind, knapp 6 Millionen Taler an Materialkosten. Dagobert wird daraufhin ganz klein und lässt Donald gehen. Donald und Daniel Düsentrieb sind zwar noch immer völlig abgebrannt, dafür haben sie ihre Positionen gegenüber Dagobert klar definiert.

Ferienfrieden[Bearbeiten]

Donald, Tick, Trick und Track werden ihren Sommerurlaub dieses Mal auf einem Bauernhof, der Agrotourismus anbietet verbringen. Dort müssen die Urlauber selbst ein kleines Stück Land mit Bauernhof und Tieren bewirtschaften und Donald ist der Meinung, dass er urlaubt und die 3 Jungs arbeiten. Sie hoffen dadurch auch Ruhe von ihrem Nachbarn Zanker zu bekommen, mit dem sich Donald ständig in die Haare kriegt. Doch auch die Familie Zanker wird aus Gesundheitsgründen auf diesen Bauernhof geschickt, damit Zanker endlich mal arbeitet und nicht faul herumliegt.
Am nächsten Tag stehen sich die beiden Nachbarn gegenüber und fangen natürlich wieder zum Streiten an. Zanker‘s Frau und die Jungs gehen dazwischen und es wird vereinbart, dass die beiden Herren sich aus dem Weg gehen und bei der Arbeit immer in entgegengesetzter Richtung arbeiten. Doch bald überträgt sich der Zorn der beiden auch auf die Hühner und die beiden Hähne gehen in Wettstreit wer früher kräht und die Hennen legen keine Eier mehr. Daraufhin gehen sich die beiden Herren wieder an die Gurgel und werfen mit Essen um sich. Zanker‘s Frau und die Jungs verdonnern die beiden dazu an der Rezeption Essen zu holen und sich in die Liste der Unfähigen eintragen zu lassen, weiters müssen sie sich ab jetzt zusammenreißen sonst können sie den Hof selbst führen. Das geht ein paar Tage gut, bis Donald wieder einen Plan ausheckt und Zanker zieht natürlich mit. Beide graben einen Tunnel zum jeweiligen anderen um ihn eins auszuwischen. Doch sie stoßen im Tunnel auf Gold und streiten sich sofort wem es gehört. Der Sheriff identifiziert den Schatz als Schatz von Räuberhauptmann Raubart, der der Gemeinde zufällt. Die beiden Touristen werden zu Schadenersatz verurteilt, der vom Finderlohn bezahlt wird und werden vom Richter aus dem Gerichtssaal gejagt.

Das feinste Näschen der Welt[Bearbeiten]

Dagobert erzählt Tick, Trick und Track eine Geschichte zu ein paar seiner Erinnerungsstücke.
Er suchte damals in Klondike zusammen mit seinem Freund Nick und seiner Verlobten Heller Mond nach Gold in einem Bachbett und als sie durch Dagobert’s Näschen fündig werden, nimmt sich dieser nur 10 Goldklumpen mit und schlägt seinen Freunden vor, dass sie den Claim für sich beanspruchen sollen. Warum er nur 10 Goldklumpen genommen hat, erklärt er ihnen später, wenn sie sich wiedersehen. Er macht sich auf den Weg nach Skagway an der Küste um seinen Plan in die Tat umzusetzen und hofft dabei auf die Hilfe von seinen Freunden und dass er schneller ist, als die Telegrafenleitungen. Tom, den Holzfäller, bittet er seine Hütte zu einem Gasthaus umzubauen und Gastwirt zu werden. Als Bezahlung gab er ihm einen der Goldklumpen.
Währenddessen melden Nick und Heller Mond den Claim an und machen sich wieder auf den Weg dorthin um Gold zu schürfen. Da sich der Fund herumspricht sind bald einige Goldsucher dort und schürfen nach Gold. Nick und Heller Mond ist das aber egal, denn sie wollen heiraten und die Welt bereisen und machen sich mit Ihrem Wagen und dem Indianer-Zelt auf den Weg nach Skagway.
Dagobert begegnet unterwegs noch einigen anderen Freunden, wie zum Beispiel Maggie, der er vorschlägt ein Restaurant zu eröffnen, andere Freunde sollten Hotels, Ställe, etc. bauen und jedem gab er einen von den 10 Goldklumpen. In Skagway kaufte Dagobert den Laden und das Hotel und kann mitansehen wie das erste Schiff mit Goldgräbern aus Amerika eintrifft. Diese wurden alle durch den Telegrafen auf das Gold im Norden aufmerksam gemacht und wollten auch reich werden. Da der Weg in den Norden weit war, hat Dagobert entlang der Route Hotels, Ställe, Läden, Restaurants, etc bauen lassen und lässt seine Kunden dort anschreiben und wenn sie Gold gefunden haben, bezahlen sie ihre Schulden. Er braucht dann nur mehr da Gold einkassieren und verdient so daran ohne danach zu suchen.
Heller Mond und Nick haben Dagobert in Skagway wieder getroffen, als sie sich gerade auf den Weg auf Ihre Hochzeitsreise gemacht haben um die Welt zu sehen zusammen mit ihrem Tipi. Er fragt sich wo die beiden gerade sind und erzählt den Jungs, dass er immer noch den Geruch nach Bohnen in der Nase hat. Und dieses Mal hat er ihn wirklich in der Nase, denn die beiden machen halt in Entenhausen und hoffen auf Dagoberts feines Näschen, dass er zu ihnen findet.

Trotzdem erwischt...[Bearbeiten]

Inspektor Issel und Kollege Steinbeiß sind dieses Mal zu Fuß auf Streife, als ein Dieb eine Handtasche klaut. Sie verfolgen ihn zu Fuß, doch der Dieb steigt zu seinem Komplizen aufs Motorrad und sie fahren davon. Die beiden Polizisten nehmen die Verfolgung mit einem Taxi auf und werden von den Dieben in einer kleinen Seitengasse abgehängt. Issel und Steinbeiß machen sich zu Fuß auf durch die Gasse in Richtung Polizeistation und finden dort die beiden Diebe samt Motorrad und können sie so trotzdem noch verhaften.

Die Hatz nach dem Honig[Bearbeiten]

In einem von Dagobert Ducks Laboren wurden künstlicher Honig hergestellt, der nicht von normalen Honig unterscheidbar ist. Da das einzige Exemplar gestohlen wurde, werden Donald und Dussel vom Duckschen Geheimdienst ins Labor eingeschleust um die Wissenschaftler unter die Lupe zu nehmen und herauszufinden wohin das Glas Kunsthonig verschwunden ist. Verdächtigt werden grundsätzlich alle Kollegen und auch der Hauspostbote. Durch ein verdächtiges Gespräch im Garten werden Sie auf den Wellwinkel, ein Lokal, aufmerksam. Dort treffen Sie den Forschungstechniker Baldur Bunsen und einen Agenten der MOB, die gerade das Päckchen mit dem Honig austauschen wollen. Donald und Dussel schnappen sich das Paket und machen sich aus dem Staub, verfolgt von den Agenten des MOBs. Sie können den Honig sichern und die Agenten abschütteln. Von Hunger geplagt probieren sie den künstlichen Honig und bringen ihn schließlich zurück zu Dagobert. Doch dieser ist nicht weiter an der Produktion und am Rezept interessiert, denn der Honig verursacht eine allergische Reaktion in Form von Juckreiz und roten Pusteln. Da die beiden Agenten davon probiert haben, bekommen sie natürlich den Ausschlag und beginnen Dagobert es übel zu nehmen, weil er nichts davon gesagt hat.

Feinschmecker auf Reisen[Bearbeiten]

Franz Gans wird von Professor Leckerschmeck zu einer Reise nach Frittonien mitgenommen um Kroketten zu testen, zu finden und zu bewerten, die der Viehzüchter Rufus Raubein in der Wüste entdeckt hat. Bei der Suche nach seinen Schafen am Rand der Wüste war er gegen einen Stein geprallt und als er wieder zu sich gekommen ist, roch er Kroketten, die an Sträuchern wuchsen. Leider kann er sich nicht mehr erinnern wo das war und er hat nur mehr ein Stück, welches Franz als echte Krokette mit gutem Geschmack bewertet. Professor Leckerschmeck und Franz Gans machen sich mit dem Auto auf den Weg in die Wüste. Sie haben eine Panne und steigen auf Lamas um mit denen sie weiter in die Wüste reiten. Bevor es Nacht wird, schlagen sie ein Lager in der Nähe eines vermeintlichen Beerenbusches auf und genießen ihr Nachtmahl. Als es dunkel wird, werden aus den Beeren die besagten Kroketten. Der Professor will sie dokumentieren und schüttet durch seine Schusseligkeit warme Suppe über die Kroketten, die daraufhin schnell zu wachsen beginnen und große Kugeln, die den beiden entgegenrollen. Bei einer Schlucht können sich die beiden gerade noch an einem Ast festhalten, während die Kroketten darunter im Fluss landen. Franz schläft ein und fällt ebenso in die Schlucht in den Fluss. Am nächsten Morgen findet ihn der Professor unversehrt, denn die Riesenkroketten haben den Sturz abgemildert. Doch einen Beweis davon gibt es nicht: Die Sträucher wurden zerstört und die Riesenkroketten hat Franz alle vertilgt.

Agent DoppelDuck (32): Wie im Film[Bearbeiten]

DoppelDuck wird zu einer heiklen Mission gerufen, denn das Drehbuch des neuen James Rond-Films wird von einem ehemaligen Agenten, Paul Petton, geschrieben, der viele Ideen von der Agentur reingepackt hat, da er der Meinung war es wäre Fantasie (Jeder Agent, der die Agentur verlässt wird einer Gedächtnislöschung unterzogen). Außerdem gibt es einen Trailer bei YouGuck mit Head-H, Gizmo und Liz auf das sich sicher die Gegner der Agentur stürzen werden um so viele Infos wie notwendig zu erlagen. Es gibt nur eine Kopie des fertigen Films auf einer Gold Bluray-Disc, die schwer bewacht wird, denn der Film soll bei den Filmfestspielen in Venedig präsentiert werden, wohin er sich auf den Weg machen soll. Doch bevor DoppelDuck zum Flughafen kann, wird er von Dagobert Duck aufgehalten, der Donald für einen Auftrag nach Venedig mitnehmen will: Denn Dagobert ist der Produzent des James-Rond-Abenteuers und da es nur diese eine DVD gibt, soll Donald sie für ihn bewachen. Er verfrachtet Donald in sein Transportflugzeug und schickt ihn nach Venedig.
Zeitgleich sitzt Kay-K im anderen Flieger und wundert sich wo DoppelDuck steckt. Als dieser sich in Venedig bei der Agentur meldet, dass er auf eigene Faust angereist ist, heißt diese es gut, denn Kay-K wird bereits überwacht. Doppel Duck besucht das Hotel in dem die Duck-Film-Crew residiert und die DVD schwer bewacht wird und kann sie an sich nehmen. Doch dann wird er von James Rond aufgehalten, der ihm die DVD abnehmen will. Eine wilde Verfolgungsjagd quer durch Venedig beginnt und zusammen mit der auftauchenden Kay-K kann DoppelDuck die DVD wieder in seinen Besitz bringen. Doch er zerstört sie nicht, sondern ändert den Film mit einigen Aufnahmen und schneidet alles zum Thema Agentur raus. Das Publikum ist begeistert und die Agentur, zwar nicht ganz glücklich mit der Veröffentlichung des Films, aber durchaus froh unerkannt zu bleiben.