Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Adventures in the Magic Kingdom

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Titlescreen (© Disney/Capcom)

1992 brachte Capcom das Spiel Adventures in the Magic Kingdom auf den Markt. Dieses Spiel war im Grunde Werbung für das Magic Kingdom in Disney World. Das Spiel erschien exklusiv für das Nintendo Entertainment System. Die Musik produzierte Yoko Shimomura, der auch für Kingdom Hearts die Musik produzierte. Der Produzent des Spiels war Tokuro Fujiwara.


Charakter[Bearbeiten]

Introausschnitt (© Disney/Capcom)

Hauptstory[Bearbeiten]

Micky, Goofy und Donald wollen eine ihrer üblichen Paraden im Magical Kingdom abhalten. Doch zu ihrem Ärgernis haben sie den goldenen Schlüssel für das Haupttor im Schloss vergessen. Goofy behauptet dies zumindest. Jetzt wendet sich Micky an den Spieler die sechs silbernen Schlüssel zum Eingang des Schlosses zu suchen. Sechs Attraktionen geben nach je einer gelösten Aufgabe diese silbernen Schlüssel frei.


Die Attraktionen[Bearbeiten]

Die Attraktion Big Thunder Mountain (© Disney/Capcom)

Sechs Dorfbewohner wurden von den Piraten entführt. Die Aufgabe des Spielers ist es, diese zu retten. Nur nur mit Kerzen (zum Schießen) kann man sie besiegen. Wenn man auf sie springt, verliert man einen seiner drei Sterne. Hat man alle verloren, muss man nochmals anfangen. Sind alle sechs Bewohner gerettet, schießt man eine Leuchtrakete ab und die restlichen Dorfbewohner wissen, dass ihre Freunde gerettet wurden.

999 Geister warten auf ihr 1000. Mitglied, nämlich den Spieler. Mit einer begrenzten Anzahl von Kerzen stürzt sich der Spieler in das Haus und versucht mit immer wieder neuentdeckten Kerzen, durch dieses Haus zu kommen.

Dieses Level erinnert an Indiana Jones - Der Tempel des Todes. In einem Minenwagen versucht der Spieler an das Ende der Mine zu gelangen. Aber mit viel Gefühl – überall gibt es Sackgassen, die dem Spieler zu schaffen machen.

Autopia ist ein klassisches Autorennen alla Mariokart, wer es bis zum Ende schafft und als 1. durch das Ziel kommt, gewinnt den Schlüssel. Der Gegner ist aber kein geringer als Mickys liebster Feind Kater Karlo.

Hier in diesem Level, das dem Spiel Road Avenger sehr ähnelt, geht es darum, heil durch das Weltall zu kommen. Man reagiert jeweils auf die Befehle, die im Spiel angezeigt werden.

Technik[Bearbeiten]

Das Spiel wurde auf einem 8-Byte-Modul präsentiert. Die Grafik ist ganz ordentlich und der Sound ist ziemlich eingängig. Für das Intro wurde zum Beispiel der Introjingle das ersten Micky Mouse Clubs verwendet.

Spielererfahrungen[Bearbeiten]

Das Spiel wird von vielen als Werbung angesehen. Aber es ist eigentlich ein richtig tolles Erlebnis für das Nintendo Entertainment System. Dennoch hat das Spiel einen ziemlich hohen Schwierigkeitsgrad. Dies hat bei vielen Spielern zu einer hohen Frustration geführt. Dennoch lohnt es sich, dieses Spiel zu spielen. Wer dieses Spiel auf dem Flohmarkt oder bei Ebay erstehen kann, sollte dies auch tun.

Weblinks[Bearbeiten]