Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Nintendo Entertainment System

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der NES(© Nintendo)

Am 15. Juli 1983 kam das NES (Nintendo Entertainment System) auf den japanischen Markt. Nintendo verkaufte diese Konsole in Japan unter dem Namen Famicom (Familiencomputer). Am 18. Oktober 1985 kamen dann auch die Amerikaner in den Genuss dieser 8 Bit Konsole. Bis sie in Europa veröffentlicht wurde vergingen nochmals 1 Jahr. Diese Spielekonsole ist mit 62 Millionen verkauften Einheiten eine der erfolgreichsten Spielekonsolen der Videospielgeschichte.

Geschichte des NES[Bearbeiten]

Anfang der 80er Jahren war Nintendo mit Acardespielen ziemlich erfolgreich. Nintendo stellte sich die Frage ob man diesen Erfolg nicht auch auf eine heimische Konsole übertragen könnte. Der Entwickler Masayuki Uemura erfand sie schließlich. Am 15. Juli 1983 feierte die Konsole ihre Premiere und konnte für 14.800 Yen (umgerechnet etwa 300 €) erstanden werden. Lange Zeit liebäugelte Nintendo mit einem Release in Amerika. Doch der Vertreiber sollte ursprünglich nicht Nintendo sein, der Vertreiber sollte Atari sein. Doch deren Interesse lag eher beim Computermarkt.

Nintendo blieb nichts anderes übrig als die Konsole selbst auf den Markt zu bringen. Die Vorstellung des NES unter dem Titel Nintendo Advanced Video System wurde ein Reinfall, der Grund war das zu viel Technik eingebaut wurde. Neben einen Kassettenrekorder oder einem Basic-Lernprogramm gab es noch sehr viele verwirrende Extras. Nintendo entschied sich die Konsole abzuspecken. Am ersten Tag des Verkaufs gingen 50.000 NESs über den Ladentisch. Man konnte den NES in zwei verschiedenen Paketen erstehen. 1. Das NES Deluxe Set mit 2 Spielen und etwas Zubehör unter anderem auch den R.O.B. für 249 U$-Dollar oder 2. Das NES Action Set mit 2 Spielen für 199 U$-Dollar.

Von 1989 bis 1991 wurde dem NES auch eine Zeichentrickserie mit dem Namen Captain N: The Game Master gewidmet. Hier taucht ein Junge namens Kevin in die Welt der Nintendospiele ein, um diese vor Mother Brian zu erretten. Hier trifft er z.B. auf Megaman, Simon Bellmond oder Pit aus Kid Icraus.

Um die Geräte in Europa verkaufen zu können wurde der NES etwas umgebaut und dann auf den Markt gebracht. Der NES in Europa sah dadurch total anders aus als der in Amerika oder Japan.

Zubehör[Bearbeiten]

  • Famicom Diskettenlaufwerk: Man konnte in Japan Disketten damit abspielen.
  • Powerpad: Mit diesem Ding konnte man die Figuren mit seiner Bewegung tanzen lassen. Der Großvater der Tanzmatte von heute. Nur das Design und die Senisbilität haben sich verändert.
  • NES Advantage: Der Joystick zum spielen per Stick
  • NES Four Score: Mit ihr konnten bis zu 4 Spieler gleichzeitig spielen.
  • NES Max: Eine Controllerweiterentwicklung für die sich niemand interessierte.
  • Power Glove: Ein Handschuh mit dem man die Spiele per Armbewegung steuern konnte. Funktionierte nur mit einem speziellen Code. (Unter Weblinks findet ihr dazu ein Video).
  • R.O.B.(Robot Operation Buddy): Ein kleiner Roboter der durch den Fernseher Signale empfangen konnte und das tat was er sollte. Von diesem Roboter nahmen 2 Spiele Gebrauch Gebrauch nämlich Gyromite und Stack Up. Das Ding ist ein absolutes Kultobjekt, unter 500 € wird man das nicht in seinen Besitz bringen können.
  • Zapper: Die bekannteste Lightgun der Spielegeschichte. Sie wurde unter anderem für das Spiel DuckHunt eingesetzt.
  • Weiteres Zubehör: Neben Mikrofon für Karaoke und Modem gab es auch eine Strickmaschine. Allerdings gabs dieses Zubehör nur in Japan.

Disney-Spiele (Auswahl)[Bearbeiten]

und viele andere

Besondere Spiele außerhalb des Disney-Universums[Bearbeiten]

  • Zelda 1 + 2
  • Kid Icarus
  • Metroid
  • Bucky O'Hare
  • Castlevania 1-3
  • Final Fantasy 1-3
  • Mega Man 1-6
  • Ice Climbers
  • Super Mario Bros 1 - 3
  • Kirby's Adventure
  • Tiny Toons Adventures
  • Punch-Out!!!

Weblinks[Bearbeiten]